Brustvergrößerung Wien Erfahrungen Brustvergrößerung in einer Facharztpraxis in Wien: Welche Erfahrungen haben Patientinnen damit gemacht?

Bild zum Artikel Erfahrungen von Patientinnen
Adobe Stock ©

Zahlen und Fakten rund um die Brust

Die enorme Bedeutung des Themenfelds "Brustgröße zeigt sich auch in einer groß angelegten Studie, bei der über 100 Experten auf internationaler Ebene beteiligt waren. Bei der Brustgrößen-Zufriedenheitsstudie (BSSS) wurden über 18.000 Frauen aus 40 Ländern befragt. Der Cambridger Universitätsprofessor Viren Swami leitete die bisher größte kulturübergreifende Studie zum Verständnis des Körperbildes. Veröffentlicht wurde die Auswertung in der Zeitschrift Body Image.

Die Ergebnisse sprechen eine klare Sprache: Die Mehrheit der Frauen ist mit ihrer persönlichen Brustgröße nicht glücklich. Dabei wünschten sich 48 Prozent der teilnehmenden Frauen größere Brüste, während 23 Prozent lieber kleinere Brüste hätten. Weniger als ein Drittel der Frauen waren mit ihrem Busen zufrieden.

In der Folge führt eine ungünstige Körperwahrnehmung häufig nicht nur zu einem verminderten Selbstbewusstsein, sondern auch zu Problemen in der Partnerschaft und im Alltagsleben oder der Freizeit. Hinzu kommt, dass unzufriedene Frauen deutlich seltener das Abtasten der Brüste durchführten und schlechter Veränderungen einschätzen konnten, was jedoch für die Brustkrebsfrüherkennung von großer Bedeutung ist. Schließlich werden die meisten Knoten nicht bei Mammographien, sondern von den Frauen im Vorfeld selbst entdeckt.

Kurzum, Frauen, die sich größere Brüste wünschen, sind auf dem Globus nicht allein. Welche operativen Verfahren zur Brustvergrößerung sind derzeit möglich?

Moderne Methoden der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie zur Mammaaugmentation

Um eine als zu klein empfundene Brust zu vergrößern, gibt es eine Reihe von Optionen, die medizinisch unter dem Begriff Mammaaugmentation zusammengefasst sind. An erster Stelle ist das die Brustvergrößerung durch ein Silikonimplantat, die wohl in der Gesellschaft die bekannteste Variante darstellt. Daneben ist die narbenfreie Brustvergrößerung durch Eigenfett-Injektion (Lipofilling), die mit einer schnellen Genesungsphase punktet, zu nennen. Dieses Verfahren kann beispielsweise auch bei einem angestrebten Ausgleich einer Asymmetrie oder beim Wunsch nach einer dezenten Volumenvergrößerung zur Anwendung kommen. In manchen Fällen ist die Kombination von Brustvergrößerung und Bruststraffung in einer Operation sinnvoll, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

Im Bereich der Medizintechnik hat sich in den letzten Jahren viel getan; die Implantate wurden stark weiterentwickelt. So ist nicht nur eine beachtliche Bandbreite unterschiedlicher Größen verfügbar, sondern auch eine Reihe an Formen, die je nach gewünschtem Ergebnis ausgewählt werden. So können entweder runde oder tropfenförmige Implantat-Modelle vorteilhaft sein.

An welcher Stelle werden die hochwertigen Silikonkissen genau eingesetzt? Ist ausreichend Drüsen- und Fettgewebe vorhanden, so empfiehlt sich für ein natürliches Resultat die Einbringung unter das Drüsengewebe; bei sehr schlanken Frauen ist häufig eine Positionierung unter den großen Brustmuskel vorteilhafter. Nach der Brustvergrößerung bleibt lediglich eine kaum sichtbare Narbe in der Unterbrustfalte oder im Bereich der Brustwarze. In jedem Fall ist es ratsam, sich im Vorfeld gründlich zu informieren und keine übereilte Entscheidung zu treffen.

Eine gefragte Spezialistin für Operationen an der Brust ist Dr. Birgit Karle. Die Wiener Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie kann bereits auf 20 Jahre Erfahrung verweisen. Zehn Jahre lang war sie davon als Oberärztin an der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der Medizinischen Universität Wien aktiv. Durch die regelmäßige Zusammenarbeit mit Medizinern auch aus verwandten Disziplinen wie der Onkologie bildet sie sich kontinuierlich weiter. Darüber hinaus ist sie Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften, unter anderem in der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Ihre Patientinnen profitieren von ihrem Erfahrungsschatz und dem Wissenstransfer auf hohem Niveau.

Brustvergrößerung in Wien: Erfahrungen

Nicht nur das fachliche Know-how stimmt bei Dr. Birgit Karle. Auch der menschliche Aspekt kommt bei der Beratung und Begleitung der Frauen – vom Erstgespräch bis hin zur Nachsorge – nicht zu kurz. Für ihre empathische und ruhige Art wird sie von Frauen aus ganz Österreich geschätzt. Auf dem österreichischen Bewertungsportal docfinder.at fallen die zahlreichen Berichte ihrer Patientinnen durchweg positiv aus. Insgesamt erhält Dr. Karle hier eine sehr gute Note (4,9 von 5).

Diese – auf Dr. Karle im Besonderen bezogenen Aussagen – lassen sich in gewisser Weise verallgemeinern, geht man der Frage nach, wie sich das Lebensgefühl nach einer Brustvergrößerung verändert. Genau das tat Prof. Dr. Jürgen Margraf, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit der Universität Basel. Er befragte etwa 550 Patienten mehrmals mit zeitlichem Abstand, wie zufrieden sie nach einem Eingriff der Ästhetischen Chirurgie waren. Die Antwort könnte eindeutiger nicht sein: deutlich zufriedener als zuvor. Dieser Glückseffekt verlor sich selbst im zeitlichen Verlauf nicht, obwohl sich Menschen in der Regel an einen neuen Zustand gewöhnen. Prof. Dr. Margraf weist darauf hin, dass ein Hauptgrund für die anhaltende Verbesserung der Lebensqualität eine ehrliche Beratung im Vorfeld ist, die erwartbare Optionen auf, die realistisch sind.


Impressum
Ordination für Plastische, Ästhetische & Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie
Frau Dr. Birgit Karle
Laudongasse 25/11
1080 Wien
Österreich
USt-IdNr.: ATU77715206
T: 0043-1-4029977
@: officedrkarle.com
Ein Angebot von advertorial.de