https://www.faz.net/-h7p
Meldungen vom 16.12.2007

Artikel-Chronik

Im Porträt: Alois Rhiel

Der Globalisierungsgewinner vor dem großen Auftritt

Mit einem einzigen Thema hat sich Alois Rhiel einen Namen gemacht: dem Kampf gegen hohe Energiepreise. Auf einmal muss der Minister mit einem starken Herausforderer kämpfen. Mehr

Im Umbruch

Die Landesbanken suchen nach Geschäftsmodellen

Die Welt der Landesbanken wird neu geordnet. Aber was machen Landesbanken eigentlich? Sie sind die Banken der Bundesländer und die Dachbanken der Sparkassen. Sie vergeben billige Kredite und verdienen meist nicht viel Geld. Mehr

Duisburg - Frankfurt 0:1

Amanatidis der Mann des Tages

Die Eintracht hat mit dem ersten Sieg nach sieben Spielen und dem ersten Auswärtserfolg der Saison den ersehnten Befreiungsschlag in der Fußball-Bundesliga geschafft - dank Kapitän Amanatidis. Mehr

hansa

Extratraining beflügelt Rostock zum 2:0

mwo. ROSTOCK. Er hatte in dieser Woche den freien Tag gestrichen und ein Kurztrainingslager anberaumt. Am Ende durfte sich Frank ... Mehr

msv

Duisburg Letzter: 0:1 gegen Frankfurt

DUISBURG (dpa). Eintracht Frankfurt hat mit dem ersten Sieg nach sieben Spielen und dem ersten Auswärtserfolg der Saison den ersehnten ... Mehr

Fußball-Bundesliga: 17. Spieltag

Bayern hoffen auf den Weihnachtsfrieden

Die Herbstmeisterschaft haben sie sich gesichert. Doch großer Jubel mag beim FC Bayern München derzeit nicht aufkommen, zu dürftig sind die Leistungen der vielen Superstars. Verfolger Bremen hingegen ist ordentlich in Feierlaune. Mehr

Exklusivvertrag mit RTL

Das doppelte Verschwinden des Marco W.

Erst saß der junge Mann monatelang in türkischer Haft. Nun hat sich der Fernsehsender RTL die Exklusivrechte über die Geschichte von Marco W. gesichert - und er verschwindet erneut. Neu sind solche Vereinbarungen nicht. Aber immer problematisch. Mehr

Eishockey

Löwen zu stark für die Eisbären

Die Frankfurt Lions gewannen Dank des Siegtores von Taylor in der Deutschen Eishockey Liga das Topspiel gegen Berlin 3:2 nach Verlängerung. Den zweiten Tabellenplatz verloren die Hessen aber an Köln. Mehr

Handball-WM

Bronze - dank Grit Jurack

Deutschlands Handball-Frauen haben bei der WM in Frankreich Bronze gewonnen. Im „kleinen Finale“ gewann das Team nach Verlängerung 36:35 gegen Rumänien. Das ist der größte Erfolg seit zehn Jahren. Grit Jurack wurde mit 85 Treffern beste Torjägerin des Turniers. Mehr

Bremer Gala gegen Leverkusen

Klasnic: „Nur einer wird Meister - und das sind wir“

Es klingt wie ein Weihnachtsmärchen, ist aber ganz real: Ausgerechnet Ivan Klasnic, der lange um die Fortsetzung seiner Fußball-Karriere bangen musste, führte Werder Bremen zum 5:2 gegen Leverkusen. Nun formuliert der Kroate hohe Ziele. Mehr

Gedenkstätte Bernauer Straße

Das Erinnern, das Erklären und Erzählen erleichtern

Gegen die Bernauer Straße in Berlin als authentischen Erinnerungsort für die Weltenteilung des Kalten Krieges haben sich lange viele gewehrt. Dabei ist sie lebensschicksalsbeladen wie keine sonst. Sie war das Niemandsland der Weltgeschichte, ortlos und unbewohnbar. Mehr

Rostock - Bochum 2:0

Extratraining beflügelt

Hansa überwintert auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Der VfL kommt den Kellerregionen wieder näher. Mehr

