https://www.faz.net/podcasts/am-tresen/am-tresen-aladin-el-mafaalani-wie-integriert-man-die-gegner-der-offenen-gesellschaft-16585069.html

F.A.Z.-Gesprächspodcast : Aladin El-Mafaalani, wie integriert man die Gegner der offenen Gesellschaft?

Aus Sicht von El-Mafaalani ist die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, ein Zeichen dafür, dass Muslime viel besser integriert sind. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:25:28

Aus Sicht von El-Mafaalani ist die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, ein Zeichen dafür, dass Muslime viel besser integriert sind. Bild: Marina Pepaj

Ob der Islam dazu gehört? Für den Wissenschaftler El-Mafaalani ist die Diskussion der Ausdruck dafür, dass die Integration gelingt. Wieso früher wenig besser war und wie Deutschland zu einem liberalsten Land der Welt wurde.

          1 Min.

          Der Dortmunder Integrationsforscher Aladin El-Mafaalani vertritt die These: Dass es mehr Konflikte um das Thema Integration gibt, ist ein Zeichen für bessere Integration. Aus seiner Sicht ist die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, ein Zeichen dafür, dass Muslime viel besser integriert sind. Im Podcast spricht er darüber, wie es Deutschland gelungen ist, innerhalb kurzer Zeit, zu einem der liberalsten Länder der Welt zu werden und wieso AfD und Grüne gerade deshalb so stark sind.

          Timo Steppat
          Redakteur in der Politik.

          Es geht um Leitkultur, Fortschritt und was das Ruhrgebiet ausmacht. Um die Frage, warum die einen Neukölln mit all seinen Problemen für den „Place to be“ halten und die anderen den Berliner Stadtteil als Hölle empfinden, in der alles falsch läuft. El-Mafaalani, Autor des Bestsellers “Das Integrationsparadox”, arbeitete eineinhalb Jahre als Abteilungsleiter im Integrationsministerium von Nordrhein-Westfalen. Er spricht darüber, wie Integrationspolitik funktioniert und wo ihre Grenzen sind.

          Wie kann ich diesen Podcast abonnieren?

          Über alle gängigen Player. Auf dem Desktop (Windows oder Mac) ist das zum Beispiel iTunes, auf Android-Geräten Podcast Addict, auf iOS-Geräten ist Apple Podcasts meist vorinstalliert.

          Der Podcast ist auch auf Spotify verfügbar. Suchen Sie innerhalb der jeweiligen App einfach nach „am Tresen“ bzw. „FAZ Gesprächspodcast – Am Tresen“ oder abonnieren Sie den Podcast händisch über folgende Url: https://faz-gespraechspodcast.podigee.io/feed/mp3

          Gefällt Ihnen der Podcast?

          Wir freuen uns über Bewertungen bei Apple, Spotify und in anderen Apps. Melden Sie sich mit Kritik, Anmerkungen und Vorschlägen für Gäste bei uns – tresen@faz.de

          Topmeldungen

          „Danke Italien“: Giorgia Meloni am Wahlsonntag im Hauptquartier der „Brüder Italiens“ in Rom

          Italien : Rechtsbündnis um Meloni gewinnt Parlamentswahl

          Bei der Wahl in Italien jubelt vor allem die Partei Fratelli d’Italia. Sie wird Hochrechnungen zufolge mit Abstand stärkste Kraft. Parteichefin Giorgia Meloni dürfte damit die künftige Regierung anführen. Europas Rechte frohlockt.
          Kultiviertes Quartett: Karl-Josef Laumann (CDU; von links nach rechts), Clemens Fuest (Ifo-Präsident), Christian Lindner (FDP), Julia Friedrichs (Autorin) bei Anne Will (Mitte)

          TV-Kritik „Anne Will“ : Gasumlage kaputt?

          Im Quartett redete man sich bei Anne Will ausnahmsweise nicht in Rage. Dabei ging es um die Frage: Müssen Leute, denen es gut geht, selbst zusehen, wie sie mit der Energiekrise fertig werden?