https://www.faz.net/-1s9-6ml7p

: Welche Newsletter gibt es und wie können Sie diese abonnieren?

So kommen die Nachrichten direkt in Ihre Mailbox: Die FAZ.NET-Newsletter informieren über alles, was am Tag wichtig ist. Kostenlos.

          1 Min.

          Die F.A.Z. bietet Ihnen eine Reihe von Themen- und Nachrichten-Newsletter zum Abonnement an. Auf nl.faz.net finden Sie stets eine aktuelle Übersicht der angebotenen Newsletter. 

          Um diesen Service nutzen zu können, klicken Sie bitte im Kopfbereich von FAZ.NET auf „Login"  bzw. im eingeloggten Zustand auf Ihren Benutzernamen und anschließend auf „Newsletter" oder folgen Sie dem Link im Fußbereich von FAZ.NET. Die Bestellung bzw. Abbestellung bestätigen Sie durch Anklicken des Buttons „Speichern“ am Ende der Seite.

          Um einen Newsletter zu abonnieren, müssen Sie jedoch nicht bei „Mein FAZ.NET" angemeldet sein. Sie können Ihr bestehendes Login aber nutzen, um Newsletter mit der bei „Mein FAZ.NET" hinterlegten Mail-Adresse zu abonnieren. 

          Um sich aus dem Newsletter abzumelden, klicken Sie einfach auf den Link am Ende der E-Mail. Alternativ können Sie Ihre Newsletter auch im oben beschriebenen Bereich „Newsletter“ auf FAZ.NET verwalten.

          Kontakt

          Topmeldungen

          Der belarussische Staatschef Alexandr Lukaschenko

          Belarus : Lukaschenko greift Deutschland wegen Sanktionen scharf an

          Der belarussische Staatschef bringt die Strafmaßnahmen des Westens in Verbindung mit dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion vor 80 Jahren. In Richtung von Außenminister Maas fragt er, ob dieser ein „Erbe der Nazis“ sei.
          Stromtrasse in der Abendsonne im hessischen Hattersheim.

          F.A.Z. Frühdenker : Wie viel Strom benötigen wir 2030?

          Deutschland kämpft bei der EM ohne Regenbogen ums Weiterkommen. Der Verfassungsschutz befasst sich mit den Corona-Leugnern und Berlin ist noch sexy, aber nicht mehr arm. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.
          Mangrovenquallen (vorne) werden im Leibniz-Zentrum für die Forschung gefüttert.

          Essen der Zukunft? : „Quallen sind kalorienarm und gesund“

          Der Menschheit droht eine globale Nahrungsmittelknappheit. Die Lösung könnte aus dem Meer kommen, sagt der Forscher Holger Kühnhold: Er erforscht das Potential von Quallen auf unserem Speiseplan.