https://www.faz.net/asv/future-fuels/
Anzeigensonderveröffentlichung
Dirk Burmeister (Entwicklungsagentur Region Heide) im engagierten Austausch mit Adrian Willig (en2x) und Prof. Dr. Ines Zenke (Kanzlei Becker Büttner Held)

: Dreifache Herausforderung

Versorgungssicherheit und Klimaschutz bei bezahlbaren Kosten – das sind die Anforderungen an zeitgemäße Energieversorgung. Doch davon ist Deutschland derzeit weit entfernt.

: Der grüne Umbau

Fossile Energien sind in der aktuellen Energiekrise gefragt. Doch ihre Zeit ist begrenzt, wenn klimaneutralen Energien die Zukunft gehören soll. Wie gehen etablierte Energieunternehmen mit dieser Herausforderung um, und welche Rolle werden sie in Zukunft haben?
Für die Umstellung auf eine treibhausgasneutrale Energieversorgung gibt es nicht die eine Lösung, sondern vielfältige Optionen.

Klimaneutralität : Klimaschutz braucht Energievielfalt

Die Klimaziele von Paris sind Konsens. Die Bundesregierung hat mit ihrem Vorhaben, bis 2045 klimaneutral zu sein, eine weitere Zielmarke gesetzt. Jetzt kommt es auf die Umsetzung an. Für die ist ein gewaltiger Transformationsprozess notwendig, der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen betrifft. Die Zukunft von Energieträgern und Rohstoffen muss treibhausgasneutral sein. Dabei können neben grünem Strom auch alternative Kraft- und Brennstoffe entscheidende Beiträge leisten.

Über en2x

Der en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V. arbeitet gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen aus der derzeitigen Mineralölwirtschaft auf das Erreichen der Pariser Klimaziele hin. Die Mitgliedsunternehmen sichern einen Großteil der heutigen Energieversorgung Deutschlands für Mobilität und Wärme und liefern erhebliche Mengen an chemischen Grundprodukten. Für eine treibhausgasneutrale Zukunft ist jetzt ein umfassender Transformationsprozess notwendig. Mit einer Vielfalt an erneuerbaren Energien, alternativen Fuels und Rohstoffen, Technologien und Innovationen kann die Branche wesentliche Schlüsselbeiträge für diesen Wandel liefern. Im offenen Dialog mit anderen an der Energiewende Beteiligten will en2x diesen Prozess begleiten, vorantreiben und mitgestalten.

en2x Logo
V.i.S.d.P.: Felix Faber (Vorstandsvorsitzender), Volker Ebeling, Michael Liekens, Prof. Dr. Christian Küchen, Adrian Willig, Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.V. (en2x), Georgenstrasse 25, 10117 Berlin