https://www.faz.net/-h74-a7zcl

Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

5. Februar 2021 · Gibt es Kleidungsstücke, die nach Monaten zu Hause wärmen, stählen und auf bessere Zeiten hoffen lassen? Sieben Prominente erzählen.


Melika Fouratan: Mit Kylo Ren im Homeschooling

Ich habe begonnen, die Kylo-Ren-Maske in der ersten Lockdown-Phase im Frühjahr zu tragen, als regelmäßig Nachbarskinder zu uns in die Heimschule kamen. Ich hatte es mir in dieser Zeit zur Aufgabe gemacht, Kinder aus dem Haus zu unterrichten, um die anderen Eltern zu entlasten, die nicht von zu Hause aus arbeiten konnten. An manchen Tagen hatte ich bis zu sieben Kinder bei mir. 

Melika Fouratan als Kylo Ren
Melika Fouratan als Kylo Ren Foto: privat

Die Maske kommt aus der Verkleidungskiste meines Sohnes, er war lange Zeit großer Fan des „Star-Wars“-Imperiums, ich muss sie mal für Halloween gekauft haben. Kleinere Kinder haben ja die Eigenschaft, Masken, Mützen, Socken oder andere Alltagsgegenstände als etwas Lebendiges zu empfinden, wenn diese Objekte mit ihnen sprechen, und ich habe das als Trick benutzt. 


„Sie haben besser auf mich gehört, als ich in die Rolle von Kylo Ren geschlüpft bin, es hat mir mehr Kraft und Durchsetzungsvermögen verliehen.“

Man kann unter so einer Maske aber auch eine andere Stimme benutzen, etwa von Donald Duck, das ist dann noch lustiger, kann aber zu jähem Autoritätsverlust führen. Wir hatten so alle mehr Spaß, die Kinder waren bald an die Abwechslung mit der Maske gewöhnt und wollten sie immer wieder. Ich habe sie dann auch beim Kochen getragen und damit für sie Unsinn gemacht, mir hat meine Arbeit in dieser Zeit ja auch gefehlt. Damit habe ich wohl etwas kompensiert. 

Leider schwitzt man nach einer Zeit darunter, und der Atem verteilt sich über das ganze Gesicht. Das ging so weiter, als ich wieder angefangen habe zu arbeiten, wo wir am Set zwischen Proben und Aufnahmen die ganze Zeit Corona-Masken tragen mussten, das war oberstes Gebot, und alle nehmen das sehr ernst. Unsere Maskenbildnerinnen mussten viel nachschminken, weil die Haut zwischendurch immer wieder feucht wurde. 

Eigentlich wäre das „Star-Wars“-Modell eine super Straßen-Maske für uns alle, auch für Maskengegner, die können sich dann einfach vorstellen, sie wären Kylo Ren oder meinetwegen auch Donald Duck.

Melika Fouratan

... ist Schauspielerin und war zum Beispiel zu sehen in „Kommissarin Louise Boni“. In dem Netflix-Film „Tribes of Europa“, der für Februar 2021 geplant ist, spielt sie eine Hauptrolle.



Nächstes Kapitel:

Leonard Scheicher


Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

Leonard Scheicher: Ein Anzug gegen das Höhlenmenschliche

Zur Zeit schlüpfe ich an manchen grauen Tagen in den Tweed-Anzug meines Lieblingsschneiders Herr von Eden. Als ich den Anzug im Laden sah, habe ich ihn sofort gekauft, er wurde dann nur noch auf mich angepasst. Das Modell ist aus Wolle von der schottischen Insel Harris gefertigt und erinnert mich an eine Reise im Februar 2019 durch das rauhe, verregnete Schottland, die sehr beeindruckend war. Ich bin nach Dreharbeiten eine Woche dort allein gewandert und habe niemanden getroffen außer Schafen.


„So wie sich die Schafe mit ihrer Wolle schützen, so kann man sich als Mensch mit einem solchen Anzug schützen.“

Außerdem verleiht mir der diskrete Chic ein Gefühl von Feierlichkeit und Geselligkeit, das ich durch social distancing leider sehr vermisse. Dazu erinnert er mich an die britische Serie „Peaky Blinders“, in der die Typen in Anzügen alle wahnsinnig gut aussehen. Das Tolle an ihm ist, dass er nicht überkandidelt wirkt und man ihn auf der Straße tragen kann wie Jeans. Ich kombiniere ihn mit T-Shirts, Cordpullis oder Rollkragenpullovern, nicht mit Hemden.

