https://www.faz.net/-1va-cof

: ZF übernimmt Bauknecht-Werk

  • Aktualisiert am

ols. STUTTGART, 4. Juli. Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen AG übernimmt Anfang 2012 das Werk der Bauknecht Hausgeräte GmbH im saarländischen Neunkirchen. ZF wolle an diesem Standort Komponenten für die stark nachgefragten Automatikgetriebe für Autos herstellen.

          ols. STUTTGART, 4. Juli. Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen AG übernimmt Anfang 2012 das Werk der Bauknecht Hausgeräte GmbH im saarländischen Neunkirchen. ZF wolle an diesem Standort Komponenten für die stark nachgefragten Automatikgetriebe für Autos herstellen. Rund 240 Bauknecht-Mitarbeiter werden ebenfalls übernommen, teilte der Zulieferer mit Sitz am Bodensee mit. Der Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht. Am Hauptstandort Saarbrücken seien die Erweiterungsmöglichkeiten ausgereizt. Deshalb werde die Herstellung von Getriebekomponenten in das rund 20 Kilometer entfernte Werk in Neunkirchen verlagert. Dort stellt Bauknecht bislang Geschirrspüler für den Einbaubereich her. In den vergangenen Jahren habe es aber einen Nachfragerückgang gegeben, sagte eine Sprecherin des Hausgeräteherstellers. Deshalb sei die Produktion zurückgefahren worden. ZF sei auf Bauknecht zugekommen.

          Topmeldungen