https://www.faz.net/-1v1-6nby4

: "Kein Kontakt zu Geheimdienst"

  • Aktualisiert am

Stuttgart, 12. September (dpa). Die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker hat nach Einschätzung eines ranghohen Verfassungsschützers vor ihrer Verhaftung keine Kontakte zu Geheimdiensten gehabt. Das komme ihm "unwahrscheinlich" ...

          1 Min.

          Stuttgart, 12. September (dpa). Die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker hat nach Einschätzung eines ranghohen Verfassungsschützers vor ihrer Verhaftung keine Kontakte zu Geheimdiensten gehabt. Das komme ihm "unwahrscheinlich" vor, sagte Manfred Murck, Leiter des Hamburger Verfassungsschutzes, am Montag vor dem Oberlandesgericht Stuttgart. Er widersprach damit indirekt Gerüchten, Frau Becker sei wegen Geheimdienstkontakt bei den Ermittlungen zum Mordfall Buback geschützt worden. Ein Journalist hatte im August ausgesagt, ein Geheimdienstmitarbeiter aus Hamburg habe direkt nach dem Anschlag auf den damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback ihm gegenüber am Telefon Verena Becker als Todesschützin genannt. Zugleich habe der inzwischen tote Informant ihm von Frau Beckers Kontakten zum Geheimdienst erzählt.

          Topmeldungen

          Die Suiso Frontier bei ihrer Ankunft im Hafen von Hastings, Australien.

          Von Australien nach Japan : Das erste Wasserstoff-Schiff der Welt ist unterwegs

          Wasserstoff ist ein großer Hoffnungsträger für die Energieversorgung der Zukunft. Der Transport in der „riesigen Thermoskanne“ gilt als „Meisterleistung der Ingenieurskunst“. Allerdings wird er in Australien noch so produziert, wie das nicht alle möchten.
           Will Emmanuel Macron beerben: Valérie Pécresse

          Wahl in Frankreich : Madame statt   Macho?

          Frauen haben es in der französischen Politik schwer. Jetzt treten rechts von der Mitte gleich mehrere Kandidatinnen gegen Emmanuel Macron an. Das hat es in der V. Republik noch nicht gegeben.
          Wald tut gut. Aber was ist jetzt gut für den klimagestressten Wald?

          Ökologie : Waldkampf

          Die Debatte darum, wie dem Wald zu helfen ist, wird schärfer. Es wäre schon ein Fortschritt, sich einzugestehen: Gerade weiß das niemand so genau.