https://www.faz.net/-iuv-9ykgn

Digitec-Podcast : Widerstandsfähiger durch mehr Technik!

Vieles findet nun von Zuhause aus statt: auch Uni-Vorlesungen. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 45:02

Vieles findet nun von Zuhause aus statt: auch Uni-Vorlesungen. Bild: obs

In der Corona-Krise gelingt das Leben vielfach nur, weil die digitale Infrastruktur das ermöglicht. Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus und Acatech-Präsident Karl-Heinz Streibich diskutieren, was daraus folgt.

          1 Min.

          In der Corona-Krise funktionieren große Teile des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens nur, weil die digitale Infrastruktur das ermöglicht – angefangen vom Homeoffice über Videokonferenzen bis hin zu verschiedensten anderen Internet-Diensten.

          Alexander Armbruster
          (ala.), Wirtschaft

          Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus und Acatech-Präsident Karl-Heinz Streibich diskutieren, welche Lehren daraus zu ziehen sind. Wie können sich die deutsche Wirtschaft und das Staat insgesamt resilienter machen durch mehr Technologie? Was ginge schon heute, wo besteht Nachholbedarf? Und wieso ist wichtig, schon jetzt nicht nur die akute Phase der Pandemie in den Blick zu nehmen, sondern auch die Zeit danach?

          Topmeldungen

          Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, verfolgt die Rede Boris Palmers beim digitalen Landesparteitag der Grünen.

          Ausschlussverfahren der Grünen : Belastet der Fall Palmer Baerbocks Wahlkampf?

          Die Grünen wollen den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ausschließen. Der sieht dem Verfahren optimistisch entgegen. „Es ist gut und reinigend, wenn jetzt die ganze Palette an Vorwürfen einmal aufgearbeitet wird“, sagt er der F.A.Z.
          So winkt die Siegerin: Schottlands Regierungschefin Sturgeon am Sonntag vor dem Bute House in Edinburgh

          Schottland : London spielt Sturgeons Wahlsieg herunter

          Nach dem abermaligen Wahlsieg der Schottischen Nationalpartei drängt die Regierungschefin Nicola Sturgeon auf ein zweites Unabhängigkeitsreferendum. London will bislang nichts davon wissen.
          Israelische Sicherheitskräfte während einer Demonstration gegen den geplanten Räumungsprozess im Stadtteil Scheich Jarrah am 8. Mai

          Unruhen in Ostjerusalem : Die Angst vor der Vertreibung

          In Jerusalem gärt es seit Wochen. Die mögliche Enteignung von Palästinensern hat jetzt zu den schwersten Auseinandersetzungen seit Jahren beigetragen. Selbst Washington ermahnt die Netanjahu-Regierung.