https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-digitec-podcast/grillen-ist-auch-eine-frage-der-richtigen-technik-18192225.html

Digitec-Podcast : Grillen ist auch eine Frage der richtigen Technik

Damit Fleisch und mehr gelingen Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 40:39

Damit Fleisch und mehr gelingen Bild: obs

Damit Fleisch und mehr auf dem Rost gelingen, helfen auch die richtigen Instrumente. Und auch für den Nachtisch gibt es passende Geräte.

          1 Min.

          Holzkohle, Gas oder Strom: Die Deutschen grillen gerne und durchaus umfänglich. Doch wie werden Steaks genau so, wie sie sein sollen? Was braucht es für Fisch und Gemüse? Und welcher Grill oder Ofen taugt für welchen Anlass?

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.
          Marco Dettweiler
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Carsten Knop
          Herausgeber.

          Inzwischen ist auf das Grillen jedenfalls eine Frage der Technik, können Geräte und Apps helfen, den Geschmack und das Ergebnis zu verbessern. Wir diskutieren in dieser sommerlichen Episode, worauf es dabei ankommt – und befassen uns nach dem Hauptgang auch mit Technik für den Nachtisch.

          Topmeldungen

          Wladimir Putin beim informellen GUS-Gipfel in Sankt Petersburg

          Wladimir Putin wird 70 : Ein einsamer Tag voller Arbeit

          Der Jubeltag des Präsidenten sollte ein ganz normaler Tag sein. Die Armeeführung ist bemüht, „zurückgeschlagene Angriffe“ und „vernichtete“ ukrainische Soldaten zu vermelden.

          Friedensnobelpreis : Gemeinsamer Kampf auf beiden Seiten der Front

          Das Nobelkomitee ehrt in diesem Jahr Aktivisten und Organisationen aus Belarus, Russland und der Ukraine. Auch in Kiew wäre die demokratische Entwicklung ohne den Druck der Zivilgesellschaft nicht möglich gewesen.
          Die britische Premierministerin Liz Truss in Prag

          Energiekrise in Großbritannien : Wäsche nur noch nachts waschen

          Den Briten drohen wohl doch Stromausfälle. Premierministerin Truss will das aber nicht aussprechen, eine Energiesparkampagne ließ sie stoppen. Kritiker sehen darin eine „idiotische Entscheidung“.