https://www.faz.net/-i0v-7qdpf
Anzeigensonderveröffentlichung

Ideale Beleuchtung : Sicherheit rund ums Haus

Starke Außenbeleuchtungen spenden Licht und Sicherheit. Bild: Lampenwelt.de

Mit der richtigen Beleuchtung wird das Unfallrisiko im dunklen Außenbereich stark reduziert. Denn mit zunehmendem Alter reduzieren sich Sehleistung und Motorik.

          4 Min.

          Der menschliche Sehsinn bestimmt unser alltägliches Leben. Über diesen Sinn nehmen wir visuelle Eindrücke wahr und können so unseren täglichen Aufgaben nachgehen. Das Sehen ermöglicht uns die Orientierung, gestattet uns das Lesen und das Wahrnehmen des Gegenübers. Sehen erfüllt demnach einerseits einen praktischen Zweck. Andererseits ermöglicht das Sehen auch, uns an den schön anzuschauenden Dingen des Lebens zu erfreuen. Dies kann der Partner sein, ein Sonnenaufgang oder das komplett eingerichtete Eigenheim.

          Entscheidend für den Sehsinn ist dabei das vorhandene Licht. Leider lässt die Sehleistung mit fortschreitendem Alter nach – mehr Licht wird benötigt. Die Lösung lautet demnach, die Beleuchtungsstärke je nach Alter anzupassen. Das Ergebnis ist eine höhere Sicherheit in den Räumlichkeiten und vor allem auch im Außenbereich, dem Garten oder dem Grundstück allgemein. Ergänzt wird die Sicherheit durch innovative Technologien im Einsatz mit modernen Lampen und Leuchten. Neben der Sicherheit wird dabei auch die Stromersparnis optimiert. Diese ist vor allem auch im Hinblick auf die Umwelt relevant, die uns durch energieeffizientere Beleuchtung bei gleichzeitig höherer Lichtleistung noch lange erhalten bleiben kann.

          Sichere Orientierung im Garten durch bessere Beleuchtung
          Der Außenbereich eines Grundstückes ist gleichermaßen schön wie mit zunehmendem Alter unsicher. Gärten sind durch Unebenheiten gekennzeichnet, sei es auf offener Wiese oder in Form von Stufen auf Wegen und im Eingangsbereich. Was dabei vor vielleicht zehn Jahren als unproblematisch und rundum sicher für die individuelle Person erschien, das muss nun einer kritischen Neubetrachtung unterzogen werden. Denn die im fortgeschrittenen Alter sinkende Sehleistung geht einher mit einer sinkenden motorischen Fähigkeit: Stürze mit gefährlichem Ausgang werden wahrscheinlicher. Dies ist naturgemäß vor allem bei Dunkelheit der Fall, wo eine verringerte Sehleistung verstärkt wirkt.

          Um den Außenbereich sicher zu gestalten, lohnt sich die Investition in eine umfassende Beleuchtung. Diese umfasst in erster Linie die Kenntlichmachung derjenigen Wege, auf denen sich die Personen über das Grundstück bewegen sollen. Insbesondere auch im Bereich Betreutes Wohnen ist eine Kenntlichmachung dieser Wege unerlässlich, da es sich nicht um die eigenen, jahrelang beschrittenen Wege handelt, sondern um eine neue, unbekannte Umgebung.

          </br> Moderne Leuchten sind nicht nur funktional, sondern auch Designelemente.

          Moderne Leuchten sind nicht nur funktional, sondern auch Designelemente.
          :
          Bild: Lampenwelt.de

          Wegeleuchten, in regelmäßigen Abständen zur Linken und Rechten eines Weges platziert, sodass sich die Lichtbereiche berühren oder leicht überschneiden, sorgen für eine sichere Ausleuchtung des Weges. Eine besondere Aufmerksamkeit sollte dabei Stufen zukommen, deren Struktur klar und ohne starke Schlagschatten ersichtlich sein sollte. Bei Wegen mit monotoner Farbgebung ist eine farbliche Abgrenzung der Stufenkanten notwendig; ein Schild mit der Aufschrift „Vorsicht Stufe!“ hilft in unbekannter Umgebung. Hier geht die Verwendung von Architekturmerkmalen und Licht Hand in Hand.

          Im Eingangsbereich eines Hauses ist etwaigen Treppenstufen ebenfalls eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Wichtig ist hierbei, dass die Beleuchtung den auf den Eingang Zuschreitenden niemals blendet. Wandleuchten, die in diesem Bereich häufig Verwendung finden, spenden idealerweise indirektes Licht, bei dem die Lichtquelle nicht einsehbar ist. Wandleuchten finden zudem auch bei der Kenntlichmachung der Gebäudefassade Verwendung, die bei schwacher Sehleistung und starker Dunkelheit gegebenenfalls ebenfalls nicht einwandfrei wahrgenommen werden kann.

          Topmeldungen

          Zukunftsvisionen von gestern sind meist morgen schon Realität.

          Innovative Neuerungen : Technik zu nutzen lernen

          Innovative Ideen und technische Neuerungen revolutionieren das tägliche Leben jedes Jahr auf ein Neues. Hersteller und Dienstleister präsentieren dem gespannten, meist jüngeren Publikum auf Messen ihre neuen Geräte und technischen Errungenschaften. Damit die Belange der Generation 50 Plus nicht zu kurz kommen, gibt es jedoch Firmen die sich deren speziellen Bedürfnissen angenommen haben, um mithilfe modernster Technik die Lebensqualität zu erhöhen.
          </br> Minimale Größe aber maximale Leistung - eine neue Generation von Hörgeräten.

          Konnektivität : Das erste Hörgerät für Smartphones

          Ein dänischer Hersteller hat eine Revolution auf dem Hörgerätemarkt eingeläutet und das erste Hörgerät entwickelt, das sich direkt mit Multimediageräten verbinden lässt – und das ganz ohne zusätzliches Zubehör.
          Intelligente Lösung: Steckdosen mit einer Orientierungsleuchte schalten sich dank eines Lichtsensors automatisch bei Dunkelheit ein.

          Gebäudetechnik : Sicherheit durch Technik im Wohnbereich

          Wer heute baut, renoviert oder saniert, ist gut beraten, vorausschauend zu planen, um bis ins hohe Alter komfortabel, sicher und wirtschaftlich zu wohnen.