https://www.faz.net/-iux-9vlr7

F.A.Z.-Gesprächspodcast : Was machen Sie, wenn im Publikum ein Handy klingelt?

Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 49:34

Bild: dpa

Bevor Max Simonischek Schauspieler wurde, reiste er durch Alaska und Kuba. Was er dort immer in der Tasche hatte, warum er Kafkas „Der Bau“ inszenierte und was er macht, wenn das Theaterpublikum das Handy anlässt, erzählt er im Podcast.

          1 Min.

          Max Simonischek entstammt einer Schauspielerfamilie und ging trotzdem ans Theater. Vorher ging er auf Reisen. Nach dem Abitur angelte er in Alaska und ritt in Kuba durch die Sierra Maestra – immer dabei waren zwei Reclam-Bändchen. Aus denen lernte er am Ende einen Monolog auswendig, um sich auf der Schauspielschule zu bewerben.

          Maria Wiesner
          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET.

          Im Podcast „Am Tresen“ erzählt der Schauspieler an einem Frankfurter Wasserhäuschen davon, wie seine Eltern Charlotte Schwab und Peter Simonischek reagierten, als sie zu seinem ersten Stück kamen, warum er sich für sein Regiedebüt eine Adaptation von Kafkas „Der Bau“ aussuchte (derzeit im Frankfurter Schauspiel zu sehen) und was er tut, wenn im Publikum mal das Handy klingelt.

          Wie kann ich den Podcast abonnieren?

          Über alle gängigen Player. Auf dem Desktop (Windows oder Mac) ist das zum Beispiel iTunes, auf Android-Geräten Podcast Addict, auf iOS-Geräten ist Apple Podcasts meist vorinstalliert.

          Der Podcast ist auch auf Spotify verfügbar. Suchen Sie innerhalb der jeweiligen App einfach nach „am Tresen“ bzw. „FAZ Gesprächspodcast – Am Tresen“ oder abonnieren Sie den Podcast händisch über folgende Url: https://faz-gespraechspodcast.podigee.io/feed/mp3

          Gefällt Ihnen der Podcast?

          Wir freuen uns über Bewertungen bei Apple, Spotify und in anderen Apps. Melden Sie sich mit Kritik, Anmerkungen und Vorschlägen für Gäste bei uns – tresen@faz.de

          Topmeldungen

          Klare Worte gegenüber der Hamas: Außenminister Heiko Maas (SPD) vor der Videokonferenz der EU-Außenminister am Dienstag

          EU-Außenminister über Nahost : Europa ist sich uneins

          Mehrere EU-Mitgliedstaaten stellen sich vorbehaltlos vor Israel, andere verteidigen die Palästinenser. Deutschlands Außenminister Heiko Maas verurteilt die Gewalt der Hamas – und bietet der Zivilbevölkerung in Gaza Hilfe an.
          Auch im Harz sind Häuser begehrt.

          Steigende Hauspreise : Jetzt wird die Provinz teuer

          Selbst in abgelegenen Regionen sind die Immobilienpreise um 40 Prozent gestiegen. Zuzügler konkurrieren mit Einheimischen um Häuser. Makler bezeichnen den Markt als „völlig verrückt“.