Leonard Scheicher in diskretem Tweed
Leonard Scheicher in diskretem Tweed Foto: privat

Obwohl ich während der Corona-Zeit viel drehen konnte und gerade die Netflix-Serie „Terra Vision“ beendet habe, finde ich diese Monate doch sehr belastend. Und schöne Kleidung ist wie gutes Kochen, Brettspiele-Spielen und häufiges Telefonieren mit der Familie wichtig, um sich aus dem Höhlenmenschlichen rauszuziehen, in das man sich ja mit Jogginghosen und Kapuzenpulli schnell hinein begibt. 

Ich mag es stilvoll und bequem, es darf nur nicht zu eng sein. Die seltsame Zeit gerade hat auch etwas Gutes: dass man sich wie bei der Mode viel mehr mit Dingen beschäftigt, die einen umgeben.

Leonard Scheicher

... ist Schauspieler, war zum Beispiel zu sehen in der Serie „Das Boot“ und demnächst in „Terra Vision“.

Nächstes Kapitel:

Michael Barenboim


Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

Michael Barenboim: Der Pyjama aus Verona

Wir waren im Sommer zwischen den Lockdowns mit meiner Frau und den Kindern in Italien. Da habe ich in Verona diesen kleinen Laden gesehen, in dem es wunderschöne Pyjamas gab. 

Eigentlich trage ich keine klassischen Schlafanzüge, eher T-Shirts und Shorts, aber diesen gestreiften Pyjama aus Baumwolle musste ich kaufen. Das lag nicht nur daran, dass ich in Italien von der Kultur der Herrenmode inspiriert war, in Verona fuhren Typen im Anzug mit lässig über die Schulter geworfenen Blazern Fahrrad. Vielleicht spielte es eine Rolle, dass wir im ersten Lockdown ja gar nicht aus dem Haus gegangen sind und manche Leute auch aus dem Pyjama gar nicht rauskamen. Ich find es wichtig, sich nicht völlig gehen zu lassen. 


„In diesem Schlafanzug sieht man angezogen aus, wenn alles im Leben auseinanderfällt, man hat ein Teil, das hält – zusammenhält.“

Den Hersteller des Pyjamas gibt es seit dem Jahr 1910, er ist spezialisiert auf elegante Herrenmode, die man heute meist nur noch aus dem Fernsehen kennt. Vielleicht weiß man als Musiker solch schöne Dinge besonders zu schätzen.

Der Schlafanzug, der zusammenhält.
Der Schlafanzug, der zusammenhält. Foto: privat
Der Schlafanzug, der zusammenhält. Foto: privat
Michael Barenboim
Michael Barenboim Foto: Marcus Hoehn
Michael Barenboim Foto: Marcus Hoehn

Und schließlich ist der Pyjama mehr als nur ein weiteres Kleidungsstück in meinem Schrank, der an den schönen Urlaub erinnert: Die Verkäuferin erzählte uns, dass diese Modelle in einer kleinen Firma in Bergamo hergestellt werden. Beim Namen dieser Stadt denkt man ja an die Bilder, die wir aus dem Frühjahr 2020 immer noch vor Augen haben. 

Zum Glück kann ich zur Zeit viel unterrichten, aber die Konzerte fehlen mir sehr. Ich merke es doch an meinem Spiel. Denn auch wenn man zu Hause übt, fehlt das, was die Sportler match fitness nennen.

Michael Barenboim

... ist Violonist, Konzertmeister des West-Eastern Divan Orchestra.



Nächstes Kapitel:

Jella Haase


Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

Jella Haase: Ein Objekt der Freude und Sehnsucht

Mein Glücksteil während der Corona-Zeit ist diese weiße kurze Bluse mit dem Leopardenkragen. Sie ist von der Berliner Designerin Djuna Reiner, ich sah sie im Sommer in ihrem Schöneberger Atelier und dachte: „Die ist für mich gemacht, das ist meine Bluse!“ 

Objekt der Freude und der Sehnsucht
Objekt der Freude und der Sehnsucht Foto: privat
Objekt der Freude und der Sehnsucht Foto: privat
Jella Haase
Jella Haase Foto: Andreas Müller
Jella Haase Foto: Andreas Müller

Als ich sie anhatte, haben wir uns beide totgelacht, weil sie so zu mir passte, als sei sie nur für mich entworfen worden. Djuna hat sie mir dann zum Geburtstag geschenkt, und ich habe mich so sehr gefreut. Sie ist lässig aber trotzdem elegant, Objekt der Freude und der Sehnsucht, denn es gibt im Moment nicht so viele Anlässe, um sie anzuziehen. Auch wenn ich das Glück habe, dass ich mit dem Ensemble der Volksbühne proben kann. 


