https://www.faz.net/-irf-9y2dn

Einspruch exklusiv : Auch auf das Alter kommt es an

  • -Aktualisiert am

Helfer in Schutzanzügen in Sachsen-Anhalt Bild: dpa

Die Behauptung, jedes Leben sei gleich schützenswert, stößt an ihre Grenzen, wenn nicht jedes Leben geschützt werden kann. Es macht einen Unterschied, ob ein 90-Jähriger oder eine 19-Jährige stirbt. Ein Gastbeitrag.

          6 Min.

          Wie soll ein Arzt entscheiden, der zwei schwer kranke Covid-19-Patienten, aber nur ein rettendes Beatmungsgerät hat? Diese sogenannte „Triage“-Problematik (nach dem Französischen „trier“, „aussuchen“) wurde in den vergangenen Tagen viel diskutiert. Dass Ärzte in Deutschland tatsächlich darüber entscheiden müssen, welcher Patient eine Überlebenschance erhält und welcher nicht, wird hoffentlich ein hypothetisches Schreckensszenario bleiben. Trotzdem ist es richtig und wichtig, auf diese Fälle vorbereitet zu sein. Vor einigen Tagen hat sich der Deutsche Ethikrat zur Triage-Situation geäußert. Dabei hat er keine eigenen Handlungsempfehlungen ausgesprochen, sondern nur die „Grundvorgaben“ nach dem geltenden Recht dargestellt. Danach soll es dem Staat untersagt sein, Kriterien für eine Auswahl vorzugeben. Denn:  

          „Jede unmittelbare oder mittelbare staatliche Unterscheidung nach Wert oder Dauer des Lebens und jede damit verbundene staatliche Vorgabe zur ungleichen Zuteilung von Überlebenschancen und Sterbensrisiken in akuten Krisensituationen ist unzulässig. Jedes menschliche Leben genießt den gleichen Schutz.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Als hätte er sie gewonnen: Trump hält am 1. Juni vor der Kirche St. John in Washington eine Bibel hoch.

          Psychogramm eines Präsidenten : Krieg, bis ihn alle lieben

          Pandemie, Rassismus, Polizeigewalt – Amerika könnte einen Landesvater gebrauchen, der Trost spendet und Zuversicht verbreitet. Doch im Weißen Haus sitzt ein Narziss, der nur mit einer Person mitfühlt: sich selbst.

          Abwicklungsprobleme von Firmen : „Steuersenkung zum 1. Juli ist Irrsinn“

          Kern des Konjunkturpakets ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer. Der Starttermin in wenigen Wochen stellt die Wirtschaft jedoch vor hohe Hürden. Denn die Kataloge sind gedruckt und SAP-Experten nicht zu bekommen.

          Fahrbericht Audi A3 Sportback : Der arme Tankwart

          Der neue Audi A3 fährt großartig, auch und gerade mit dem kraftvollen Diesel. An der Zapfsäule glaubt der Fahrer an einen Fehler. Aber der Anschaffungspreis macht sprachlos.