Immobilienmakler in Wiesbaden Kein Geld verschenken! – warum beim Immobilienverkauf ein professioneller Immobilienmakler eingeschaltet werden sollte

Bild zum Artikel Kein Geld beim Verkauf verschenken
Carsten Sommer in seinem Wiesbadener Büro // © SOMMER IMMOBILIEN

"Herr Sommer, Sie haben inmitten des ersten Corona-Lockdowns 2020 SOMMER IMMOBILIEN gegründet. Wie kam es dazu und wie haben Sie es geschafft, sich innerhalb von zwei Jahren einen Namen zu machen?"

Carsten Sommer: "Zum damaligen Zeitpunkt war ich beim größten Franchise-Immobilienunternehmen der Welt tätig. Corona hat auch dort seine Spuren hinterlassen. Aus diesem Grund und aus dem grundsätzlichen Wunsch heraus, ein eigenes Unternehmen zu gründen, habe ich mich entschieden, volles Risiko zu gehen und im Jahr 2020 SOMMER IMMOBILIEN zu gründen. Auf der einen Seite habe ich an mich und meine Fähigkeiten geglaubt, auf der anderen Seite hatte ich natürlich auch Zweifel. Wie Sie sich wahrscheinlich vorstellen können, gibt es Immobilienmakler in Wiesbaden wie Sand am Meer, niemand hat auf ein weiteres Immobilienunternehmen gewartet – oder vielleicht doch?

Am 01.08.2020 war es dann so weit: Das war die Geburtsstunde von SOMMER IMMOBILIEN – ich ging den Schritt und eine damalige Kollegin vom Franchise-Unternehmen schloss sich mir an. Frau Kimberly Sullivan ist also seit Tag eins dabei – und zum jetzigen Zeitpunkt kann ich sagen, dass es eine der besten Entscheidungen meiner bisherigen beruflichen Laufbahn war.

Viele schreiben "Immobilienmakler aus Leidenschaft". Bei Frau Sullivan und mir ist das tatsächlich der Fall – der erste und letzte Gedanke am Tag sind Immobilien. Sieben Tage die Woche sind wir für unseren Kunden da und arbeiten auch so – immer aus der Motivation heraus, unsere Kunden maximal zufriedenzustellen.

Genau das ist der Punkt: Uns geht es um den Menschen und seine Bedürfnisse, nicht um die nächste Provision. Ich glaube, dass dies der Grund ist, weshalb wir es geschafft haben, uns innerhalb von gerade einmal zwei Jahren zu etablieren. Denn ein zufriedener Kunde empfiehlt uns weiter. Wenn der Empfohlene ebenfalls zufriedengestellt wird, folgt die nächste Empfehlung – quasi wie der Zinseszinseffekt. Das Ergebnis aus sieben Tagen pro Woche absolut kundenorientierter, leidenschaftlicher Arbeit sind 60 Geschäfte in den vergangenen (nun ziemlich genau) 24 Monaten."

"Was ist für Sie ein guter Immobilienmakler?"


Carsten Sommer: "Ein guter Immobilienmakler ist für mich jemand, der einen Top-Preis erzielt und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Dessen Ziel es ist, die Kunden maximal zufriedenzustellen. Der immer erreichbar ist und Werte wie Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Empathie mit sich bringt."

"Warum sollte ein Immobilienmakler beim Verkauf einer Immobilie eingeschaltet werden?"

Carsten Sommer: "Das ist eine sehr gute Frage – in erster Linie, um kein Geld zu verschenken.

Einer der wichtigsten Punkte beim gesamten Immobilienverkauf ist die Immobilienbewertung. Ein zu niedriger Wert verbrennt sofort bares Geld, bei einem zu hohen Angebotspreis wird die Immobilie schnell zum Ladenhüter – was am Ende auch Geld verbrennt.

Ein Immobilienmakler ermittelt im ersten Schritt den Immobilienwert nach den gängigen Bewertungsmethoden, somit wird die Immobilie zu einem marktkonformen Preis angeboten und kein Geld verschenkt.

Zudem erzielt ein professioneller Immobilienmakler aufgrund seiner Erfahrung und Marktkenntnis einen höheren Verkaufspreis. Eine Privatperson verkauft in der Regel nur einmal im Leben eine Immobilie. Daher hat der Privatverkäufer keinerlei Erfahrung im Bereich der Kaufpreisargumentation – das kann einem am Ende teuer zu stehen kommen.

Ein Verkauf ist sehr zeitintensiv und wie wir wissen, ist Zeit ein sehr kostbarstes Gut. Das Zusammenstellen der benötigten Unterlagen, Schreiben eines verkaufsfördernden Exposés, die Bearbeitung/Selektion der Kontaktanfragen, das Durchführen von Besichtigungen, Bonitätsprüfungen und vieles mehr sind Aufgaben eines Immobilienmaklers.

Es gibt auch einige rechtliche Dinge beim Immobilienverkauf zu beachten – bei Beauftragung eines Maklers ist der Verkäufer rechtlich auf der sicheren Seite und hat dementsprechend nichts zu befürchten."

"Am 23.12.2020 ist das neue Gesetz zur Maklerprovision in Kraft getreten, in dem beschlossen wurde, dass die Provision zukünftig zwischen Käufer/Verkäufer aufgeteilt werden muss. Wie hat sich diese Gesetzänderung auf Ihr Unternehmen ausgewirkt?"