„Sie wäre eigentlich meine Silvesterbluse gewesen, aber nun hängt sie als Dekoration an meinem Schrank und wartet.“

Ich habe sie bisher nur ein einziges Mal angezogen, bei einer Zoom-Konferenz, vor der ich ein bisschen Bammel hatte. Es ging dabei um sehr ernste Themen, und ich habe mich mit dieser Bluse dafür bewusst gewappnet und gestählt. Man merkt bei diesem Kleidungsstück den tollen Blick der Designerin auf Frauen. Djuna ist selber eine Schönheit und ihre Kleider, die sie unter dem Namen Juma.berlin alle selber produziert, sind aus vielen Kulturen inspiriert. Man fühlt, dass sie als Mensch wirklich für andere Menschen entwirft, und wenn jemand Kleidung mit den eigenen Händen anfertigt, bedeutet mir das wahnsinnig viel. 

Gerade in der Corona- Phase hat man ja mehr Zeit, sich inspirieren zu lassen, ich gucke sehr gerne Menschen an und finde individuelle Kleidungsstile sehr interessant. Zur Bluse werde ich – wenn wir wieder rausgehen können – eine Kordhose tragen, hoch geschnitten, an der Hüfte eng, mit breiten Beinen.

Jella Haase

... ist Schauspielerin und war zum Beispiel in „Fack ju Göhte“ und „Berlin Alexanderplatz“ zu sehen.

Nächstes Kapitel:

Jördis Triebel


Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

Jördis Triebel: Ein Kleid, das an Sommer erinnert

Dieses Kleid meiner Lieblingsdesignerin Ulla Johnson habe ich mir im Oktober zu meinem Geburtstag geleistet, mitten in den Dreharbeiten der Serie „Mirella Schulze rettet die Welt“. Es macht mir jeden Tag ganz viel gute Laune. 

Normalerweise versuche ich, Kleider oder Blusen von Ulla Johnson auf Ebay zu ersteigern. Aber in diesen Zeiten, in denen man nicht viel machen oder wegfahren kann, brauchte ich das für die Seele, und die Investition hat sich so gelohnt. 


„Auch wenn im Moment niemand etwas davon hat außer mir selbst.“

Ich ziehe es frühmorgens an, bevor ich um sechs Uhr mit dem Wagen abgeholt werde, der mich zum Dreh bringt, und fahre am Abend in ihm wieder zurück. Jetzt in der Kälte trage ich es mit Wollstrumpfhosen und einem Pullover darüber. Das Kleid erinnert mich so an den Sommer und meinen Garten und daran, in den See zu springen. 

Jördis Triebel mit ihrer Investition für die Seele
Jördis Triebel mit ihrer Investition für die Seele Foto: privat

In diesen Corona- Tagen muss ich während der Dreharbeiten in Selbstquarantäne, darf nur die Menschen sehen, mit denen ich arbeite – und die Kinder. Mode ist dabei trotzdem eine wichtige Ausdrucksform für mich. Es liegt sehr an meinen inneren Stimmungen, was ich anziehe. Im Moment ist es wichtig, dass ich etwas tragen kann, was bunt und farbenfroh ist und mir Freude macht. Ich bin zwar jeden Tag unendlich dankbar, dass ich ausgerechnet jetzt eine Komödie drehen und in meinem Beruf arbeiten darf, sonst würde ich in ein ganz großes Loch fallen. Denn in der ersten Lockdown-Phase war die Verunsicherung furchtbar, Projekte wurden verschoben oder abgesagt. Ich sehe auch bei befreundeten Musikern und Schauspielern, wie schrecklich es ist, sich nicht ausdrücken zu können.

Jördis Triebel

... ist Schauspielerin und war zum Beispiel in den Serien „Bad Banks“ und „Weissensee“ zu sehen.

