https://www.faz.net/-irk-aevn0

Bei Verdienstausfall : Wann Impfverweigerer die Quarantäne-Entschädigung verlieren

  • -Aktualisiert am

Breites Angebot: Sogar auf Volksfesten, wie dieser Kirmes am Rhein, kann man sich mittlerweile impfen lassen. Bild: dpa

Für ungeimpfte Arbeitnehmer kann es sehr teuer werden, wenn sie in Quarantäne müssen. Warum ihr Anspruch auf Gehaltsentschädigung entfällt und Mitarbeiter im Homeoffice fein raus sind, erläutert eine Rechtsanwältin.

          2 Min.

          Wer kein Impfangebot wahrnimmt, der kann den Anspruch auf Entschädigungen für Verdienstausfälle verlieren, die er im Fall einer Quarantäne erleidet. Diese schwerwiegende finanzielle Folge ergibt sich nach Einschätzung der Münchner Rechtsanwältin Anne-Franziska Weber vom Rechts- und Steuerberatungsunternehmen Ecovis aus dem Infektionsschutzgesetz.

          Mark Fehr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Juristin erklärt das wie folgt: Normalerweise verpflichtet das Infektionsschutzgesetz Arbeitgeber, Mitarbeiter zu entschädigen, wenn diese vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt werden und daher beruflich ausfallen. Die während der Quarantäne gezahlten Entschädigungen können Unternehmen sich vom Staat erstatten lassen – und zwar in Höhe des Nettoverdiensts bis zu sechs Wochen, einschließlich der Sozialversicherungsbeiträge.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?