https://www.faz.net/-h7p
Meldungen vom 2.2.2008

Artikel-Chronik

Frankreich

Sarkozy und Bruni haben geheiratet

Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy und das frühere Model Carla Bruni haben sich im Élysée-Palast das Jawort gegeben. Das bestätigte der Bürgermeister des achten Pariser Bezirks, Francois Lebel: „Die Braut trug weiß, sie war hinreißend, wie immer“, sagte er, „der Bräutigam war auch nicht schlecht.“ Mehr

Gespräche in Washington

Durchbruch im Tauziehen um Raketenabwehr in Polen

Die neue polnische Regierung hat Zugeständnisse der Vereinigten Staaten im Tauziehen um die Raketenabwehrpläne begrüßt und von einer grundsätzlichen Verständigung gesprochen. Außenminister Sikorski sprach nach einem Treffen in Washington aber von einem weiten Weg bis zu einer Einigung. Mehr

Nach Krisensitzung

Simonis tritt als Unicef-Vorsitzende zurück

Der wiederholt erhobene Vorwurf der Verschwendung von Spenden an Unicef Deutschland hat dem Kinderhilfswerk sehr geschadet. Der darüber entbrannte Streit im Vorstand führte nun zum Rücktritt der Vorsitzenden Heide Simonis. Mehr

Wintersport

Auf Nummer Sicher fahren

Skiunfälle sind teuer. Gebrochene Beine, Becken, Rettungsflüge: Allein das Eingipsen eines Beinbruchs kostet schnell mal tausend Euro. Sportpolicen mildern die Kosten. Mehr

Interview Mike Nichols

Wo ist das Leben in einem Stoff?

Der Regisseur Mike Nichols über seine Geburtsstadt Berlin, Julia Roberts im Bikini und seinen neuen Film „Der Krieg des Charlie Wilson“, der satirisch vom Einsatz eines Kongressabgeordneten für die afghanischen Mudschahedin in ihrem Kampf gegen die Sowjets erzählt. Mehr

DFB-Pokal-Auslosung

Glücksfee Laudehr zieht Münchener Derby im Viertelfinale

Derby-Stimmung im DFB-Pokal: Weltmeisterin Simone Laudehr bescherte als Glücksfee den Fans im Viertelfinale das Duell des FC Bayern gegen Stadtrivale 1860. Felix Magath hingegen empfängt mit seinen Wolfsburgern seinen ehemaligen Verein. Mehr

Comeback

Spice Girls brechen Welttournee vorzeitig ab

Die noch verbliebenen Fans der ehemaligen Mädchenband in Australien, China, Argentinien und Südafrika werden auf die lautstark angekündigten Comeback-Konzerte verzichten müssen. „Familiäre und persönliche Verpflichtungen“ einzelner Spice Girls verhindern weitere Auftritte. Mehr

2:3 gegen Leverkusen

Cottbus fühlt sich verschaukelt

Energie haderte am Ende des Spiels gegen Leverkusen mit Referee Lutz Wagner, der gleich zwei Cottbuser Treffer wegen Abseits nicht anerkannte - und auf der Gegenseite Bayer einen umstrittenen Strafstoß gewehrte. Mehr

2:0 gegen Nürnberg

Aufsteiger Karlsruher SC marschiert weiter

Mit einem 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg hat Aufsteiger Karlsruher SC den Schwung der Hinrunde ins neue Jahr retten können. Die Franken hingegen sitzen weiter im Tabellenkeller fest. Da half auch der tschechische Hüne Jan Koller nicht weiter. Mehr

3:0 bei Hertha BSC Berlin

Frankfurts Fenin per Dreierpack zum Traumeinstand

Solch einen Einstand wünscht sich jeder Fußballer. Frankfurts Martin Fenin traf bei seiner Bundesliga-Premiere bei Hertha BSC gleich dreimal und sicherte den 3:0-Erfolg der Eintracht im Alleingang. Die Berliner hingegen enttäuschten auf ganzer Linie. Mehr