Carsten Sommer: "Vorweg, dieses Gesetz betrifft nicht alle Immobilienarten. Mehrfamilienhäuser, Grundstücke und Gewerbeimmobilien sind ausgenommen. Zudem wurde die Provisionsteilung schon Jahre zuvor in 12 von 16 Bundesländern erfolgreich umgesetzt – Hessen war eines der wenigen Bundesländern, in dem es bis zuletzt eine reine Käuferprovision gab.

Zu Ihrer Frage: SOMMER IMMOBILIEN kann seit Einführung des neuen Maklergesetzes keine Veränderung feststellen. In den Medien gibt es zahlreiche Beiträge, dass der Umsatz von Maklern zurückgegangen ist, weil der Verkäufer nun laut Gesetz die Hälfte der Courtage übernehmen muss.

Wie bereits erwähnt, ist das in 12 von 16 Bundesländern schon seit Jahren so – wenn es dort bereits seit Jahren funktioniert, wieso soll es dann nicht auch in den Bundesländern funktionieren, in denen es bis zum 23.12.2020 eine reine Käuferprovision gab? Ich denke, es hat sehr viel mit der inneren Haltung zu diesem Thema zu tun.

Außerdem finde ich eine Teilung fair. Bei welcher Dienstleistung muss der Auftraggeber nichts bezahlen?

Wie in der ersten Frage bereits angesprochen, erzielt ein guter Immobilienmakler einen deutlich höheren Verkaufspreis – die Verkäuferprovision relativiert sich so automatisch und nicht nur das – der Verkäufer hat in den meisten Fällen trotz Provision einen höheren Erlös."

"Wie schätzen Sie die derzeitige Marktsituation ein – insbesondere im Rhein-Main-Gebiet?"

Carsten Sommer: "Der aktuelle Immobilienmarkt ist sehr spannend. Steigende Zinsen und Baukosten im Gegensatz zu einem sehr knappen Angebot.

Auch bei diesem Thema sind die Medien sehr aktiv – seit Jahren ist von einer Blase die Rede. Kunden haben vor zwei bis drei Jahren zu mir gesagt: 'Herr Sommer, wir befinden uns in einer Blase, die Immobilienpreise werden sinken – wir warten mit dem Kauf, bis der Fall eingetreten ist.' Und was ist passiert? In den vergangenen zwei Jahren sind im Rhein-Main-Gebiet die Preise durchschnittlich um circa 25 Prozent gestiegen. Selbst wenn die Preise fallen, wovon ich hier im Rhein-Main-Gebiet nicht ausgehe, fallen diese nicht wie teilweise am Aktienmarkt um 50 Prozent, sondern vielleicht um zehn bis zwanzig Prozent. Angenommen, die Preise fallen um den Mittelwert von 15 Prozent – dann sind die Immobilienpreise immer noch zehn Prozent höher als vor zwei Jahren.

So einen rasanten Anstieg wie in den letzten Jahren wird es in den nächsten Jahren nicht geben. In C-Lagen ist es gut möglich, dass die Kaufpreise zurückgehen – in Ballungsgebieten, wie zum Beispiel dem Rhein-Main-Gebiet werden wir in eine Seitwärtsphase übergehen – da Neubauten aufgrund der höheren Baukosten teurer werden (müssen), ist es durchaus möglich, dass dies den Bestand mit nach oben zieht. Immobilien in einer guten Lage sind grundsätzlich ein gutes Investment, langfristig wird alles teurer oder kennen Sie etwas, das heute günstiger ist als vor 20 Jahren?

"Gibt es etwas, was SOMMER IMMOBILIEN anders macht als andere Makler?"


Carsten Sommer: "Wie andere Makler arbeiten, weiß ich nicht. Ich kann Ihnen aber sagen, wie wir arbeiten. Wir von SOMMER IMMOBILIEN kommunizieren mit unseren Kunden auf Augenhöhe, haben das Ziel die Kunden zufriedenzustellen und für den Verkäufer den höchstmöglichen Verkaufspreis zu erzielen. Wir nehmen uns Zeit, um die Gründe, weshalb jemand eine Immobilie kaufen/verkaufen möchte zu erfahren. So ist es uns möglich, ganz gezielt auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Zudem sind wir an sieben Tagen in der Woche zu jeder Zeit für unsere Kunden erreichbar.

Auf unserer Homepage können Sie sich einen Eindruck von uns und unserer Arbeitsweise machen."

"Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in zehn Jahren?"


Carsten Sommer: "Mein unternehmerisches Ziel besteht darin, SOMMER IMMOBILIEN deutschlandweit zu positionieren. Allerdings anders, als man es sonst kennt. Nicht schneller, größer, weiter, sondern lieber etwas langsamer, aber dafür mit Qualität. Heute in zehn Jahren soll SOMMER IMMOBILIEN als das kundenfreundlichste Maklerunternehmen Deutschlands bekannt sein."

"Und was ist Ihnen noch wichtig?"


Carsten Sommer: "Im Grunde ist alles gesagt. Zum Schluss möchte ich nochmals erwähnen, dass bei allen Geschäften der Mensch im Mittelpunkt steht."
Impressum
SOMMER IMMOBILIEN
Herr Carsten Sommer
Taunusstraße 71
65183 Wiesbaden
Deutschland
T: 0049-611-16876760
@: sommersommerimmo.de
Ein Angebot von advertorial.de