https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-buecher-podcast/podcast-jens-spahns-wir-werden-einander-viel-verzeihen-muessen-18384003.html

Podcast von der Buchmesse : Jeder lag mal falsch in dieser Pandemie

Jens Spahn am Freitag am Buchmessestand der F.A.Z. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 23:51

Jens Spahn am Freitag am Buchmessestand der F.A.Z. Bild: Saskia Stöhr

Was lässt sich aus der Corona-Pandemie und unseren Umgang mit der Krise lernen? Im Gespräch mit Heike Göbel stellt Jens Spahn sein Buch „Wir werden einander viel verzeihen müssen“ am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse vor.

          1 Min.

          Als Corona im März 2020 Deutschland in den Lockdown zwang, war Jens Spahn seit zwei Jahren Bundesgesundheitsminister. Sein Buch „Wir werden einander viel verzeihen müssen“ bietet Innenansichten der Krise und zeigt, so der Untertitel, „Wie die Pandemie uns verändert hat und was sie uns für die Zukunft lehrt“. Im Gespräch mit Heike Göbel stellt der Autor sein Buch am F.A.Z.-Stand auf der Buchmesse vor.

          Heike Göbel
          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          „Wir werden einander viel verzeihen müssen – Wie die Pandemie uns verändert hat und was sie uns für die Zukunft lehrt. Innenansichten einer Krise“ von Jens Spahn, geschrieben mit Olaf Köhne und Peter Käfferlein, ist bei Heyne erschienen, hat 304 Seiten und kostet 22 €.

          Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier.

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple Podcasts, Spotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App.

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Freude über eine Investition: Bundeskanzler Olaf Scholz, der Chef des Chipherstellers Wolfspeed, Gregg Lowe, und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck

          Subventionswettlauf : Wer bietet mehr?

          China, Amerika und die EU: Plötzlich buhlen alle mit Milliarden-Subventionen um die Hersteller von Batteriezellen, Solarpaneelen und Chips. Auch Deutschland beteiligt sich an dem Wettlauf. Es steht viel auf dem Spiel.
          Im Handelssaal der Frankfurter Börse

          Geldanlage : Die seltsame Dax-Erholung

          Deutsche Aktien haben einen Lauf – als hätte es Krieg und Inflationssorgen nie gegeben. Wie kann das sein?