Nächstes Kapitel:

Volker Wissing


Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

Volker Wissing: Ein Pullover in „meiner“ Farbe

Mein Lieblingsstück ist dieser dunkelblaue Wollpullover, den ich beim Einkaufsbummel mit meiner 16-jährigen Tochter gekauft habe. Das war ein angenehmer, freier Tag, und wir hatten jede Menge Spaß miteinander. Sie sagt mir beim gemeinsamen Einkauf immer ihre Meinung wie: „Das geht ja gar nicht“, „Du bist keine 20 mehr“, und so etwas. Mit ihr zusammen fühle ich mich tatsächlich oft jünger und solche gemeinsamen Zeiten tun gut. 

Volker Wissing in „seiner“ Farbe dunkelblau
Volker Wissing in „seiner“ Farbe dunkelblau Foto: privat

Die Farbwahl meiner Mode ist äußerst einfach: Ich bin bekannt dafür, dass ich nur Dunkelblau trage, Anzüge, Krawatten, Jeans, Pullover, selbst Sportsachen. Das ist einfach meine Farbe. Zu diesem Pulli trage ich im Homeoffice eine bequeme dunkelblaue Jeans und ein weißes T-Shirt. 


„Es ist wichtig, darauf zu achten, dass man in dieser Zeit gute Momente für sich hat.“

Das aktuelle Krisenmanagement verlangt einem Politiker viel ab. Corona zwingt uns zu schwierigen Entscheidungen: Wir müssen die Anforderungen des Gesundheitsschutzes gegen wirtschaftliche Existenzen sowie unser kulturelles und soziales Leben abwägen. Das sind Abwägungen, die eigentlich niemand vornehmen will. Corona ist ein Stresstest für die Gesellschaft, für die Wirtschaft, aber auch für die Politik. 

Ich bin dann abends oft erschöpft. Mir hilft es, mich am Abend mit meiner Frau über schöne Dinge zu unterhalten, über Urlaub und Sonne, Wohlfühlgespräche. Klar, diese Zeit zehrt an uns. Sie nimmt uns viel. Aber sie schärft auch den Blick für das, was wirklich wichtig ist.

Volker Wissing

... ist FDP-Generalsekretär, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz.

Nächstes Kapitel:

Dorothee Bär


Requisiten dieser Tage

von STEFANIE VON WIETERSHEIM

Dorothee Bär: Eine Strickjacke wie ein Blazer

Ich liebe in diesen Zeiten meinen schwarzen Strickmantel aus sehr weicher Wolle. Er hat den Vorteil, dass er nicht einengt, kuschelig ist und in dem typischen Bildausschnitt von Videokonferenzen wie ein schwarzer Blazer wirkt. 

Dorothee Bär im pandemietauglichen Allrounder
Dorothee Bär im pandemietauglichen Allrounder Foto: Jörg Rüger

Außerdem hält er jetzt im Winter sehr warm – und zwar nicht nur unterwegs, sondern auch drinnen. Das ist viel wert – denn wie die Bundesregierung empfiehlt, gilt auch bei mir: lüften, lüften, lüften! 


„Dass der Strickmantel einmal mein Allrounder werden würde, hätte ich vor der Pandemie nicht gedacht.“

Eigentlich wollte ich ihn auch gar nicht kaufen, weil er mir für meine Arbeit zu leger erschien. 

Jetzt schätze ich an ihm, dass ich ihn sowohl im Homeoffice tragen kann als auch auf meinen Reisen zwischen Bayern und Berlin in Zug und Auto. Außerdem passt er nicht nur zu Jeans, sondern auch zu Kleidern und Röcken, denn er ist lang genug, dass nicht immer irgendwo ein Zipfel übersteht. Der Strickmantel sieht auch nie verknittert aus – auch wenn er gerade aus dem Koffer kommt. Für mich spielen die Umgebung und das Wohlfühlen wichtige Rollen bei meiner Arbeit. Dazu gehört auch die Mode. Ich würde nie in einer Videokonferenz mit Puschen und Jogginghose auftreten, nur weil der Bildausschnitt beim Oberkörper anfängt.

Dorothee Bär

... (CSU) ist Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung.


Kreative und Corona Deutschland heruntergefahren
Wohnen in der Pandemie Wie sieht es denn hier aus?

Quelle: F.A.S.

Veröffentlicht: 05.02.2021 12:31 Uhr