https://www.faz.net/-iuv-9z8zp

Digitec-Podcast : Wird Amazon gerade zu groß, Herr Kleber?

Podcast starten

Ralf Kleber ist Amazons Gesicht in Deutschland. Bild: Jan Roeder

Ralf Kleber ist Deutschland-Chef des größten Onlinehändlers der Welt. Er spricht über neue Sicherheitsmaßnahmen in den Versandzentren, Sorgen der deutschen Kartellwächter – und die Arbeit im Homeoffice.

          1 Min.

          Das Tech-Konzern Amazon ist an der Börse so viel wert wie nie zuvor. Der Grund: Anleger glauben, dass er gestärkt aus der Corona-Krise hervorgeht, weil noch mehr Menschen die Angebote des Onlinehändlers dauerhaft nachfragen – auch wenn alle Geschäfte wieder vollumfänglich geöffnet haben werden.

          Alexander Armbruster

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Carsten Knop

          Ralf Kleber ist Deutschland-Chef des Unternehmens. Er spricht über neue Sicherheitsmaßnahmen in den Amazon-Versandzentren, die Sorgen des Kartellamtes – und wie er derzeit arbeitet.

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „Digitec“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Karl von Rohr, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, während des Gespräch in der Vorstandetage der Deutschen Bank in Frankfurt.

          Deutsche Bank-Vize im Gespräch : Keine Fusion aus Angst vor Dritten

          Neben der Commerzbank und Wirecard steht die Deutsche Bank derzeit solide da. Karl von Rohr spricht darüber, wo die Corona-Krise Spuren hinterlässt, was er sich von der Bafin wünscht und warum die Bank Hilfe von Google braucht.