https://www.faz.net/-irg-a35xq

Einspruch exklusiv : Finger weg von einer nationalen Lösung

  • -Aktualisiert am

Eine Textilfabrik in Karachi, in der im September 2012 bei einem Brand mehr als 250 Menschen ums Leben kamen Bild: dpa

Am Donnerstag soll es ein weiteres Gespräch der zuständigen Minister zum Lieferkettengesetz geben. Als Vorbild muss in der Debatte regelmäßig eine französische Regelung herhalten, gerade dieses Gesetz illustriert jedoch die Defizite einer nationalen Regelung.

          7 Min.

          Im Juli haben Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller die Ergebnisse der zweiten Umfrage zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) vorgestellt. Die – ernüchternde – Erkenntnis: Nur ein Bruchteil der befragten Unternehmen kümmert sich in ausreichender Weise um die Einhaltung von Menschenrechten und sozialen Mindeststandards in ihren Lieferketten.

          Wie im Koalitionsvertrag vorgesehen soll deshalb nun die Idee eines nationalen Lieferkettengesetzes in Angriff genommen werden. Deutschen Unternehmen sollen menschenrechtliche Sorgfaltspflichten entlang der gesamten Wertschöpfungskette auferlegt werden. Die Verletzung dieser Pflichten soll unter anderem mit zivilrechtlichen Schadensersatzansprüchen der Opfer sanktioniert werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dafür: Winfried Kretschmann will eine Impfpflicht für ganz Deutschland

          Gutachten aus Stuttgart : Impfpflicht ja, Impfzwang nein

          Die Impfpflicht in Deutschland wird vermutlich kommen. Aber ist sie auch rechtens? Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sie früh gefordert - und eine Kanzlei sie prüfen lassen. Das ist ihr Ergebnis.
          Neuer Impfstoff, neue Hoffnung: Eine Mitarbeiterin in London arbeitet am Novavax-Vakzin.

          Vakzin Novavax : Der Impfstoff für Impfskeptiker

          An Impfstoffen gegen das Coronavirus wird weiterhin intensiv geforscht. Der neue Hoffnungsträger von Novavax könnte sogar eine neue Zielgruppe erreichen – denn statt auf mRNA setzt er auf einen anderen „Totimpfstoff“.
          Der entscheidende Moment: Magnus Carlsen bringt sein Bauernopfer.

          Schach-WM : Der ominöse Springerzug des Magnus Carlsen

          Schach-Weltmeister Magnus Carlsen verblüfft bei der WM mit einem Zug, der dem ersten Anschein nach zuvor noch nie gespielt wurde. Doch sein Gegner Jan Nepomnjaschtschi wirkt gefasst. Warum?