OMR OIL OMR OIL LLC erweitert Aktivitäten um texanisches Förderprojekt

OMR Oil weitet Aktivitäten aus

Die Problematik der globalen Energieversorgung ist uns in den letzten zwölf Monaten deutlich vor Augen geführt worden. Deutschland bekommt so gut wie kein Gas mehr aus Russland, die Rohöl-Preise sind exorbitant gestiegen und der lang andauernde Krieg in der Ukraine macht deutlich, dass die Abhängigkeit von Energielieferanten ein echtes Problem ist. Das US-Förderunternehmen OMR Oil LLC hat sich allerdings rechtzeitig auf die Situation eingestellt und mit der Diversifikation seiner Förderprojekte die eigenen Aktivitäten großflächig ausgedehnt. Beispielsweise wurden erste Anlaufschwierigkeiten bei der Gasproduktion des Cisco Helium Projektes in Utah mittlerweile überwunden und OMR Oil nutzt jetzt die deutlich gestiegen Gaspreise, um überdurchschnittlich davon zu profitieren. Der Anstieg der Preise beläuft sich auf über 9,3 US-Dollar für Natural Gas. Denn Erdgas ist ein lebenswichtiger Brennstoff, der aktuell 22 Prozent der weltweiten Energie ausmacht und dabei sowohl für kommerzielle als auch industrielle Zwecke verwendet wird. Mit der Abkehr von Steinkohle gilt nun Erdgas als einer der saubersten und sichersten verfügbaren fossilen Brennstoffe. Es ist sicherlich eine viel umweltfreundlichere Option als Kohle oder Erdöl, wobei man auf Rohöl derzeit allerdings nicht verzichten kann. Im Zeitalter des Umweltschutzes machen diese einzigartigen Eigenschaften des Rohstoffs Erdgas und dem daraus gewonnen Helium diesen zu einer beliebten Energiequelle. Verständlich, dass die Investitionen in Erdgas in den letzten Jahren weltweit zugenommen haben.

Texas wurde als sechster Bundesstaat in die Förder-Aktivitäten eingegliedert

Die Expansionsbemühungen des Managements von OMR Oil LLC haben mit der Projektierung in Texas einen weiteren Erfolgsnachweis geliefert und bieten dem Unternehmen zusätzliche Optionen, um bei der Gas- und Ölförderung neue Maßstäbe zu setzen. Das Projekt trägt den Namen "Nolan County Horizontal" und gilt mit seiner Horizontalbohrung gegenüber den herkömmlichen Vertikalbohrungen als Königsdisziplin bei der Rohöl- oder Gasförderung. Bei diesem Verfahren wird erst vertikal herunter bis zu einer bestimmten Tiefe gebohrt, dann wird eine Zementierung durchgeführt. In diesem Bereich der unteren Boden- und Gesteinsschichten wird zusätzlich ein speziell steuerbarer Bohrkopf eingesetzt, welcher eine 90-Grad-Kurve in die horizontale Breite bohrt. Mit einem Untertagemotor, der den Bohrmeißel antreibt und einem integrierten Kniestück oder einem Richtbohrwerkzeug ("Rotary Steerable System" – RSS), das den Bohrmeißel in die gewünschte Richtung lenkt, wird sozusagen um die Ecke gebohrt. Dabei kann die Gesamtlänge des Horizontalabschnittes bis zu zwei Kilometer betragen. Mit der Methode der Horizontalbohrung kann man Herausforderungen wie Strömungswiderstand oder Fließgeschwindigkeit besser berücksichtigen oder sogar nutzen. Mit dieser Methode und speziell perforierten Rohrsystemen werden Öl und Gas aus den Gesteinsschichten gesaugt. Um möglichst wirtschaftlich zu arbeiten, kann man auf diese Weise mit weniger Bohrungen eine ergiebigere Produktion erreichen.

Verhandlungen über das neue Projekt in Texas

Das Unternehmen hat laut CEO Stefan Dobay die Verhandlungen um ein großes Areal für Horizontalbohrungen bereits erfolgreich abgeschlossen. In direkter Nachbarschaft befinden sich bereits vier horizontale Bohrungen anderer Unternehmen, die mit enormen Tagesproduktionen und einem Ausstoß von insgesamt über 17.500 Barrel Öl im Monat und 34.000 Mcf Gas beispielhaft für erfolgreiche Förderprojekte sind. Diese vielversprechenden Fördermengen geben genügend Anlass zur Annahme, dass die Wahl dieses Areals die richtige Entscheidung war. Vier weitere, kürzlich von den Behörden erteilte Bohrgenehmigungen zeigen, dass solche Anschlussbohrungen von Erfolg gekrönt sein werden, weil das Gebiet seismografisch erkundet und als ertragreich eingestuft wurde. Außerdem bleibt festzustellen, dass alle Bohrungen von Cholla Petroleum Inc. vorgenommen wurden, einem der erfolgreichsten US-Ölförderer und Projektentwickler, die natürlich da auftauchen, wo rentable Projekte schlummern.
Impressum
OMR Oil LLC
Herr Stefan Dobay
152 City Road
Kemp House
EC1V 2NX London
Großbritannien
T: 0044-20-80895120
@: infoomr-oil.com
Ein Angebot von advertorial.de