einbruchsichere Haustür Einbruchsichere Haustür: Worauf sollten Käufer achten?

Einbrüche in Deutschland: eine reale Gefahr

Zwar sind die Zahlen seit einigen Jahren rückläufig, dennoch kommt es in Deutschland jedes Jahr zu schätzungsweise 75.000 Einbrüchen und die Aufklärungsquote ist gering. Wer nicht über eine entsprechende Versicherung verfügt, bleibt somit auf einem großen finanziellen Schaden sitzen. Prävention ist deshalb ein wichtiges Thema, wenn es um Einbruchdiebstahl geht. Hierfür können schon kleine Maßnahmen einen großen Effekt bringen, beispielsweise im Urlaub die eigene Anwesenheit vorzutäuschen. Moderne Technologien wie Bewegungsmelder oder Jalousien mit Zeitschaltuhr bieten dabei zusätzliche Unterstützung. Doch auch in anderen Bereichen hat sich die Technik weiterentwickelt, beispielsweise bei den Haustüren. Dort sollte ebenfalls auf moderne Hilfsmittel gesetzt werden, um Einbrecher abzuschrecken und somit die Sicherheit des eigenen Zuhauses zu erhöhen.

Was macht eine einbruchsichere Haustür aus?

Bei der Auswahl von Fenstern und Türen jeder Art, vor allem in den unteren Geschossen, sollte deshalb darauf geachtet werden, dass sie einbruchsicher sind. Für Laien ist es aber schwer erkennbar, über welche Sicherheitsmechanismen die einzelnen Modelle verfügen. Es lohnt sich deshalb, sich mit den sogenannten RC-Klassen auseinanderzusetzen und jene auszuwählen, die optimal zum eigenen Bedarf passt. Die RC-Klassen bewerten die Einbruchsicherheit von Türen und Fenstern, aber auch anderen Elementen. Sie basieren auf der europäischen DIN EN 1627 Norm, worin zwischen sieben verschiedenen RC-Klassen unterschieden wird:

RC1, ein geringer Einbruchschutz ohne konkrete Widerstandszeit. Je nach Land gelten jedoch Regelungen für die Verglasung, die Beschläge oder die umgebenden Wände.
RC2, ein geringer Einbruchschutz bei einfachen Werkzeugen. Die Widerstandszeit beträgt mindestens drei Minuten und die Anforderungen an Verglasungen, Schlösser, Schließzylinder und Co sind höher.
RC3, ein mittlerer Einbruchschutz bei einfachen Werkzeugen. Hier liegt die Widerstandszeit bei fünf oder mehr Minuten und es gelten ebenfalls höhere Anforderungen.

Um eine solche RC-Klasse ausweisen zu dürfen, werden also nicht nur die Fenster und Türen selbst, sondern auch ihre Umgebung einer sorgfältigen Prüfung unterzogen. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf von einbruchsicheren Haustüren und Fenstern auf einen erfahrenen Experten zu setzen, der zugleich den professionellen Einbau übernimmt. Dann ist eine maximale Sicherheit gewährleistet.

WERU - Einbruchsicherheit mit langer Tradition

Ein namhafter Anbieter wie die Traditionsmarke WERU ist somit ein hervorragender Ansprechpartner für einbruchsichere Haustüren. Bereits seit mehr als 175 Jahren gilt das Unternehmen in ganz Europa als Experte für Haustüren und Fenster. In dieser Zeit wurden stetig neue Technologien entwickelt und verfeinert, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Die Haustüren sowie Nebeneingangstüren von WERU gibt es daher mit unterschiedlichen RC-Klassen für den individuellen Bedarf. Aber sie überzeugen auch durch ihre ausgeklügelten technischen Lösungen, ihre optischen Gestaltungsmöglichkeiten, ihre ausgezeichnete Qualität sowie smarte Funktionen wie "HandsFree". Zudem legen die Spezialisten großen Wert darauf, dass ihre Türen optimal Design mit Klimaschutz verbinden, um die Energieeffizienz des Gebäudes zu bewahren oder sogar weiter zu verbessern. Auch das gilt längst nicht nur für die Eingangstür, sondern ebenso für Nebeneingangstüren, die in großer Vielfalt zur Auswahl stehen.
Impressum
WERU GMBH
Herr Emrah Kizilagac
Zumhofer Straße 25
73635 Rudersberg
Deutschland
@: marketingweru.de
Ein Angebot von advertorial.de