https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-buecher-podcast/buecher-podcast-frank-arnold-ueber-das-vorlesen-von-literatur-17603553.html

Bücher-Podcast : Herr der Stimmen: Ein Gespräch mit Frank Arnold und Neues von Dostojewski

Frank Arnold bei der Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises im März 2014 Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:05:09

Frank Arnold bei der Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises im März 2014 Bild: Picture Alliance / dpa / Horst Galuschka

Frank Arnold ist eine der präsentesten Stimmen des Audiomarkts: Ein Gespräch über das Lesen und Hören, über Dostojewski zum 200. Geburtstag – und ein neues Literaturrätsel.

          1 Min.

          Wer Literatur nicht nur liest, sondern auch hört, kommt an Frank Arnold kaum vorbei: Mehr als dreihundert Titel umfasst die Liste des Mannes, der das gesamte Repertoire von Stendhal und Alexander von Humboldt bis zu Rüdiger Safranski, Philip Kerr und Tom Clancy beherrscht. Im Gespräch erzählt er von der Vorbereitung auf seine Arbeit, der Pflege der Stimme, überraschenden literarischen Funden und der Freude, zum Echoraum großer Texte aus mehreren Jahrhunderten zu werden.

          Paul Ingendaay
          Europa-Korrespondent des Feuilletons in Berlin.

          Außerdem möchte ich Dank abstatten an F. M. Dostojewski, den Helden meiner Jugend, und an das dunkle Reich seines St. Petersburgs. Pünktlich zum 200. Geburtstag des russischen Erzählers in diesem Monat sind mehrere Neuübersetzungen seiner Werke erschienen: "Der Doppelgänger" und "Aufzeichnungen aus dem Untergrund". Dann werfe ich einen Blick auf die ungewöhnlichen Leistungen von Übersetzerinnen, die im vergangenen Jahrzehnt zahlreichen Klassikern der russischen Literatur des 19. Jahrhunderts ein neues Gewand verpasst haben. Ein neues Literaturrätsel von Tilman Spreckelsen schließt diese Folge des Bücher-Podcasts ab.

          Dostojewskis „Doppelgänger“, übersetzt von Alexander Nitzberg, ist bei Galiani erschienen (331 Seiten, 24 Euro), „Aufzeichnungen aus dem Untergrund“, übertragen von Ursula Keller, bei Manesse (309 Seiten, 25 Euro).

          Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App. 

          Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

          Topmeldungen

          Corona-Welle : Muss sich Nordkorea jetzt öffnen?

          Kim Jong-un hatte gehofft, das Coronavirus werde sein Land nie erreichen. Jetzt ist es da – und Impfstoff fehlt. Der Machthaber weist die Schuld von sich.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.