https://www.faz.net/-irk-afbcg

Was Arbeitgeber dürfen : „Kann ich Ihren Impfpass sehen?“

Nachweislich geimpft: Arbeitgeber wünschen sich, Mitarbeiter danach fragen zu dürfen Bild: dpa

Die Arbeitgeber stecken in der Falle: Sie sollen für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter sorgen, aber dürfen nicht nach der Impfung fragen. Das sorgt für Streit – auch in der Bundesregierung.

          3 Min.

          Dürfen Unternehmen ihre Beschäftigten fragen, ob sie geimpft sind? Nach Auffassung der Arbeitgeber ist dies dringend notwendig, weil Betriebe nur mit diesem Wissen für bestmöglichen Infektionsschutz sorgen könnten – zum Beispiel beim Organisieren von Konferenzen, dem Betrieb von Aufzügen oder der Ausgestaltung von Hygienekonzepten für Kantinen und Materialausgabestellen.

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.
          Christian Geinitz
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Doch diese Frage sorgt schon jetzt für harte Konflikte – allerdings weniger mit Datenschützern und Arbeitsrechtlern. Aus ihrer Sicht ist eine klare und bundeseinheitliche Regelung nicht nur möglich, sondern auch wünschenswert. Der Streit entzündet sich vielmehr zwischen den Sozialpartnern, also den Gewerkschaften und Arbeitgebern, und den wahlkämpfenden Regierungsparteien.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Veraltetes Arbeitsverhältnis: die Arbeit als verbeamteter Lehrer

          Gefangen im Schuldienst : „Lieber Hartz IV als Beamter“

          Sinnvolle Aufgabe, unkündbare Stelle, tolle Pension: Als verbeamteter Lehrer zu arbeiten, bringt viele Privilegien mit sich. Trotzdem ist es für manche die Hölle. Aussteiger berichten.