https://www.faz.net/-1v0-p9iv

: Neudeck kritisiert Cap Anamur

  • Aktualisiert am

hjf. ROM, 18. Juli. Nach der wochenlangen Mittelmeer-Fahrt der "Cap Anamur" ist die Besatzung des Flüchtlingsschiffes am Wochenende nach Deutschland zurückgekehrt. Rupert Neudeck, Gründer der Hilfsorganisation "Cap Anamur", erhob ...

          hjf. ROM, 18. Juli. Nach der wochenlangen Mittelmeer-Fahrt der "Cap Anamur" ist die Besatzung des Flüchtlingsschiffes am Wochenende nach Deutschland zurückgekehrt. Rupert Neudeck, Gründer der Hilfsorganisation "Cap Anamur", erhob schwere Vorwürfe gegen die Schiffsbesatzung, die Flüchtlinge aufgenommen hatte, um sie nach Italien zu bringen. "Die Crew schipperte sechs Tage ohne Not mit Flüchtlingen an Bord durchs Meer, damit ihr Chef Bierdel mit Kamerateams dazustoßen konnte", sagte Neudeck der Zeitung "Welt am Sonntag". Die italienischen Justizbehörden halten ihren Vorwurf gegen Bierdel aufrecht, es habe sich dabei um Beihilfe zur kriminellen Einwanderung gehandelt. Der Untersuchungsrichter bestätigte den Haftgrund, ordnete jedoch die Freilassung an, weil angesichts "einer unzweifelhaften moralischen Motivation trotz des Publizitätswillens" keine Fluchtgefahr bestehe.

          Topmeldungen