https://www.faz.net/-iuv-aeqfm

Digitec-Podcast : Vorsicht vor zu vielen Regeln für die Künstliche Intelligenz

Nicole Formica-Schiller Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 36:37

Nicole Formica-Schiller Bild: Unternehmen

Die EU schlägt Leitplanken für die Schlüsseltechnologie vor, es geht um Scoring, neutrale Daten und mehr. Schadet oder nutzt das, Frau Formica-Schiller?

          1 Min.

          Brüssel hat einen kleinteiligen Plan vorgelegt für den Umgang mit KI. Er soll Vertrauen stiften und klarer Wettbewerbsbedingungen schaffen. Doch gelingt das wirklich? Ist Scoring nur Teufelszeug und gibt es überhaupt neutrale Datensätze?

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Nicole Formica-Schiller ist Gründerin und CEO des Beratungsunternehmens Pamanicor Health und Leiterin des Steering Committee der Task Force „EU AI-Regulation“ des KI-Bundesverbands. Sie diskutiert Vor- und Nachteile der KI-Regulierung, warnt davor Innovationen abzuwürgen - und ermuntert die Deutschen, viel mutiger zu sein im Umgang mit Daten.

          Topmeldungen

          Julian Reichelt

          Der Fall Julian Reichelt : Mut, nicht Hochmut

          Der „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt ist seinen Job los. Bei seinem Betragen ist das nur angemessen. Springer-Chef Döpfner hält ihn indes für einen „Rebellen“. Das ist der falsche Begriff.
          Für ihr seit 2014 laufendes Projekt „100Jährige“ lichtet  die Fotografin Katharina Alt, selbst Jahrgang 1980,   hundertjährige oder noch ältere Menschen ab, vor allem in München.   Die ehemalige Schauspielerin Agnes Seuss posiert  hier lachend in Weiß, sie wurde  am 22. Juni 1915 geboren.

          Psychologie des Alters : Hundert und glücklich

          Immer mehr Menschen werden älter als 100 Jahre. Was Hundertjährige glücklich macht, wie sie die Pandemie erlebten und warum es sich lohnen kann, auf einer Insel zu leben, erzählt die Alterspsychologin Daniela Jopp.