1:1 gegen Hannover 96

Hamburg verpatzt den Rückrunden-Auftakt

Remis gegen den „Angstgegner“: Hannovers Huszti brachte die Gäste per Elfmeter in Führung, die Olic für den HSV ausglich. Der erst spät eingewechselte 96-Spieler Pinto sah in der 89. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Mehr

3:3 in Duisburg

Klimowicz-Doppelpack rettet Dortmund

Ein Doppelpack von Diego Klimowicz hat Borussia Dortmund einen Punkt in Duisburg gerettet. Der Argentinier, in der 63. Minute eingewechselt, machte aus einem 1:3-Rückstand mit zwei Toren gegen das Schlusslicht noch ein Remis. Mehr

0:1 gegen Wolfsburg

Verpatzter Einstieg für Bielefelds Trainer Frontzeck

Michael Frontzeck hat drei Tage nach dem peinlichen Pokal-Aus beim Zweitliga-Vorletzten Carl Zeiss Jena auch ein missglücktes Heim- und Liga-Debüt als Trainer von Arminia Bielefeld erleben müssen. Mehr

Microsoft will Yahoo kaufen

Google bringt Steve Ballmer zur Weißglut

Mit Yahoo gegen Google? Steve Ballmer ist für sein hitziges Temperament bekannt. Jetzt holt der Vorstandsvorsitzende von Microsoft zum größten Schlag seiner Karriere aus. Mehr

Putschversuch im Tschad

Rebellen erobern die Hauptstadt

Bis zu 1.500 Rebellen sind im Tschad in die Hauptstadt N'Djamena eingerückt. Dort lieferten sie sich nach Angaben eines französischen Militärsprechers Gefechte mit Regierungstruppen. Der Staatspräsident hat sich offenbar im Präsidentenpalast verschanzt. Mehr

Super Bowl

Zerstreuter Professor und Bösewicht

Am Anfang seiner Karriere galt er als nett, mittlerweile als böse. Auf alle Fälle hat Bill Belichick die New England Patriots von Sieg zu Sieg geführt. Würde er den Super Bowl gewinnen, wäre „der leicht gestörte Mann“ der erfolgreichste Trainer der Geschichte. Mehr

Die Schau „All-Inclusive“ in Frankfurt

Nicht abgeholt, nicht angekommen

Nicht alles, was glänzt, verspricht Erholung: Mit Arbeiten von dreißig Künstlern zum Thema Urlaub und Reisen wird die Ausstellung „All-Inclusive“ in der Frankfurter Schirn zur Messe für Weltenbummler. Mehr

Rostock - FC Bayern 1:2

Der Kampf gegen den Schlendrian

Auf Ottmar Hitzfeld wartet bei seiner Tournee des Abschieds viel Arbeit. Der mühsame Sieg der Bayern in Rostock zum Auftakt der Rückrunde zeigte dies deutlich. Wie immer an schlechten Tagen trat bei den Münchenern danach die Abteilung Attacke an. Mehr

Im Gespräch: Wolfgang Frank

„Ich habe ganz wenige Fehler gemacht“

Den Rückrundenstart der Zweiten Fußball-Bundesliga erlebt der Trainer nur als Zuschauer. Wolfgang Frank über sein Scheitern bei den Kickers und ein mögliches Comeback in Mainz. Mehr

Auswanderung

Grenzgänger auf Zeit

Die Zahl der Auswanderer aus Deutschland steigt. Doch viele sammeln nur Erfahrung im Ausland und wollen zurückkommen, wie eine Studie zeigt. Mehr

Bundeswehr in Afghanistan

Feigheit vor dem Bürger

Die Art, wie die Bundesregierung mit dem Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr umgeht, ist unehrlich und unwürdig. Bis zu einem gewissen Punkt kann man die Regierung in ihrer Not zwar verstehen. Aber sie darf sich nicht hinter anderen verstecken. Mehr

Nach dem Transfer-Urteil

Pacta sunt servanda? Wild-Wechsel!

