https://www.faz.net/-1va-77tid

Erfolgsbeteiligung : Porsche zahlt jedem Mitarbeiter 8111 Euro Bonus

Hat Grund zur Freude: ein Stuttgarter Bonusempfänger Bild: dapd

Porsche gewährt in diesem Jahr die höchste Erfolgsbeteiligung aller Autohersteller. Damit verweisen die Stuttgarter der Reihe nach Audi, BMW und Volkswagen auf die Plätze zwei bis vier. Daimler fällt deutlich zurück.

          Für eine Überraschung ist der Sportwagenbauer Porsche immer gut. Höchste Renditen ist man längst gewohnt, hohe Boni auch. Doch dieses Jahr meint es das Unternehmen mit seiner Belegschaft besonders gut: Vom Koch bis zum Ingenieur erhält jeder mit dem April-Gehalt einen Bonus von 8111 Euro. Davon nicht tangiert sind die in der Metallindustrie üblichen Extras: 13,7 Gehälter im Jahr bekommt ein Porsche-Mitarbeiter ohnehin.

          Susanne Preuß

          Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart.

          Die Zahl 8111 hat mit der Unternehmenshistorie zu tun. Der 911er-Sportwagen feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Deshalb gibt es 911 Euro auf einen Sockelbonus von 7200 Euro, so lautet die offizielle Erklärung. Damit eröffnet sich das Unternehmen die Möglichkeit, im nächsten Jahr den Bonus wieder etwas zu reduzieren. Im vergangenen Jahr wurden 7600 Euro bezahlt. Gemäkelt wird ohnehin nicht angesichts solcher Dimensionen. Von einer „turbo-intergalaktischen Sonderzahlung“ schwärmt Uwe Hück, der Porsche-Betriebsratsvorsitzende, der natürlich auch nicht vergisst, die Leistung der Beschäftigten zu würdigen: „Sie haben zum Wohle der Firma mehr und härter gearbeitet, auch an vielen Samstagen. Mit Demut, aber auch mit Stolz, freuen wir Arbeitnehmer uns auf die Sonderzahlung.“ Aus Sicht des Unternehmens ist der Bonus verkraftbar: Für die insgesamt 13500 Mitarbeiter in Deutschland werden 109 Millionen Euro ausgeschüttet. Als Ergebnis vor Steuern vermeldete die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in der vergangenen Woche 2,65 Milliarden Euro.

          Daimler fällt deutlich zurück

          Porsche zahlt damit eine höhere Erfolgsbeteiligung als jeder andere Autohersteller in Deutschland. Audi kommt mit 8030 Euro fast an Porsche heran, wobei dort zusätzlich die Altersvorsorge mit 1000 Euro dotiert wird. Volkswagen zahlt den Beschäftigten in den sechs westdeutschen Werken 7200 Euro. Auch BMW-Mitarbeiter erhalten satte Prämien. So kann ein BMW-Facharbeiter in Bayern sich auf 7650 Euro einstellen.

          Im Vergleich dazu fällt Daimler deutlich zurück. Der Stuttgarter Autohersteller zahlt jedem Mitarbeiter 3200 Euro, 900 Euro weniger als im Vorjahr, weil die geplanten Ergebnisse nicht erreicht wurden. Doch auch künftig werden Daimler-Mitarbeiter deutlich geringere Erfolgsbeteiligungen bekommen als die Kollegen der Konkurrenz. Schon vereinbart wurde für die nächsten zwei Jahre eine Deckelung der Bonuszahlungen bei 6250 Euro, selbst wenn überraschend Rekordgewinne realisiert würden.

          Damit sind die Fahrzeughersteller ihren Zulieferern immer noch weit voraus. Die Robert Bosch GmbH als größter Autozulieferer hat nach einem deutlichen Gewinnrückgang soeben die Erfolgsbeteiligung gekürzt. Mit dem April-Gehalt gibt es im Durchschnitt nicht einmal ein Fünftel eines Monatsgehalts, also vielleicht 500 Euro. Im Vergleich dazu ist die Belegschaft von Continental aus Hannover deutlich besser dran: Für jeden der 50000 Conti-Mitarbeiter im Inland gibt es 900 Euro. In dieser Größenordnung dürfte sich auch die Erfolgsbeteiligung bewegen, die ZF Friedrichshafen an rund 40000 Beschäftigte im Inland zahlt. Ergänzt um eine Dienstaltersprämie können sie allerdings auch vierstellige Werte erreichen.

          Topmeldungen

          Das Logo der Wikipedia.

          Enzyklopädie : Die Wikipedia veraltet

          Viele Beiträge des Internet-Lexikons sind Monate oder sogar Jahre alt. Offenbar fehlt es dem Lexikon an Mitarbeitern.