https://www.faz.net/-iv1-a98z3

F.A.Z. Kommunalwahl-Podcast : Wohnungspolitik in Frankfurt: Mehr bauen oder strenger regulieren?

Wohnraum ist in Frankfurt ein knappes Gut. Bild: Michael Braunschädel

Wohnraum wird in Frankfurt immer teurer: Planungsdezernent Mike Josef (SPD) und der Spitzenkandidat der Bürger für Frankfurt, Mathias Mund, suchen nach einem Ausweg.

          1 Min.

          Auf dem Frankfurter Wohnungsmarkt steigen die Preise: Wer einen Mietvertrag neu abschließt, zahlt für den Quadratmeter im Durchschnitt inzwischen mehr als 16 Euro, im Bestand liegt das Mietniveau noch bei 10,70 Euro. Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen haben sich in zehn Jahren verdoppelt. Unter dieser Entwicklung leidet die Attraktivität der Stadt und die Lebensqualität ihrer Bürger. Welche Möglichkeiten hat die Stadt, um diese Entwicklung zu beeinflussen? Im F.A.Z.-Podcast zur Kommunalwahl diskutieren  Planungsdezernent Mike Josef (SPD) und der Spitzenkandidat der Bürger für Frankfurt, Mathias Mund, über die Wohnungspolitik.

          Wissen war nie wertvoller

          Vertrauen Sie auf unsere fundierte Corona-Berichterstattung und sichern Sie sich mit F+ 30 Tage freien Zugriff auf FAZ.NET.

          JETZT F+ KOSTENLOS SICHERN
          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Stadtentwicklung braucht Verlässlichkeit“, meint Josef und weist auf die geplanten Günthersburghöfe im Nordend hin. Mit ihrem Veto haben die Grünen das Projekt unlängst gestoppt. Dabei ist das Quartier in Josefs Augen in sozialer und ökologischer Hinsicht ein Vorzeigeprojekt. Es sei für ihn nicht nachvollziehbar, dass gerade dieses Projekt in Frage gestellt wird, meint der Dezernent: „Man muss das Gemeinwohl über das Einzelinteresse von Parteien stellen.“ 

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+