https://www.faz.net/-irk-a4gig

Die Karrierefrage : Kann ich einen Studienplatz einklagen?

  • -Aktualisiert am

Medizin-Studenten während einer praktischen Übung Bild: dpa

Medizin, Psychologie oder Pharmazie setzen ein sehr gutes Abitur voraus. Manchmal lässt sich der Wunsch-Studiengang aber auch mit Hilfe von Anwälten erstreiten.

          5 Min.

          Mal als lustig gemeinte Texttafeln, mal ganz seriös-informativ: Immer wieder gibt es Werbeanzeigen für Studienplatz-Klagen in den sozialen Netzwerken. Deren Botschaft: Der Weg ins Wunschstudium ist auch ohne exzellente Noten möglich und eine Klage ein legitimer Weg dorthin. Aber ist das wirklich so einfach?

          Nora Siemens ist inzwischen Anfang 30 und startete 2010 durch eine Studienplatz-Klage ihr Psychologiestudium; wie die meisten Studierenden in diesem Text will sie ihren wirklichen Namen nicht in der Zeitung lesen: „Für mich war das eine riesige Chance, ich hätte nicht damit gerechnet“, sagt sie. Ihre Noten reichten nicht für den hohen Numerus clausus, und darum hatte sie nach einem Ablehnungsbescheid zu ihrer Bewerbung Widerspruch eingelegt. Der ging zwar nicht durch, aber im Folgenden bot ihr die Uni einen Vergleich an.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.

          Fahrbericht Mercedes E300 E : Gut Ding will Weile haben

          Zur Mitte ihres Daseins wird der E-Klasse eine Auffrischung zuteil. Dabei geschieht ein Kuriosum. Plötzlich stehen alle Zeichen auf Hybrid. Mercedes liefert gleich zwei Antworten.