https://www.faz.net/-iv0-adslf

Bücher-Podcast : Sharon Dodua Otoo und ihr Roman „Adas Raum“: Auch wir können zählen

  • Aktualisiert am
Sharon Dodua Otoo im Juli 2016 in Berlin Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:16:55

Sharon Dodua Otoo im Juli 2016 in Berlin Bild: dpa

In ihrem Roman „Adas Raum“ spannt Sharon Dodua Otoo einen Bogen von der Ausbeutung Afrikas ins Berlin der Gegenwart. Ein Abend aus dem Literaturhaus Frankfurt stellt Buch und Autorin vor. Es moderiert Sandra Kegel.

          1 Min.

          Vier Frauen in verschiedenen Zeiten und Welten, verbunden durch ihren Namen, durch ein Schmuckstück und durch eine Geschichte des Leidens, der Unterdrückung und der Gewalt: In ihrem Roman „Adas Raum“ spannt Sharon Dodua Otoo einen Bogen von der Ausbeutung Afrikas ins Berlin der Gegenwart, wo eine junge, schwarze Frau einen Platz sucht für sich und ihr kommendes Kind.

          Wie könnte sie ihr politisches Engagement und ihr literarisches Schreiben trennen, fragt Sharon Dodua Otoo – und warum sollte sie? Am 7. Juni war sie mit „Adas Raum“ im Literaturhaus Frankfurt zu Gast. Das Publikum konnte leider nur per Video-Übertragung dabeisein. Es moderierte Sandra Kegel.

          „Adas Raum“ von Sharon Dodua Otoo ist im Verlag S. Fischer erschienen, hat 320 Seiten und kostet 22 Euro.

          Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet während des Triells

          Das letzte Triell : Dieses Mal war Scholz vorbereitet

          Baerbock, Scholz und Laschet hatten nochmals die Chance, ihre Schlagfertigkeit zu zeigen. Der Sozialdemokrat und die Grüne präsentierten sich als Partner von morgen.
          SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz

          F.A.Z. Frühdenker : Nächste Prüfung für Scholz

          Nach dem TV-Triell muss sich der SPD-Kanzlerkandidat im Finanzausschuss unangenehmen Fragen stellen. Der Deutsche Aktienindex wächst. Und in Kanada wird gewählt. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z. Frühdenker.
          Liebling, tank schon mal den Wagen: So klischeehaft wie auf dem Bild muss es nicht sein, Stromtanken geht auch mit Stöckelschuhen.

          Die richtige Ladestation : Das E-Auto bequem vor der Haustür laden

          Ein Auto, das mit Strom fährt, ist vor allem dann attraktiv, wenn man es auf dem eigenen Grundstück auftanken kann. Seitdem der Staat die Ladestationen dafür fördert, kommen Energieversorger und Hersteller kaum hinterher.