Fifa-Präsident Joseph Blatter hat zweifellos recht, wenn er nach dem Transfer-Urteil „verheerende Folgen“ für den Fußball befürchtet. Spieler und Berater werden sich nun noch leichter die Taschen füllen können. Und kleine Klubs stehen so ohnmächtig wie nie da. Mehr

Lob für Bundeswehr-Engagement

Nato will mehr deutsche Soldaten in Afghanistan

Angela Merkel und führende Regierungspolitiker lehnen einen Kampfeinsatz deutscher Soldaten im Süden Afghanistans strikt ab. Der Druck auf Deutschland aber wird stärker. Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer lobt jetzt die „vorbildliche Arbeit“ der Bundeswehr, die nicht nur im Norden des Landes gebraucht würde. Mehr

Jérôme Kerviel

Der unscheinbare Angestellte

Nach den Milliardenverlusten eines Händlers steht die französische Traditionsbank Société Générale vor einer ungewissen Zukunft. Aber wie ist es eigentlich möglich, dass ein unscheinbarer Händler eines der größten Finanzhäuser Europas ins Wanken bringt? Eine Analyse. Mehr

Microsoft will Yahoo kaufen

Grünes Licht für Übernahme erwartet

Microsoft will für knapp 45 Milliarden Dollar Yahoo übernehmen. Die Wettbewerbshüter müssen aber noch grünes Licht geben. Bislang waren sie Microsoft nicht immer wohlgesonnen. Jetzt melden sich die ersten Fachleute zu Wort. Mehr

Auch Gott schafft heute mit Microsoft-Programmen

Verschwörungstheorien rücken uns heute wieder näher, als selbst die skeptischsten Dialektiker der Aufklärung befürchtet hätten. Das Internet begünstigt die Verbreitung des Obskuren, und so scheinen immer mehr Menschen anzunehmen, dass die soziale Wirklichkeit von finsteren Mächten gesteuert wird. Romane, ... Mehr

Der nächste Zug kann der letzte sein

Neulich haben Putins junge Anhänger auf Garri Kasparow geschossen. Nicht mit scharfer Munition, sondern mit Farbkugeln, und es war auch nicht der echte Kasparow, sondern zum Glück nur sein Foto. Doch die Botschaft war klar, und die Parole auch: "Abstimmen mit der Flinte" überschrieben die Organisatoren von der Präsidentenpartei "Einheitliches Russland" ihre Aktion. Mehr

Leuchtender Pfad ans Ende der Nacht

Es ist der Tod, der das Erwachen spendet. Kurz bevor diese Geschichte beginnt, so berichtet eingangs der Ich-Erzähler, der sich selbst das Pseudonym Adrián Ormache gibt, habe ein Gesellschaftsblatt ein Foto von ihm und seiner Frau Claudia veröffentlicht, auf dem sie den Preis für das glücklichste Paar des Abends erhalten zu haben scheinen. Mehr

Tablettennot

Hilfe - ein Problembuch für Kinder: Anja Tuckermann legt eine Geschichte um ein Kind mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom vor, doch alle Befürchtungen sind grundlos. Kein Rührstück erwartet die Leser von "Das verschluckte Lachen", sondern eine sensible Sicht auf eine Freundschaft zweier zehnjähriger Kinder, Elli und Sascha, die je mit einem großen Problem in ihrem Leben kämpfen. Mehr

Seid ihr überhaupt sicher, dass der Krieg vorbei ist?

