https://www.faz.net/-iyc
Verlagsspezial
 Online-Sprechstunde beim Arzt: Nach Angaben der kassenärztlichen Bundesvereinigung hat es hier im Zuge der Corona-Pandemie in Deutschland einen sprunghaften Anstieg gegeben.

: Die Online-­Diagnose

Die Corona-Krise wirkt als Beschleuniger für elektronische Gesundheitsleistungen. Denn viele Praxen sind wieder überlastet, und Nicht-Corona-Patienten zögern aktuell, zum Arzt zu gehen, obwohl sie medizinische Versorgung benötigen.
Prof. Dr. med. Peter Horn, Partner bei EY

Interview : „Der Patient rückt noch mehr in den Mittelpunkt“

Der Gesundheitsmarkt der Zukunft ist digital vernetzt. Prof. Dr. med. Peter Horn, Partner bei EY, erläutert, wie intelligente Datennutzung es ermöglicht, effizienter zu arbeiten und gleichzeitig die Behandlung von Patienten zu verbessern.

: Telemedizin bereichert die Gesundheitsversorgung

Ein Gespräch mit dem Arzt ist seit einiger Zeit auch in Deutschland digital möglich. Durch die Corona-Pandemie haben Videosprechstunden zusätzlichen Auftrieb erhalten und sind auf einem guten Weg, sich als Alternative zum persönlichen Arztgespräch zu etablieren.
Neil Archer, Geschäftsführer von  Bristol-Myers Squibb in Deutschland

Interview : „Digital Health und Big Data sind die Megatrends“

Gerade in der modernen Krebsmedizin wurden durch immunonkologische Ansätze in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Neil Archer, Geschäftsführer von Bristol-Myers Squibb in Deutschland, im Gespräch über die Herausforderungen und Chancen von Arzneimittelforschung und den Wert medizinischer Innovationen.
Prof. Dr. Clemens Kill, Direktor des Zentrums für Notfallmedizin der Universitätsmedizin Essen

Interview : „Eine Art digitales Sicherheitsnetz“

Seit fünf Jahren treibt das Universitätsklinikum Essen die Digitalisierung in allen Klinikbereichen aktiv voran. Prof. Dr. Clemens Kill, Direktor des Zentrums für Notfallmedizin der Universitätsmedizin Essen, erläutert, wie sich das Krankenhaus zum Smart Hospital entwickeln will.

: Zeitenwende in der Gesundheitsversorgung

Die Digitalisierung des deutschen Gesund­heitswesens ist eines der größten IT-Projekte Europas. Dabei legt die gematik mit der Telematikinfrastruktur den Grundstein für ein sicheres Datennetzwerk.

: Smarte Chirurgie mit Hilfe von Robotern

Operationsroboter sind in den OPs mittlerweile nichts Außergewöhnliches mehr. In der minimalinvasiven Chirurgie vereinfachen sie Operationen und reduzieren das Infektionsrisiko.

Anzeige

Seite 1/1

  • : Die fünf wichtigsten Trends in der modernen Zahnheilkunde

    Warum digitale Technologien Zahnärzte und Kieferorthopäden dabei unterstützen, ihre Patienten optimal und auch hygienisch sicher zu behandeln, erläutert der für Deutschland und Österreich verantwortliche General Manager Arjan de Roy von Dentsply Sirona, dem weltweit größten Hersteller von Dentalprodukten und -technologien.
  • : Im Visier von Cyberkriminellen

    Etwa zehn Prozent der deutschen Krankenhäuser zählen nach dem IT-Sicherheitsgesetz zur kritischen Infrastruktur. In Deutschland gab es bereits zahlreiche Angriffe.
  • : Vernetzung in der Medizintechnik

    Die Medizin der Zukunft ist vernetzt – vom Zulieferer bis hin zum Patienten. Gerade in Krisenzeiten ist das essenziell. Aus diesem Grund sollten Unternehmen das Netzwerken unbedingt zur Chefsache machen. Von Tanja Wendling