Urlaub im Harz mit Kindern Urlaub im Harz: Mit Kindern das Mittelgebirge erkunden und den LieblingsHarz finden

Bild zum Artikel Urlaub im Harz mit Kindern
Steinerne Renne | Copyright: Harzer Tourismusverband, M. Gloger

Magische Gebirgswelt im Herzen Deutschlands

Frische Luft und einen klaren Kopf bekommen Urlauber in der Natur. Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge hat viel davon: Nach der Devise “Natur Natur sein lassen“ schützt der Nationalpark Harz Wälder, Moore, Bergwiesen, Felsen, Teiche und Fließgewässer auf etwa 25.000 Hektaren. Fünf Naturparks vervollständigen mit ihrer Artenvielfalt und ihren charakteristischen Landschaftsformationen den Gesamteindruck. Wenn Touren an einem bestimmten Punkt starten, kann es durchaus sein, dass sich die Landschaft innerhalb kürzester Zeit komplett verändert und sich völlig neue Sichtweisen eröffnen. Am besten erkunden lässt sich das Gebiet auf ausgedehnten Wanderungen. Bei dem mehr als 8.000 Kilometer umfassenden Wegenetz haben Wanderer die Qual der Wahl. Fernwanderwege wie der Harzer-Hexen-Stieg, der zu den "Top Trails of Germany" zählt und den Harz von West nach Ost durchquert, der Harzer Grenzweg auf der ehemaligen innerdeutschen Grenze oder der Karstwanderweg im Süden sorgen für mehrtägige sportliche Herausforderungen.

Um den höchsten Berg im Harz – den Brocken – ranken sich allerlei Mythen und Sagen. Es wird gemunkelt, dass sich hier nicht nur die Hexen einmal im Jahr treffen. An Nebeltagen zeigt sich manchmal sogar das sagenumwobene Brockengespenst rund um den 1.141 Meter hohen Gipfel. Einmal im Leben (oder im Harz-Urlaub mit Kindern) sollte man den Brocken besteigen. Das geht am besten über einen der idyllischen Wanderwege oder weniger anspruchsvoll auf einer Fahrt in der nostalgischen Harzer Schmalspurbahn, die schnaufend und dampfend den Berg erklimmt.

Mountainbike-Spaß für Groß und Klein: Urlaub im Harz mit Kindern

Auch Mountainbike- und E-Bike-Fans finden auf über 2.200 ausgeschilderten Routenkilometern unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ihren Weg durch die Harzer Wildnis oder können ihr technisches Können in Bikeparks auf die Probe stellen. Wer in der Naturkulisse des Harzes noch mehr Action sucht, dem sei die Megazipline (Deutschlands längste Doppelseilrutsche über 120 Meter oberhalb der Rappbodetalsperre), das Wallrunning oder die über 450 Meter lange Hängebrücke TITAN RT mit dem Giga-Swing empfohlen. Hoch hinaus – aber etwas ruhiger – geht es auf dem Baumwipfelpfad und der Baumschwebebahn Harz. Daneben garantieren Kletterparks, Sommerrodelbahnen, Seilbahnen, Zoos und viele weitere Freizeit- und Erlebniseinrichtungen Urlaubsspaß zu jeder Jahreszeit für Kinder und Junggebliebene. In schneereichen Wintern kann der Harz mit einem umfangreichen Wintersportangebot aufwarten: Zehn alpine Skigebiete, 500 Kilometer Langlaufloipen, Winterwanderwege, Rodel- und Snow-Tubing-Anlagen, Schneeschuhwanderungen, Schlittenhunderennen und vieles mehr laden ein, den LieblingsHarz zu entdecken.

Kulturelle Landschaft und Sehenswürdigkeiten mehrfach ausgezeichnet

Wer es etwas ruhiger aber nicht minder spannend mag, sollte in die herausragende Kulturlandschaft des Harzes eintauchen. Die Auszeichnung von gleich drei UNESCO-Welterbestätten in der Region, der Altstadt Quedlinburg, den Luthergedenkstätten in der Lutherstadt Eisleben und dem Dreiklang aus dem Bergwerk Rammelsberg, der Altstadt von Goslar und der Oberharzer Wasserwirtschaft, kommt nicht von ungefähr. Die jahrhundertealte Bergbaugeschichte kann anschaulich unter Tage erlebt werden. Die Fahrt mit der Grubenbahn ist noch recht komfortabel, während einige Führungen mit Helm, Wathose und Gummistiefenl in gebückter Haltung das Arbeiten der Bergleute richtig abenteuerlich zeigen.

In den malerischen Burgen und Schlössern lässt sich durch prunkvolle Räume wandeln und so auf eine authentische Zeitreise in vergangene Epochen gehen. Wer dann den Abend bei einem Gläschen Wein in einer der malerischen Fachwerkstädte wie Goslar, Wernigerode, Nordhausen, Stolberg oder Quedlinburg ausklingen lässt, erlebt einen rundum perfekten Tag. Die schmalen Gassen, hübsch verzierten Häuschen und die kleinen Läden, Cafés und Ateliers laden zum Verweilen ein. Viele von ihnen bieten typische Harzer Spezialitäten an – kulinarische Gaumenfreuden, Produkte und Dienstleistungen, die mit der Regionalmarke "Typisch Harz" ausgezeichnet wurden und ihren Ursprung direkt vor Ort haben.
Impressum
UNITED NEWS NETWORK GmbH
Herr Filip Jakubicek
Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Deutschland
USt-IdNr.: DE313899514
T: 0049-721-98779342
@: servicepressebox.de
Ein Angebot von advertorial.de