https://www.faz.net/-ioq-9eiq1
Verlagsspezial

Impressum : Disease Interception

Verlagsspezial
Frankfurter Allgemeine Zeitung

          1 Min.

          Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
          Hellerhofstraße 2–4
          60327 Frankfurt am Main, 2018

          Geschäftsführer:
          Thomas Lindner (Vorsitzender), Dr. Volker Breid
          Telefon 0049 (0)69 7591-0
          E-Mail: info@faz.net

          Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 7344
          Ust.-Idnr. DE114232723

          Verantwortlich für Anzeigen:
          Ingo Müller
          Marcus Brendel (Leiter Digital Sales)

          Verantwortlicher für den Inhalt:
          Anna Seidinger, Diplom-Biologin/MBA
          Anna Seidinger Consulting,
          Medien Medizin Marketing
          Margit-Schramm-Straße 6, 80639 München
          info@munich-health-institute.com

          Im Auftrag von:
          FAZIT Communication GmbH
          Frankenallee 71–81
          60327 Frankfurt am Main  

          Produktion: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH,
          Creative Solutions, Frankfurt am Main

          Diensteanbieter der Internetseiten www.faz.net (einschließlich fazarchiv.faz.net) ist die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH.

          Weitere Detailangaben siehe
          FAZ.NET-Impressum

          Topmeldungen

          Der Trend, Krankheiten zunehmend früher diagnostizieren und behandeln zu können, wird in den verschiedenen Fachgebieten neue Türen öffnen.

          : Disease Interception – was bedeutet dieser Forschungstrend?

          Bedrohliche Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer erkennen und behandeln, bevor sie ausbrechen und bevor der Betroffene die Symptome spürt – das klingt verlockend. Doch welche Chancen und Risiken bringt diese Entwicklung für die Versorgung und das bestehende Verständnis von Krankheit mit sich? Eine Betrachtung aus ethischer Perspektive.

          : Fortschritt in der Medizin

          Genomanalysen und molekulare diagnostische Verfahren haben die Medizin verändert Damit entstehen neue Möglichkeiten für frühzeitige Therapien. Was steckt hinter dem Forschungstrend Disease Interception?

          Interview : Die Vision von einer Welt ohne Krankheiten

          Pharmaunternehmen gehören zu den wichtigsten Treibern, um innovative Verfahren und Medikamente zu entwickeln. Deshalb arbeiten sie bereits intensiv auf dem neuen Forschungsfeld der Disease Interception. Anna Seidinger spricht mit Dr. Iris Zemzoum, Vorsitzende der Geschäftsführung von Janssen Deutschland, über die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen.
          Etwa achtzig genetische Variationen sind bekannt, die das Krankheitsrisiko für Schuppenflechte erhöhen.

          : Schuppenflechte – Zeit für moderne Therapiekonzepte?

          Die Haut stellt die wichtigste Schutzbarriere für den Körper dar und ist auch das sichtbarste aller Organe. Deshalb leiden Menschen mit Schuppenflechte besonders unter Stigmatisierung und Ausgrenzung. Es gibt immer wirksamere Therapien, von denen einige noch nicht im Alltag der Ärzte angekommen sind.