https://www.faz.net/-iym-a5yco
Anzeigensonderveröffentlichung
Anzeigensonderveröffentlichung

Einfach
Elektrisch

Die Elektrifizierung wird die Art und Weise wie wir leben, arbeiten und uns fortbewegen nachhaltig verändern. Steigen Sie jetzt ein in die Zukunft des Autofahrens.

Kia Sorento Plug-in Hybrid 1.6 T-GDI, 13,8-kWh-Batterie (Benziner/Elektromotor, Automatikgetriebe); 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 16,1kWh/100 km; C02-Emission kombiniert: 36 g/km.
Kia XCeed Plug-in Hybrid 1.6 GDI, 8,9-kWh-Batterie (Benziner/Elektromotor, Doppelkupplungsgetriebe); 104 kW (141 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 11 kWh/100 km; C02-Emission kombiniert: 31 g/km.
Kia e-Niro 39,2-kWh-Batterie (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 100 kW (136 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,3 kWh/100 km; C02-Emission kombiniert 0 g/km.
Kia e-Niro 64-kWh-Batterie (Elektromotor/Reduktionsgetriebe); 150 kW (204 PS): Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km; C02-Emission kombiniert 0 g/km.

18,2 Prozent aller Fahrzeuge, die zwischen Januar und September in Deutschland neu zugelassen wurden, waren elektrifiziert. Bei Kia lag ihr Anteil sogar bei 26,5 Prozent. Dieser Vorsprung spiegelt die große Bandbreite an „Stromern“ wieder, die Kia bereits heute auf die Straße bringt. Dass Autos mit Elektrounterstützung längst kein Nischendasein mehr fristen, ist eine Binsenweisheit. Aber nicht für jeden ist jeder Antrieb gleichermaßen geeignet. Für Pendler, die im Speckgürtel von Großstädten wohnen und ihr Fahrzeug zu Hause aufladen können, ist ein Elektrofahrzeug schon jetzt die richtige Wahl. Wer allerdings beruflich mehrere hundert Kilometer am Tag fährt, der ist heute mit einem Diesel, vor allem in Kombination mit einem Mildhybridsystem, besser bedient. Und wer häufiger längere Strecken zurücklegt, aber im städtischen Bereich dennoch sauber unterwegs sein möchte, für den ist ein Plug-in-Hybrid ideal. Es kommt vor allem auf die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten an. Doch egal, wie das persönliche Nutzerprofil aussieht: Kia hält für jeden Kunden das passende Fahrzeug bereit.
Steffen Cost - Geschäftsführer, Kia Motors Deutschland GmbH

Über Kia Motors

Die Kia Motors Corporation ist der älteste koreanische Fahrzeughersteller und gehört zu den Pionieren der Antriebselektrifizierung. Der erste Kia mit Hybridantrieb ging 2009 in Serie, bereits zwei Jahre später folgte das erste Modell mit batterieelektrischem Antrieb. Seitdem hat das Unternehmen seine elektrifizierte Modellpalette kontinuierlich ausgebaut und wird diese Entwicklung weiter beschleunigen. Bis 2025 sollen allein elf batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge angeboten werden. Mit der Anfang 2020 bekanntgegebenen Strategie „Plan S“ transformiert sich Kia zu einem Unternehmen, das sich auf batteriebetriebene Fahrzeuge und für den Kunden passende Mobilitätslösungen fokussiert. Zur Elektromobilität gehört neben den Fahrzeugen auch eine leistungsfähige und flächendeckende Ladeinfrastruktur. Gemeinsam mit seinen nationalen Händlernetzwerken richtet Kia in Europa 2400 Ladestationen ein und setzt zur Verbesserung der Lademöglichkeiten zudem auf strategische Allianzen. So trat der Hersteller kürzlich dem europäischen Schnellladenetzwerk Ionity bei. Als achtgrößter Automobilhersteller weltweit vertreibt Kia seine Fahrzeuge in 190 Märkten, betreibt in sechs Ländern eigene Werke und beschäftigt über 52 000 Mitarbeiter.

Mehr erfahren
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern ( www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.
Eine Content Marketing-Lösung der F.A.Z. Media Solutions Manufaktur.

Quelle: FAZ

Veröffentlicht: 27.11.2020 15:59 Uhr