Sofatutor Bewertung sofatutor-Bewertung: Lohnt sich die Online-Lernplattform?

Bild zum Artikel sofatutor Bewertung
Eltern lernen gemeinsam mit ihrer Tochter mit sofatutor // © sofatutor GmbH
Die Online-Lernplattform sofatutor richtet sich an Schüler*innen der 1. bis zur 13. Klasse. Von der Grundschule bis zum Abitur – und zum Teil auch als Lernunterstützung für Auszubildende oder Studierende – deckt die Plattform alle 13 Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, Physik, Chemie, Spanisch, Französisch, Latein, Musik, Geschichte, Geographie und Sachunterricht ab und orientiert sich dabei an den gültigen Lehrplänen der Bundesländer. Darüber hinaus werden auch Inhalte zu speziellen Lern- und Arbeitstechniken angeboten.

sofatutor-Umfang

Insgesamt stellt sofatutor mehr als 10.000 Lernvideos, über 43.000 interaktive Übungen und mehr als 38.000 Arbeitsblätter für das selbständige Lernen von zuhause zur Verfügung. Sämtliche Lernmaterialien wurden von Lehrer*innen sowie Bildungsexpert*innen auf Basis fachdidaktischer Konzepte erstellt und geprüft. Während Schüler*innen mit den Lernvideos in ihrem eigenen Tempo lernen, sich und auch ihre Schulnoten gezielt verbessern und vorankommen können sowie Unterstützung in allen Lernsituationen erhalten, ermöglichen die interaktiven Übungen eine multimediale und gegenüber der oft passiven Rolle auf der Schulbank deutlich interaktivere Lernerfahrung. Zudem können die vom Computer sofort geprüften und gegebenenfalls korrigierten Ergebnisse dabei helfen, sich dank der schnellen Rückmeldung selbst zu überprüfen. Die Arbeitsblätter können ausgedruckt werden und eignen sich so für das Lernen auf dem Schulweg, in der Freistunde oder zuhause. Zudem können sie mit Freund*innen geteilt werden, um sich gegenseitig zu kontrollieren. Auch die Eltern können mit den separat zu den Arbeitsblättern erhältlichen Lösungshilfen und Lerntipps den Lernfortschritt ihrer Kinder verfolgen und diese beim Lernen unterstützen. Auch die Simulation einer Klausur beziehungsweise Klassenarbeit wird mit den ausgedruckten Arbeitsblättern, auf denen Notizen gemacht und Inhalte hervorgehoben werden können, möglich.

Mit einer 24-Stunden-Hilfe durch einen Hausaufgaben-Chat und die "Lehrerbox" erhalten die Schüler*innen direkten Zugang zu Fachexpert*innen und können auf schnelle Antworten zu ihren individuellen Fragen vertrauen. Darüber hinaus bietet sofatutor für die Sprachen Englisch und Französisch einen speziellen Vokabeltrainer an, mit dem das Vokabelnlernen bequem und nachhaltig funktioniert. Der Vokabeltrainer merkt sich dabei den Lernstand und weiß, welche Vokabeln wann geübt werden sollten. Auch bereits gelernte Vokabeln werden automatisch nach einer bestimmten Zeit wiederholt. Im Gegensatz zum klassischen Vokabelheft bringen hier vielfältige Aufgaben, Bilder und Audiobeispiele mehr Unterhaltung in den Lernalltag, was sich wiederum positiv auf den nachhaltigen Lernerfolg auswirkt.

sofatutor für Grundschüler*innen

Speziell für Schüler*innen der ersten bis vierten Klasse bietet sofatutor abgestimmte Videos, Übungen und Arbeitsblätter an. Mit dem Lernspiel Sofaheld, das von der Vorschule bis zur sechsten Klasse geeignet ist und die Fächer Mathe, Deutsch, Englisch und Sachkunde abdeckt, können Schüler*innen selbständig und motiviert ohne die Unterstützung der Eltern lernen und dabei mit der sympathischen Hauptfigur "Pinguin Pommes" auf Lernabenteuer gehen. Um die Motivation zu steigern und den Kindern Erfolgserlebnisse zu bescheren, können dabei wie in anderen Spielen Münzen gesammelt und gegen kurze Spiele eingetauscht werden.

sofatutor-Preise

Der Zugang zur Online-Lernplattform sofatutor ist via Basis- oder Premium-Abo ab 19,95 Euro pro Monat erhältlich. Je nach gewählter Laufzeit und Paket variieren die Preise. Im Premium-Abo sind sämtliche Lernmaterialien inklusive Hausaufgaben-Chat, Arbeitsblättern zum Ausdrucken und die 24-Stunden-Hilfe durch die Lehrerbox enthalten.

sofatutor – Bewertung, Erfahrungen und Testmöglichkeiten

Doch hält die Plattform tatsächlich, was sie verspricht? Können Schüler*innen mit der Nutzung von sofatutor wirklich ihre Noten verbessern? Wie steht es um die Erfahrungen bisheriger Nutzer*innen? Wie sehen die sofatutor-Bewertungen auf den gängigen Bewertungsportalen aus? Und gibt es eine Möglichkeit, die Online-Lernplattform ausgiebig zu testen, bevor man sich für ein Abo entscheidet?

