https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-digitec-podcast/wie-hasso-plattner-zu-grundeinkommen-und-vermoegenssteuer-steht-16584660.html

F.A.Z. Digitec Podcast : Wie Hasso Plattner zu Grundeinkommen und Vermögensteuer steht

Hasso Plattner Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 29:22

Hasso Plattner Bild: obs

Klartext vom Mitbegründer sowie ehemaligen Vorstands- und heutigen Aufsichtsratschef von SAP: Im F.A.Z. Digitec-Podcast spricht Hasso Plattner über die intellektuellen Fähigkeiten der Menschen, Verteilung von Informationen – und letztlich eben auch über Geld.

          1 Min.

          In einem Gespräch für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat der Mitbegründer, ehemalige Vorstandschef und heutige Aufsichtsratsvorsitzende des Softwarekonzerns SAP Klartext gesprochen. Das Interview erscheint an diesem Wochenende, in unserem Podcast haben wir die ersten O-Töne: Es geht um die intellektuellen Fähigkeiten der Menschen, die Verteilung von Informationen - und letztlich eben auch um Geld. Hinweis: Der zugehörige Text ist in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 22. (!) Dezember erschienen.
           

          Carsten Knop
          Herausgeber.

          Wenn Sie noch mehr wissen wollen über die technologischen Entwicklungen auf der Welt, möchten wir gerne auf unsere neue App „F.A.Z. Digitec“ verweisen, die Sie hier finden:

          iOS: https://app.adjust.com/ku2uhlu

          Android: https://app.adjust.com/vjh2jmn

          Topmeldungen

          Spuren der Verwüstung in Tschernihiw: Die Ukrainerin Switlana vor ihrem zerstörten Haus.

          Nach russischem Abzug : In den Trümmern des Krieges

          In der Großstadt Tschernihiw im Norden der Ukraine ist nach dem Rückzug der Russen vorerst Ruhe eingekehrt. Aber noch lange kein Frieden.

          F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : Der Hilfsindustrie-Komplex

          Ohne humanitäre Hilfe würden viele Menschen leiden. Mancherorts kommen versprochene Gelder jedoch nicht an – oder schaden Ländern. Interessant sind die Beispiele Haiti und Ukraine.