Brustvergrößerung Würzburg Brustvergrößerung in Würzburg: die perfekte Brust durch individuelle Planung

Auswahl der richtigen Operationsmethode ist entscheidend für das perfekte Ergebnis

Genauso mannigfaltig sind aber auch Operationstechniken und Implantatformen, die zur Verfügung stehen. Da die Vorstellungen einer perfekten Brust und dementsprechend die Korrekturwünsche sehr unterschiedlich sind, bedarf es einer langjährigen Erfahrung, diesen Patientenwillen mit den individuellen anatomischen Voraussetzungen in Einklang zu bringen. In Würzburg arbeitet Dr. Kauczok als Plastischer und Ästhetischer Chirurg und ist seit vielen Jahren ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Brustvergrößerung. "Es kann bei der Vielfalt an Brustformen nicht nur eine Technik und eine Implantatform geben, die richtig ist." – Also kein One Size fits all?

Die Zunahme an ästhetischen Operationen ist stetig über die letzten Jahre und so findet sich bei der Anzahl der Brustvergrößerungsoperationen pro Jahr laut Statista inzwischen Deutschland auf dem dritten Platz weltweit. Wer sich also Gedanken über eine Anpassung der eigenen Brust macht, ist damit nicht alleine. Das Image der ästhetischen Korrektur hat sich in den letzten Jahren positiv verändert und Spezialisten wie Dr. Kauczok führen diese Operation mehrmals die Woche durch. Das führt zu einer großen Routine, welche die Eingriffe noch sicherer macht. Da die weibliche Brust gemeinhin als Zeichen der Sinnlichkeit betrachtet wird, ist es umso wichtiger, dass jede Frau sich auch persönlich mit der Erscheinungsform wohlfühlt.

Um die eigene Wunschvorstellung des Körpers erreichen zu können, ist aber in vielen Fällen eine chirurgische Unterstützung notwendig. Besonders nach einer starken Gewichtsabnahme, einer Schwangerschaft und Stillzeit oder mit zunehmendem Alter entsteht schnell eine Unzufriedenheit, die sich auch negativ auf die Psyche und die Lebensqualität auswirken kann.

Um das persönliche Selbstbewusstsein wieder zu stärken, bietet die Brustformung vielfältige Möglichkeiten der ästhetischen Anpassung und Wiederherstellung. Entscheidend ist für ein Wunschergebnis die individuelle Beratung, die richtige Operationstechnik und das passende Implantat.

In nordbayerischen Raum vertrauen daher viele Patientinnen auf die langjährige Erfahrung von Dr. med. Jens Kauczok.

Top-Chirurg mit langjähriger Expertise für Brustvergrößerungen in Würzburg

Der einzige vom Focus als Top-Chirurg ausgezeichnete Plastische Chirurg in Mainfranken kann auf langjährige Erfahrungen mit Brustvergrößerungen zurückblicken. Der wichtigste Schritt zu einer erfolgreichen Operation ist dennoch zunächst die Beratung der Patientin. Ob am Ende ein Silikonimplantat eingesetzt oder doch ein sogenannter Eigenfetttransfer durchgeführt wird, entscheidet sich erst nach eingehender Untersuchung und Einschätzung der Wünsche. Auch die Form und die Größe eines Implantats muss zur vorhandenen Brust passen und richtig ausgewählt werden, um das perfekte Ergebnis zu erreichen.

So kann der Wunsch nach einer besonders prallen Brust und Volumen im oberen Bereich zum Beispiel mit einem runden Implantat optimal erfüllt werden, während tropfenförmige Implantate sich eher für eine natürliche Fülle anbieten. Auch diese Entscheidung wird in Absprache mit der Patientin in dem ausführlichen Beratungs- und Planungsgespräch getroffen. Hier gilt es Wünsche der Patientin und Machbarkeit auf Grund der individuellen Anatomie in Einklang zu bringen und realistische Erwartungen zu generieren.
Info über Brustvergrößerung bei Dr. Kauczok

Spezielle Technik kommt ganz ohne Narben auf dem Brustkorb aus

Die Bedenken vor einer Brustvergrößerung drehen sich in den meisten Fällen hauptsächlich um eine unschöne Narbenbildung nach dem Eingriff. Ein chirurgischer Eingriff verursacht durch einen oder mehrere Schnitte zwangsläufig eine Wunde, die sich später zu einer Narbe entwickelt. Die moderne Chirurgie beschränkt diese Narbenbildung bereits auf ein Minimum: Der Zugang erfolgt bei einer Brustvergrößerung während der Operation durch einen nur etwa vier Zentimeter großen Einschnitt. Im Anschluss kann das Implantat im Regelfall unter den Brustmuskel geschoben werden. Ob aufgrund von persönlichen Veranlagungen ein Einsetzen über dem Muskel sinnvoll ist, wird bereits im Vorgespräch geklärt. Eine Narbe unterhalb der Brüste lässt sich daher, auch wenn sie in diesem Fall sehr klein ist, nicht vermeiden.

Bei einer Brustvergrößerung in Würzburg können Patientinnen allerdings zusätzlich eine spezielle Technik in Anspruch nehmen: Das Einsetzen der Implantate über die Achselhöhle (axillär). Besonders bei sehr kleinen Brüsten ist es den Patientinnen umso wichtiger, eine sichtbare Narbenbildung zu vermeiden. Hier kann durch die Nutzung eines Trichters das Implantat über die Achselhöhle unter den Brustmuskel geführt werden, ohne die Brustwand selbst aufschneiden zu müssen. Die Narbe bleibt bei diesem Verfahren für den Betrachter unsichtbar und die ästhetische Anpassung hinterlässt einen unversehrten Brustkorb. Nur wenige Chirurgen in Deutschland beherrschen diesen Eingriff. Durch das Anbieten dieses Verfahrens in seiner Privatklinik in Würzburg unterstreicht Dr. Kauczok seine Stellung als einer der Top-Chirurgen des Landes.
Impressum
Plastische und Ästhetische Chirurgie Würzburg
Herr Dr. med. Jens Kauczok
Juliuspromenade 64
Beratungszentrum
97070 Würzburg
Deutschland
T: 0049-931-3043292
@: infokauczok.de
Ein Angebot von advertorial.de