https://www.faz.net/-iy5-a4os2
Anzeigensonderveröffentlichung

Apple Keynote 2.0 : Wie Apple zum zweiten Mal überzeugt

  • Aktualisiert am

Bild: Saturn

Nach der ersten Keynote im September dieses Jahres hatte das Warten für alle Fans des angebissenen Apfels einen Monat später am 13. Oktober 2020 endlich ein Ende: Apple stellte nicht ein, nicht zwei, nicht drei – nein, gleich vier neue iPhones sowie den neuen HomePod Mini vor. Wir haben für Sie alle Details zu den neuen Super Smartphones zusammengefasst.

          3 Min.

          Fast zu schnell, um wahr zu sein

          Damit stellt Apple sein neues Smartphone am 13. Oktober vor. Im Vordergrund: 5G, denn die neuen iPhones unterstützen ab sofort auch die neue Generation des Mobilfunknetzes. Damit sind blitzschnelle Downloads, Streaming in hoher Qualität und FaceTime Anrufe in HD-Auflösung ein Leichtes. Der Smart Data Modus erkennt dabei, wenn kein 5G gebraucht wird, z.B. bei Hintergrundaktualisierungen, schaltet direkt auf LTE um und schont somit die Batterie.

          Mit Ecken und Kanten

          Alle neuen iPhones kommen in einem leicht veränderten Design. Wie schon beim iPad Pro aus dem Jahr 2019 sind auch bei den iPhone 12 Geräten die Kanten abgeflacht. Nach Herstellerangaben ist das neue iPhone ganze 11% dünner, 15% kleiner und 16% leichter als das Vorgängermodell. Die Geräte erscheinen in fünf neuen Farben.

          Klein, aber oho

          Neben dem iPhone 12 wurde auch das iPhone 12 Mini vorgestellt, welches die Modelle aus dem Vorjahr um ein weiteres ergänzt. Abgesehen von der Größe soll sich das iPhone 12 Mini in Funktionalität und Technik nicht von seinem großen Bruder unterscheiden. Statt eines 6,1“ Super Retina XDR Displays bekommt man das gleiche Paket nun in einer 5,4“ Version.

          Übersteht jeden Sturz

          Mit Ceramic Shield verspricht Apple eine höhere Sturz- und Kratzfestigkeit. Die Beschichtung aus nanokleinen Keramikkristallen soll diese um das Vierfache erhöhen und härter als jedes vorherige Smartphone Glas sein. Das neue OLED Display geht bis zum Rand, liefert eine höhere Auflösung, Farbgenauigkeit und lässt Fotos und Videos lebensechter aussehen. Noch mehr Schutz gibt es im Wasser: bis zu 30 Minuten bis zu einer Tiefe von 6 Metern. Bessere Leistung und eine höhere Akkulaufzeit verspricht der A14 Bionic Chip, der bereits beim iPad Air im September vorgestellt wurde und wie erwartet in allen iPhone 12 Modellen verbaut wurde.

          In Szene gesetzt

          Beim iPhone 12 und 12 Mini gibt es wieder ein Dual-Kamera-System mit Verbesserungen des Sensors. Die neuen Kameras erfassen grundsätzlich mehr Licht, was besonders bei Fotos im Dunkeln von Vorteil ist und auch der Portraitmodus wurde verbessert. Zeitraffer unterstützt jetzt auch Nachtmodus und laut Hersteller ist das neue iPhone das erste Smartphone, das Videos in Dolby Vision aufnehmen kann. Auch für die Front Kamera gab es ein Update, diese unterstützt jetzt ebenso den Nachtmodus, Deep Fusion, Smart HDR 3 und Dolby Vision Videoaufnahmen.

          Bild: Saturn

          Im gleichen Design mit identischen Neuheiten wie dem A14 Chip, 5G Unterstützung, Cermaic Shield und mehr kommen auch das iPhone Pro und Pro Max. Statt Aluminium wird nun Edelstahl für den Rahmen verwendet, die Glasrückseite wurde mattiert. Der LIDAR Scanner bringt AR auf ein ganz neues Level und kann präzise Tiefenkarten eines Raumes erstellen. Der Nachtmodus wird jetzt auch für Ultraweitwinkel und Weitwinkel möglich. Mehr Licht, mehr Details, besserer Fokus – nur das Pro Max kann aus diesem Kamerasystem mehr rausholen mit einem um 47% größeren Sensor für deutlich bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen, größeren Pixel, verbesserter Bildstabilisierung, und einem größeren optischen Zoom-Bereich. Für die beiden Pro Modell wurde die Basis-Kapazität von 64 auf 128 GB erhöht.

          Hohe Anziehungskraft

          Die Rückseite des iPhone 12 ist jetzt magnetisch. Besonders gut für kabelloses Laden, da sich das Ladegerät damit immer optimal ausrichtet. Neues Zubehör in verschiedenen Farben, z.B. neue Apple Cases oder magnetische Wallets, die sich einfach per Klick am iPhone befestigen lassen.

          Bild: Saturn

          Netzteil und Kopfhörer gehören bei den neuen iPhones nicht mehr zum Lieferumfang und können separat erworben werden. Lediglich das Kabel (Lightning auf USB-C) wird mitgeliefert. Das reduziert nicht nur die Größe der Verpackung, sondern auch den CO₂-Fußabdruck des Gerätes und kommt damit auf CO₂-Einsparung, die jährlich 450.000 Autos auf der Straße entspricht.

          Release und Preis

          Für die iPhones 12 und 12 Pro laufen die Vorbestellungen bereits, erhältlich sind die Geräte ab dem 23. Oktober. Mit der kleinsten Speicherkapazität beginnt das iPhone 12 mit 64 GB bei 876,30€, das iPhone 12 Pro mit 128 GB bei 1.120€.

          Ab dem 06. November beginnen die Vorbestellungen für die Modelle Mini und Pro Max. Mit 64 GB Speicher liegt das iPhone 12 Mini preislich bei 778,85€, das iPhone 12 Pro Max mit 128 GB Startkapazität bei 1.217,50€. Erhältlich sind beide Geräte ab dem 13. November.

          Verpassen Sie keine Saturn Aktionen mehr mit gutscheine.faz.net.