https://www.faz.net/-iv0-9ya1o

Bücher-Podcast, Folge 8 : Spaziergänge im eigenen Kopf

Podcast starten

Darf eine weiße Amerikanerin so über das Schicksal mexikanischer Migranten schreiben? Jeanine Cummins hat mit „American Dirt“ eine Kontroverse ausgelöst. Bild: Rowohlt Verlag / dpa

Über zwei Bücher ist gerade viel gesprochen worden, bevor sie überhaupt gelesen werden konnten. Wie steht es – nach Lektüre – um Woody Allens Memoiren und Jeanine Cummins’ „American Dirt“? Die April-Ausgabe des Bücher-Podcasts.

          1 Min.

          Was finden Fans und was Kritiker in Woody Allens Memoiren? Verena Lueken über zwei verschiedene Qualen beim Lesen von „Ganz nebenbei“ – und über eine Lieblingsstelle. Was gibt es an „American Dirt“ von Jeanine Cummins auszusetzen, und welche Kritik geht auch an dem amerikanischen Migrationsroman vorbei? Hernán D. Caro über falsche Einschätzungen, voreilige Urteile und Diversitätsschwächen der Buchbranche.

          Welche Bücher sind Autoren wichtig, die gerade selbst Romane veröffentlicht haben? Antworten von Verena Güntner, Olivia Wenzel, Benjamin Maack, Birgit Birnbacher, Annette Pehnt und Ulla Lenze. Ein neues Literaturrätsel und ein Gedicht aus der Frankfurter Anthologie komplettieren die April-Ausgabe des Bücher-Podcasts.

          Topmeldungen

          Ausschreitungen in Amerika : Die Polizei wird der Lage nicht Herr

          In Atlanta verletzt ein Wurfgeschoss einen Polizisten. In New York fährt ein Polizei-SUV in eine Menschenmenge. In Richmond wird ein Brand gelegt. Präsident Trump setzt auf die Armee, um „Amerika wieder großartig zu machen“.
          Das ungarische Parlament in Budapest

          Sondervollmachten sollen enden : War Ungarns Weg das richtige Modell?

          Die Sondervollmachten für Viktor Orbán haben viel Kritik hervorgerufen. Nun sollen sie enden – aber viele der von der ungarischen Regierung erlassenen Verordnungen werden in Gesetze umgewandelt.