https://www.faz.net/-1v1-zeld

: Universität wehrt sich gegen Koch-Mehrin

  • Aktualisiert am

tifr. FRANKFURT, 16. Juni. Die Universität Heidelberg hat in scharfer Form die Vorwürfe der FDP-Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin zurückgewiesen, der nach Beschluss des Promotionsausschusses der Philosophischen Fakultät vom Mittwoch der Doktortitel entzogen werden soll.

          1 Min.

          tifr. FRANKFURT, 16. Juni. Die Universität Heidelberg hat in scharfer Form die Vorwürfe der FDP-Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin zurückgewiesen, der nach Beschluss des Promotionsausschusses der Philosophischen Fakultät vom Mittwoch der Doktortitel entzogen werden soll. Frau Koch-Mehrin hatte geäußert, der Universität sei "seit elf Jahren" bekannt gewesen, dass ihre Dissertation "nicht selten ungenau, oberflächlich und manchmal geradezu fehlerhaft" sei. Der Dekan der Philosophischen Fakultät, Manfred Berg, sagte dieser Zeitung, Frau Koch-Mehrin tue so, "als sei das, was sie ,Schwächen und Fehler' nennt, wir aber ,Plagiate', bekannt gewesen". Sie unterstelle mithin, "dass man an der Universität Heidelberg mit Plagiaten promoviert werden könne". Dies sei eine "Invektive gegen die Reputation der Gutachter und der gesamten Fakultät", sagte Berg. Zudem bezeichnete er die Auskunft Frau Koch-Mehrins, sie sei von der Entscheidung überrascht gewesen, als "völlig abwegig". Die Politikerin sei stets über den Gegenstand der Untersuchung und deren mögliche Folgen in Kenntnis gewesen. (Siehe Seite 4.)

          Topmeldungen

          Milliardenhilfe : Gegenwind für die Lufthansa-Rettung

          Nach langen Verhandlungen einigen sich Bundesregierung und Lufthansa auf ein Rettungspaket aus Steuergeldern. Brüssel sagen die Pläne aber nicht zu. Kanzlerin Merkel will kämpfen.