https://www.faz.net/-1qk-9zw9o

Japan : Industrieproduktion fällt auf Tiefstand

  • Aktualisiert am

Ein Wahrzeichen der japanischen Wirtschaftsmacht: Tokyo-Tower bei Nacht. Bild: AFP

Die Volkswirtschaft Japans steckt in einer tiefen Rezession. Im Juni jedoch dürfte die Produktion wieder anziehen.

          1 Min.

          Die Industrieproduktion in Japan ist im April im Zuge der Corona-Krise auf den tiefsten Stand seit sieben Jahren gesunken. Wie die Regierung am Freitag auf vorläufiger Basis bekanntgab, fiel die Produktion im Vergleich zum Vormonat um 9,1 Prozent. Damit schrumpft der Ausstoß der Nummer drei der Weltwirtschaft im nunmehr dritten Monat in Folge. Die bereits vor der Corona-Krise geschwächte Wirtschaft steckt inzwischen so wie Deutschland in einer Rezession. Die Produktionsunternehmen des Landes rechnen für Mai mit einem weiteren Rückgang der Fertigung um 4,1 Prozent, bevor die Produktion im Juni mit geschätzt 3,9 Prozent wieder anziehen dürfte, hieß es.

          Japanische Aktien haben am Freitag zudem angesichts wachsender Spannungen zwischen China und den Vereinigten Staaten wegen der Sicherheitsgesetze für Hongkong nachgegeben. Anleger warteten auf die Maßnahmen von Präsident Donald Trump, die dieser noch am Freitag bekannt geben will. Bürgerrechtler in der ehemaligen britischen Kolonie befürchten, dass die Regierung in Peking die Sonderrechte Hongkongs faktisch aufheben will.

          Die Börse in Tokio zeigte sich zunächst schwächer. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag 0,3 Prozent tiefer bei 21.854 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,5 Prozent und lag bei 1570 Punkten.

          Topmeldungen

          Auf der Suche nach Yves Etienne Rausch: Ein Polizeihubschrauber über dem Waldgebiet nördlich von Oppenau

          Flüchtiger bei Oppenau : „Der Wald ist sein Wohnzimmer“

          Noch immer wird er gesucht: Dass sich vier Polizisten von einem „Waldläufer“ überwältigen ließen, sorgt für Belustigung. Polizei und Staatsanwaltschaft haben daher am Dienstag noch einmal detailliert geschildert, wie es dazu kam.