Jonathan Littells Roman "Die Wohlgesinnten" erscheint Ende Februar in deutscher Sprache. 1381 Seiten, geschrieben aus der Perspektive eines SS-Obersturmbannführers, der als Mitglied des Sonderkommandos 4a und des Reichssicherheitshauptamts zwischen 1941 und 1945 an der Planung des Holocaust beteiligt ... Mehr

Tränen unterwegs

"Männer weinen heimlich", hieß es einst bei Herbert Grönemeyer, "außen hart und innen ganz weich", und so gesehen kann man dem 1973 geborenen Tobias Elsäßer bestimmt nicht vorwerfen, dass er den Protagonisten seines Jugendromans nach coolen Jungs-Klischees geformt hätte. Der sechzehnjährige Fabian ... Mehr

Würdet ihr bitte endlich still sein, bitte?

Es geht um Streiten, Raufen und Schuldzuweisungen. Ein unangenehmes Thema? Nicht, wenn es so sympathisch illustriert wird wie in Kathrin Schärers Buch. Ein Dachs, ein Bär und ein Fuchs wollen einen Turm aus Steinen bauen und geraten in Streit. Eine typische Situation im Kinderzimmer, aber mit ungewöhnlichem Verlauf: ... Mehr

Globaler Überblick

Alva Gehrmann und Sandra Müller schrieben den "Fischer Weltalmanach für Kinder": ähnlich konzipiert wie das bewährte Jahrbuch, aber altersgemäß verfasst und viel anschaulicher gestaltet. Er liefert keine statistische Erbsenzählerei, sondern ermöglicht Zehn- bis Sechzehnjährigen Streifzüge durch Kontinente und die Geschichte. Mehr

Offene Immobilienfonds

So gut wie lange nicht mehr

Der durchschnittliche Wertzuwachs war im vergangenen Jahr so hoch wie seit 1995 nicht mehr. Allerdings dürfte sich der Erfolg in diesem Jahr schwer wiederholen lassen. Sondereffekte durch Paketverkäufe laufen aus. Auch die abkühlende Konjunktur wird Spuren hinterlassen. Mehr

Erste Hoffnung für Kenia

Konfliktparteien wollen Gewalt beenden

In Kenia haben sich Regierung und Opposition nach Angaben von Kofi Annan auf einen Weg aus der Krise geeinigt. „Das wichtigste ist nun, die Gewalt sofort zu stoppen“, sagte der ehemalige UN-Generalsekretär, dessen Mission vor dem Scheitern stand. Mehr

Microsoft will Yahoo kaufen

Die Verzweiflungstat

Der größte Softwarekonzern der Welt hat es aus eigener Kraft nicht geschafft, Punkte gegen Google zu machen. Jetzt soll eine Übernahme von Yahoo den Durchbruch bringen. Es wäre eine Kombination von zwei schwachen Partnern. Mehr

Gesundheit

Krankenkassen bleiben Millionen schuldig

Die hessischen Kliniken beklagen die „mangelnde Zahlungsmoral der Krankenkassen“. Das Deutsche Krankenhausinstitut beziffert den Betrag ausgebliebener Zahlungen je Spital auf rund 1,3 Millionen Euro. Mehr

Kritik an DSDS

„Verlogen und scheinheilig“

Die Kritik am Fernsehsender RTL für die Bloßstellung der Kandidaten mit größtmöglicher Brutalität bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ hält an. Und der Sender blendet Bohlens schlimmste Entgleisungen nun zumindest im Nachmittagsprogramm aus. Mehr

Entscheidung in Köln und Berlin

Eine Messe für Deutschland

Die Fine Art Fair Frankfurt wird in diesem Jahr nicht stattfinden und in Köln ist die Art Cologne bis dato führungslos. Selbst für Berliner Galerien ist das Art Forum kein Pflichttermin. Wohin nur führt diese Entwicklung? Mehr

Argentinien

Tango negro

Während die Geschichtsschreibung die Schwarzen durchweg verschweigt, werden sie in Presse und Literatur früherer Zeiten oft verachtet und verhöhnt. Nun besinnen sich die Argentinier auf ihre aus Afrika stammenden Vorfahren. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014 · 2015 · 2016 · 2017 · 2018 · 2019
Chronik 2008

Februar 2008

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 02 03 04 05 06 07 08 09 10