https://www.faz.net/-1qk-9m7oc

FAZ.NET-Hauptwache : Fürsorge, Fahrverbote, Fortschritt

Grüne Alternative zum Diesel? Der Kauf eines E-Rollers will gut überlegt sein. Bild: dpa

Noch immer herrscht Unsicherheit darüber ob und wann die Fahrverbote für Dieselfahrzeuge einsetzen. Da bietet es sich an, nach grünen Alternativen wie den E-Rollern Ausschau zu halten. Doch auch da wird es nicht einfacher.

          Guten Morgen!

          Doch doch, es gibt anständige Verkäufer. Zum Beispiel den, der auf die Frage, mit welchem der Elektro-Roller, die sein Geschäft anbietet, man auf der Straße fahren dürfe, sagte: „Mit keinem.“ So ist es, zumindest bis Mai. Trotzdem verkaufen Händler in Läden und im Internet Unmengen von E-Rollern, die bislang genaugenommen noch illegal sind. Falk Heunemann hat sich umgesehen und ist dabei nicht nur ehrlichen, sondern auch fürsorglichen Händlern begegnet: „Nehmen Sie kein Modell mit Vollgummireifen, das geht zu sehr auf Arme und Rücken.“ Lesen Sie heute die Rhein-Main-Zeitung, das schont die Gelenke und ist gut für den Kopf.

          Auch nach dem Gutachten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina über Stickoxide, Feinstaub und Grenzwerte bleibt die Unsicherheit groß: Wann fällt die Entscheidung über Fahrverbote? Was geschieht in der Zwischenzeit? Worauf kommt es an? Und wie geht es aus? All diese Fragen beantwortet und kommentiert, auf Frankfurt bezogen, Helmut Schwan heute in der Rhein-Main-Zeitung.

          Da hat sich unsereiner gerade daran gewöhnt, dass „Irgendwas 4.0“ das Modernste ist, das man sich nur vorstellen kann, und wer das nicht einsieht, wird von den Chinesen abgehängt. „Ha!“, kann man da nur sagen, plötzlich ist 4.0 irgendwie von gestern, denn inzwischen entsteht schon das „Fahrzeug 5.0“. In China? Nein, an der TU Darmstadt. Das Modell trägt den schönen Namen „De-Rex“, und Sascha Zoske hat mit den Entwicklern gesprochen. Sein Bericht steht heute auf F.A.Z.36 (das ist die Seitenzahl).

          Und außerdem gratulieren wir Manuela Schwarz aus Kelkheim zum Gewinn der ausgelobten Flasche Hessen-Eierlikör +++ haben Kelkheimer Schüler für einen Wettbewerb ein Brettspiel erfunden, dessen Thema die Heimat ist +++ wird das Papageno- Theater im Frankfurter Palmengarten wegen der großen Nachfrage weitere Vorstellungen seines Musiktheaters „Die Kinder der toten Stadt“ anbieten (13., 25., 26. und 28. Juni, jeweils um 19.30 Uhr).

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Werner D’Inka

          Wetter

          Der Tag beginnt mit viel Sonne, später kommen ein paar Schleierwolken auf. Der Himmel ist durch Saharastaub leicht getrübt. 24 Grad, stellenweise auch darüber. Nachts trocken, 12 Grad.

          Verkehr in Frankfurt

          Wegen Kanalarbeiten fahren die Busse der Linie 42 in Enkheim heute zwischen 8 und 12 Uhr etwas anders als sonst. In Richtung Bergen fährt die 42 nach der vorverlegten Haltestelle Barbarossastraße/Riedschule über die Leuchte direkt zum Riedbad. Die Haltestelle Rangenbergstraße/Riedschule entfällt.

          Geburtstag haben heute Friedrich von Metzler, Stifter und Mäzen, Privatbankier (B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG), Ehrenprofessor, Ehrenbürger der Stadt Frankfurt (76); Alexander Heberer, Geschäftsführer der Wiener Feinbäckerei Heberer, Mühlheim, Vizepräsident der IHK Offenbach (61); Johannes Peter Hölzinger, in Bad Nauheim lebender Architekt (83); Jürg Schiltknecht, Vorstandsvorsitzender der Basler Versicherungen Deutschland, Bad Homburg (48); Jan Jöckel, Geschäftsführer des Computerspielestudios Keen Games, Frankfurt (47); Gisbert zu Knyphausen, aus Eltville-Erbach stammender Liedermacher und Sänger (40).

          Topmeldungen

          Österreichs Regierung am Boden : Von der Musterehe zum Rosenkrieg

          Aus den Rissen in der türkis-blauen Koalition wurden durch die Ibiza-Affäre in beeindruckender Geschwindigkeit Gräben. Die Neuwahl ist für Sebastian Kurz eine Chance, mehr Stimmen für die ÖVP zu gewinnen – aber sie birgt auch ein großes Risiko.