https://www.faz.net/-h74

Die besonderen F.A.Z.-Geschichten

Eine gute Geschichte fängt an zu leben, wenn Text, Videos und Bilder zusammen finden. Erleben Sie auf dieser Seite unsere besten.

Seite 5 / 47

  • Nach dem Tsunami : Sie lächelten trotz Elends und Zerstörung

    Der 12. März 2011 war in Japan der Tag danach. Der Tag nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami. Tausende Menschen hatten ihr Zuhause verloren - und der Fotograf Herbie Yamaguchi machte sich auf den Weg.
  • Bodensee : Sag mir, wo die Fische sind

    Dem Bodensee gehen die Felchen aus. Fischer fangen weniger und Touristen bekommen Importfisch auf die Teller. Auch andere Speisefische machen sich rar im Schwäbischen Meer. Der Grund ist nicht die Umweltverschmutzung. Im Gegenteil.
  • Neue Häuser : Wohnen auf dem Luftschutzbunker

    Ein Grundstück, schmal wie ein Handtuch und mit unterirdischem Schutzraum: Ein Neubau in Dortmund reagiert darauf mit Leichtigkeit. Der Bau der Bodenplatte verklammert sich mit dem meterdicken Beton des Bunkers.
  • Von einer schottischen Insel : Die Wiederauferstehung des Tweed

    Harris-Tweed ist rauh und dick und wird auf einer kalten Insel auf alten Maschinen gewebt. Plötzlich ist er wieder einer der begehrtesten Stoffe der Welt. Nur warum, weiß niemand so richtig.
  • Kantstraße in Berlin : Sie sterben still

    In den Schaufenstern der Kantstraße in Berlin spiegelt sich das Versagen der Wirtschaftspolitik während der Pandemie.
  • Frankfurter Gastronomie : Noch immer im Wartestand

    Bilder aus einer gebeutelten Branche, zweiter Teil: Im ersten Lockdown haben wir Gastronomen um ihre Einschätzung der Lage gebeten. Jetzt haben wir noch einmal gefragt: Wie steht es heute?
  • South Polar Times : Auf „der schlimmsten Reise der Welt“

    Polarexpeditionen im Winter waren einst nicht nur gefährlich, sondern zuweilen auch recht eintönig. Aber die Crew von Robert Scott wusste sich auf der Reise von 1910 bis 1913 zu helfen.
  • Zusammen auf Distanz : Hallo, wir sind Nachbarn

    Auch auf Distanz zusammen: Wir haben Familien, Freunde, Nachbarn in Berlin gefunden, die auch in diesen Zeiten selbstverständlich Gemeinschaft leben.
  • Staatsbibliothek zu Berlin : Sehnsuchtsort Lesesaal

    Die Sanierung der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden ist endlich vollendet – noch aber bleiben die Pforten geschlossen. Die Besucher erwartet Großes.
  • Traumatische Schullektüren : Eine Bibliothek des Schreckens

    Das Grauen der Bücher aus der Schulzeit: Wer Kinder hat, darf manche dieser Meisterwerke im Homeschooling jetzt wieder lesen. Andere sind froh, das nie mehr tun zu müssen. Neun Erinnerungen an traumatische Schullektüren.
  • F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : Afrika liefert, Peking bezahlt

    Der zweitgrößte Kontinent der Welt hat ein enormes wirtschaftliches Potential. Vor allem China profitiert von den Ressourcen und hilft beim Aufbau der Infrastruktur.
  • Frauenbild in Italien : Erstarrt in Stereotypen

    Stumme Showgirls und eine laute feministische Bewegung: Eine Reporterin und eine Fotografin haben sich auf die Suche nach dem Frauenbild in ihrer Heimat Italien gemacht.
  • Menschen und Wirtschaft : Es ist zum Haare raufen

    Die Friseurbranche hatte schon lange vor Corona Probleme. Schwarzarbeit und Überangebot haben Preise und Löhne auf ein Minimum gedrückt. Gibt es noch Hoffnung?