https://www.faz.net/-1wc-6kbbv

Caritas : Hotline für Angehörige

  • Aktualisiert am

Die Caritas Frankfurt verbessert ihr Hilfsangebot für Menschen, die einen kranken Angehörigen betreuen. Fortan ist der sogenannte Heiße Draht, ein Beratungstelefon für pflegende Personen, werktags von 9 bis 19 Uhr besetzt.

          1 Min.

          Die Caritas Frankfurt verbessert ihr Hilfsangebot für Menschen, die einen kranken Angehörigen betreuen. Fortan ist der sogenannte Heiße Draht, ein Beratungstelefon für pflegende Personen, werktags von 9 bis 19 Uhr besetzt. Unter der Nummer 0 69 / 95 52 49 11 können sie sich Informationen einholen, über Sorgen und Ängste sprechen und bei Konflikten Hilfe suchen. Am Telefon sind ehrenamtliche Mitarbeiter, die laut Mitteilung der Caritas ein offenes Ohr für die Anrufer haben und ihnen mit Einfühlungsvermögen begegnen. In der Regel haben die Ansprechpartner selbst Erfahrungen in der Pflege zu Hause und können sich in die Anrufer hineinversetzen. Gerade bei demenzkranken Menschen seien Pflegende oft überfordert, heißt es. Ein anonymer Gesprächspartner könne helfen, Distanz zu schaffen und Orientierung für den nächsten Schritt. (hoff.)

          Topmeldungen

          Nicht nur am Mainufer, sondern auch an der Frankfurter Börse herrscht frühlingshafter Optimismus.

          Steigende Kurse trotz Krise : Das Börsenvirus

          Die Wirtschaft liegt noch am Boden, doch die Kurse an der Börse steigen und steigen. Kann die Wette auf die bessere Zukunft aufgehen?

          Unruhen in Minneapolis : Am „Ground Zero“ der Proteste

          Der Tod eines Afroamerikaners entfacht schwere Ausschreitungen in ganz Amerika. Auch viele Weiße klagen über den Rassismus der Polizei. In Minneapolis rücken im Morgengrauen Soldaten ein.