https://www.faz.net/-iv0-9rhpz

Der neue F.A.Z.-Bücher-Podcast : Ein erstklassiger Preis zweiter Klasse

  • Aktualisiert am
Während Trumps London-Visite Anfang Juni kostümieren sich Demonstrantinnen gegen die Abtreibungsgesetze in Amerika als „Mägde“ aus Atwoods Roman. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 41:53

Während Trumps London-Visite Anfang Juni kostümieren sich Demonstrantinnen gegen die Abtreibungsgesetze in Amerika als „Mägde“ aus Atwoods Roman. Bild: Picture-Alliance

Was kommt mit dem doppelten Literaturnobelpreis auf uns zu? Wie politisch ist Margaret Atwoods neuer Roman? Muss man sich vor einem Lebenshilfe-Bestseller fürchten? Die Antworten gibt’s im neuen Bücher-Podcast.

          1 Min.

          Die Podcast-Fans unter den Lesern des Feuilletons wie auch die Feuilleton-Fans unter den Hörern von Podcast finden jetzt auf den gängigen Plattformen den neuen F.A.Z.-Bücher-Podcast.

          In der ersten Folge analysiert Andreas Platthaus das Dilemma, in das die Schwedische Akademie mit der Entscheidung geraten ist, in diesem Jahr gleich zwei Literaturnobelpreisträger zu benennen, Gina Thomas berichtet über die Diskussion von Margaret Atwoods neuem Bestseller „Die Zeuginnen“ in England und Amerika, und Melanie Mühl spricht über das Lebenshilfe-Buch „Auszeit im Café am Rande der Welt“ von John Strelecky.

          Drei Fragen an die Schriftstellerin Christiane Neudecker und ein Literaturrätsel von Tilman Spreckelsen komplettieren die Dreiviertelstunde Programm. Es moderieren Andrea Diener und Fridtjof Küchemann. Die zweite Folge ist zur Eröffnung der Buchmesse geplant.

          Topmeldungen