https://www.faz.net/podcasts/f-a-z-einspruch-podcast/einspruch-podcast-nach-dem-lockdown-ist-vor-dem-lockdown-17026238.html

F.A.Z. Einspruch Podcast : Nach dem Lockdown ist vor dem Lockdown

  • -Aktualisiert am
Peter Altmaier und Olaf Scholz bei der Präsentation der wirtschaftlichen Unterstützungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Pandemiebekämpfung 29.10.2020 Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 1:24:21

Peter Altmaier und Olaf Scholz bei der Präsentation der wirtschaftlichen Unterstützungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Pandemiebekämpfung 29.10.2020 Bild: EPA

Im aktuellen Podcast sprechen wir unter anderem über Wertungswidersprüche und Legitimationsfragen rund um die neuen Corona-Maßnahmen

          2 Min.

          Herzlich Willkommen zur 141. Folge des F.A.Z.-Einspruch-Podcast!

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Auf dem jüngsten Corona-Gipfel wurde eine Reihe einschneidender Maßnahmen beschlossen, mit denen die Pandemiebekämpfung effektiviert und vereinheitlicht werden soll. Einzelne der Beschlüsse könnten sich allerdings als unverhältnismäßig erweisen – und die abermals im Verordnungswege erlassenen Grundrechtseingriffe verleihen auch der Frage nach einer Parlamentsbeteiligung zusätzliche Dringlichkeit.

          Das Brandenburgische Landesverfassungsgericht hat das von der rot-rot-grünen Landesregierung eingeführte Paritätsgesetz für verfassungswidrig erklärt. Nachdem bereits der Verfassungsgerichtshof in Brandenburg zu demselben Urteil gelangt war, dürfte der Versuch, Geschlechterquoten für Wahllisten gesetzlich zu erzwingen, auf absehbare Zukunft gescheitert sein.

          Die Regierung hat sich auf einen Entwurf zur Reform des Sexualstrafrechts im Bereich der Pädokriminalität geeinigt, der Mindeststrafen von einem Jahr Haft auch bei leichtesten Begehungsformen zwingend vorsieht. Besonders bedenklich sind zudem die ausgeweitete Strafbarkeit für rein fiktive kinderpornographische Inhalte sowie das Verbot von kindlich aussehenden Sexpuppen.

          Friedrich Merz behauptet, die Verschiebung des CDU-Parteitages sei der rechtswidrige Versuch des Partei-Establishments, seinen Wahlsieg zu verhindern. Seine juristischen Bedenken sind nicht sonderlich überzeugend, doch die Befürchtung, dass nun mit Hinweis auf den Zeitdruck an der Basis vorbei ein neuer Kanzlerkandidat installiert werden könnte, erscheint nicht ganz fernliegend.

          Am Ende steht wie stets das Gerechte Urteil – diesmal zur Bezeichnung einer JVA-Beamten als „Trulla“.

          Den Podcast können Sie gleich hier hören oder auf folgenden Wegen abonnieren. Alternativ können Sie den Podcast auch über Youtube hören.

          Sehen Sie hier das gesamte Angebot von F.A.Z. Einspruch – Alles was Recht ist. Und schließen Sie hier ein kostenloses, vierwöchiges Probeabonnement ab.

          Folgen Sie F.A.Z. Einspruch hier auf Facebook.

          Kapitel:

          03:08 Corona-Update
          39:38 Paritätsgesetz auch in Brandenburg gekippt
          45:52 Regierungsentwurf zu "sexualisierter Gewalt gegen Kinder"
          1:04:55 CDU-Parteitag verschoben
          1:15:48 Gerechtes Urteil



          Shownotes: 

          Einspruch Probe-Abo:

          https://faz.net/einspruchtesten

          Corona-Update:

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-und-ministerpraesidenten-beschliessen-massive-corona-einschraenkungen-17024675.html

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/lockdown-light-im-november-diese-massnahmen-beschliessen-bund-und-laender-17025454.html

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neue-corona-beschluesse-der-zweite-lockdown-der-keiner-ist-17024588.html

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-debatte-im-bundestag-merkel-und-der-preis-des-menschenlebens-17025831.html

          https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/corona-hilfen-fuer-die-wirtschaft-das-lockdown-experiment-17025764.html

          https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/wie-bayerische-schulen-mit-corona-umgehen-17024585.html

          Paritätsgesetz:

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/marlene-grunert-berlin-17016966.html

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/paritaetsgesetze-sind-undemokratisch-und-anmassend-17016425.html

          Pädokriminalität:

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kabinett-kinderpornographie-wird-haerter-bestraft-17012977.html

          https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/DE/Bekaempfung_sex_Gewalt_Kinder.html

          CDU-Parteitag:

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angriff-auf-parteifuehrung-konflikte-in-der-cdu-wegen-merz-17024629.html

          https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/attacke-von-merz-parteitag-nicht-verschieben-17026022.html

          Gerechtes Urteil:

          https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/bvg20-095.html

          Topmeldungen

          Der Hochsicherheitssaal des Landgerichts München I: Der Freistaat Bayern hat den Saal vor sechs Jahren auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Stadelheim bauen lassen – für die besonderen Fälle.

          Wirecard-Prozess : Showdown in Stadelheim

          Der Untergang des Zahlungsdienstleisters ist einer der größten Wirtschaftsskandale der Bundesrepublik. Nun wird vor Gericht verhandelt, wer dafür verantwortlich ist. Ein Überblick über die wichtigsten Prozessbeteiligten.
          Zugriff: Polizisten führen am Montag Prinz Reuß ab

          Plante Umsturz : Wer ist Heinrich XIII. Prinz Reuß?

          Eine Gruppe aus der „Reichsbürger“-Szene plante offenbar den Umsturz der demokratischen Ordnung Deutschlands. Rädelsführer soll ein Prinz aus Frankfurt sein – mit Hang zur Esoterik und Geldproblemen.
          Jetzt auch ohne negativen Test: Eine U-Bahn in Zhengzhou am 5. Dezember

          Null-Covid-Politik beendet : Xi Jinpings rasante Corona-Kehrtwende

          Nach den Protesten gegen die Null-Covid-Strategie entscheidet Xi Jinping sich zur Flucht nach vorn. Was die Führung in Peking gestern noch als Ausdruck des überlegenen chinesischen Systems pries, wird nun korrigiert.