https://www.faz.net/-1v1-zigx

: Haftbefehl nach tödlicher Vatertagsschlägerei

  • Aktualisiert am

F.P. ROSTOCK, 3. Juni. Nach der tödlichen Schlägerei am Vatertag in Rostock ist gegen den 24 Jahre alten mutmaßlichen Haupttäter am Freitag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Der junge Mann soll das 44 Jahre alte Opfer ...

          1 Min.

          F.P. ROSTOCK, 3. Juni. Nach der tödlichen Schlägerei am Vatertag in Rostock ist gegen den 24 Jahre alten mutmaßlichen Haupttäter am Freitag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Der junge Mann soll das 44 Jahre alte Opfer am S-Bahnhof Warnemünde nach einem Streit unter Alkoholeinfluss mit einem Schlag gegen den Kopf schwer verletzt haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus. (Siehe Deutschland und die Welt.)

          Topmeldungen

          Ein Forscher des Australian Institute of Marine Science vermisst am Clerke Reef Korallenschäden.

          Wende in der Klimakrise? : Noch ist nichts verloren

          Der Klimaforscher Mojib Latif glaubt an die Wende in der Klimakrise – gerade nach dem Corona-Schock. In seinem neuen Buch „Heißzeit“ erklärt er, was auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zukommt.
          Bewohner des dicht besiedelten Viertels Hillbrow in Johannesburg, Südafrika

          Bevölkerungswachstum : Afrikas demographisches Dilemma

          Bis zum Ende des Jahrhunderts leben elf Milliarden Menschen auf der Erde. Vor allem in Afrika steigt die Zahl. Was bedeutet das für den Kontinent und seinen Nachbarn Europa – auch im Hinblick auf das Coronavirus?