sofatutor-Erfahrungen

Bisher vertrauen mehr als 1,2 Millionen Nutzer*innen auf die Online-Lernplattform sofatutor. Viele berichten von mehr Spaß am Lernen und der effektiven Förderung des selbständigen Lernens. Eltern und Lehrer*innen bemerken zudem, wie die Schüler*innen nach einer gewissen Zeit der Plattform-Nutzung mehr Sicherheit im Unterricht erlangen. Und tatsächlich: Nachgewiesenermaßen konnten 82 Prozent der Schüler*innen ihre Noten mit sofatutor verbessern.

sofatutor-Bewertung

Ähnlich steht es um die sofatutor-Bewertung. Auf den gängigen Bewertungsportalen im Netz erhält die Online-Lernplattform sehr gute Bewertungen. Beispielsweise erhält sofatutor bei über 2.400 abgegebenen Bewertungen auf dem Portal ekomi im Schnitt 4,7 von 5 möglichen Sternen. Zudem hat sofatutor bereits diverse Auszeichnungen erhalten – so ist die Lernplattform unter anderem Gewinner des Comenius-EduMedia-Siegels 2020 in der Kategorie "Schulbildung", Gewinner des Innovationspreises IT, Best of 2018 der Initiative Mittelstand, Gewinner der GIGA-Maus in der Kategorie "bestes Lernprogramm Mathematik und Naturwissenschaften für Kinder ab 10 Jahre", Gewinner des Deutschen Bildungsmedien-Preises "digita" und wurde darüber hinaus durch das DIOP Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V. mit dem Siegel "Top Service 2020/2021" ausgezeichnet.

sofatutor im Test

sofatutor bietet Eltern die Möglichkeit, die Online-Lernplattform ausgiebig zu testen und herauszufinden, wie ihr Kind damit am besten lernen kann. Dafür steht stets eine 30-tägige, kostenlose Testphase zur Verfügung, die über einen einzigen Klick im Profil innerhalb der 30 Tage beendet werden kann.

Das sagen Eltern zu sofatutor

Die Eltern von Schüler*innen können am besten einschätzen, ob und wie ihr Kind mit der Online-Lernplattform Lernfortschritte erzielt und inwiefern sofatutor für das selbständige Lernen zuhause geeignet ist. Und auch bei den Eltern fällt die sofatutor-Bewertung ziemlich eindeutig aus: So berichtet etwa die Influencerin Bianca von der Entlastung, die sofatutor während eines coronabedingten Lockdowns herbeiführen konnte und gibt eine Einschätzung, warum und in welchem Setting das Lernen mit der Online-Plattform ihrer Tochter besonders Spaß machte: "Meine Tochter kennt sofatutor ja schon seit einem Jahr und es macht ihr viel Spaß, damit zu lernen. Sie sucht sich auf der Plattform raus, was für Themen gerade in der Schule aktuell sind und übt die selbstständig. Ich arbeite ja auch von zu Hause und manchmal sitzen wir beide dann zusammen am Tisch mit unseren Laptops. Dann fühlt sie sich ziemlich erwachsen, wenn wir gemeinsam Homeoffice machen."

Auch die Bloggerin und Mutter Anja hebt die Möglichkeiten des eigenständigen Lernens mit sofatutor sowie den unmittelbaren Kontakt zu Fachexpert*innen hervor: "Wir finden sofatutor sehr praktisch für das Auffrischen und Lernen des Schulstoffes zu Hause. Mir persönlich gefallen vor allem die Online-Aufgaben, mit denen man seinen Stand immer wieder kontrollieren kann und auch direkt Ergebnisse sieht. Falls mal etwas unklar ist, können wir jederzeit im Chat einen der Lehrer beziehungsweise eine der Lehrerinnen anschreiben und erhalten dann Antworten auf unsere Fragen."

Hintergründe zu sofatutor

CEO und Gründer von sofatutor ist Stephan Bayer, der die Idee zu dem Projekt bereits 2008, während der Prüfungsvorbereitungen für eine Mathematikklausur im Rahmen seines Studiums an der Humboldt-Universität zu Berlin, entwickelte. Damals drehte er spontan einen kurzen Film und teilte diesen mit seinen Kommilitonen. Aufgrund der zahlreichen positiven Reaktionen ließ ihn die Idee, eine Plattform mit Lernvideos aufzubauen, nicht mehr los.

"Unser Ziel ist es, junge Menschen weltweit mit den besten Lerninhalten zu unterstützen – auf einer einzigartigen Plattform", so Bayer. Dahinter steckt der feste Glaube, dass Schüler*innen ihr volles Lernpotenzial dann ausschöpfen, wenn sie die Freiheit haben, eigene Wege zu gehen und sich individuelle Ziele zu setzen. Online seit dem 09.04.2009 ist sofatutor heute mit mehr als 10.000 Lernvideos, über 43.000 interaktiven Übungen und über 38.000 Arbeitsblättern für alle Klassenstufen die umfangreichste Online-Lernplattform im deutschsprachigen Raum. An der Erweiterung der Plattform um immer neue Themen, Übungstypen und Lernspiele für alle Jahrgänge arbeitet kontinuierlich ein Team von mehr als 250 Mitarbeiter*innen.
Impressum
sofatutor GmbH
Grünberger Straße 54
10245 Berlin
Deutschland
@: supportsofatutor.com
Ein Angebot von advertorial.de