Wiener Weihnachtsleuchten

Luxus kommt von Licht

Wien leuchtet zur Weihnachtszeit so hell wie kaum eine andere Großstadt. Die Illumination der Gassen und Fassaden ist inzwischen ein Fall für Künstler und Designer geworden - und ihr Wettstreit wird immer wahnwitziger. Mehr

Pop- und Kinderkultur aus Japan

Sayonara, Bullerbü: Auf den Wunschzetteln unserer Kinder

Auf deutschen Gabentischen werden dieses Jahr wieder eine Menge japanische Spezialitäten liegen - jedenfalls, wenn Kinder im Haus sind. Ihre Welt hat sich durch japanische Technik und Ästhetik in den vergangenen knapp zwanzig Jahren weitreichend verändert. Mehr

Herzblatt-Geschichten

Kehraus der Herzen

Dürfen Willy und Harry endlich ihre Freundinnen Katie und Chelsy mit unter den königlichen Christbaum nehmen? Nicht nur bei den Windsors ist Weihnachten kein reines Vergnügen, wie die neuen Herzblatt-Geschichten zusammentragen. Mehr

Zweite Bundesliga

Patzer tut Gladbach nicht weh

Herbstmeister Mönchengladbach hat sich mit einer verkorksten Partie in die Winterpause verabschiedet. Der Tabellenführer kam gegen das Schlusslicht SC Paderborn nur zu einem 1:1. Dennoch verloren die Rheinländer nicht an Boden. Mehr

Tennis-Tagebuch

Arme aus Gummi, Beine aus Knete

Sie war „diverse Male tot“, wünschte sich einen Krankenwagen herbei und bekam Post von der Polizei - doch am Ende einer aufregenden Woche freute sich Andrea Petkovic über den Titel der deutschen Tennismeisterin. Eine weitere Folge ihres Tagebuchs bei FAZ.NET. Mehr

Wenn Kommunen lustige Namen haben

Frau Nauses’ Linsengericht mit Hering

Manchmal packt die Menschen der Zorn. Dann können sie sich entweder im Mauswinkel verkriechen oder beim Lämmerspiel abreagieren. All das kann sich im Rhein-Main-Gebiet zutragen - wenn man sich auf die Ortsnamen verlassen darf. Mehr

EM in Ungarn

Deutsche Schwimmer auf Titeljagd

Mit dem erfolgreichen Jahresabschluss von Debrecen haben sich die deutschen Schwimmer Hoffnung auf Olympia in Peking gemacht. Bei den Kurzbahn-EM in Ungarn setzten sie mit Doppelsiegerin Britta Steffen an der Spitze ihre Rekordjagd fort. Mehr

Fußball

AC Mailand gewinnt Weltmeisterschaft der Vereine

Der Wettbewerb ist nicht unbedingt das Nonplusultra, aber der Name klingt gut: Klub-WM. Nun, bei der dritten Auflage, sicherte sich erstmals der AC Mailand den Titel. Im Finale besiegten die Italiener Boca Juniors Buenos Aires mit 4:2. Mehr

Klimagipfel

Washington distanziert sich vom Bali-Beschluss

Schlechtes Klima nach dem Gipfel: Die Vereinigten Staaten haben „ernsthafte Bedenken“ gegen das Ergebnis der Bali-Konferenz geäußert. Der Beschluss, dem die Amerikaner selbst zugestimmt hatten, fordere zu wenig von den Entwicklungsländern. Mehr

Mathias Döpfner

Der Verlierer

Der Springer-Chef hat gegen Post und Politik seine größte Schmach erlitten. 600 Millionen Euro und sein Ruf stehen jetzt auf dem Spiel. Wie viel Schuld hat Döpfner sich dabei selbst zuzuschreiben? Mehr

Wahlkampf in Amerika

Klar, ich habe inhaliert

Ein Licht in der politischen Dunkelheit: Barack Obamas Wahlkampf um die Präsidentschaftskandidatur kommt einer Revolution der politischen Kommunikation gleich. Seine wichtigste Helferin ist der Fernsehstar Oprah Winfrey. Mehr

Mindestlöhne

Der Ruf nach dem Staat

Der Staat korrumpiert seine Bürger. Sie trauen sich gar nichts mehr zu, wie man an der aktuellen Debatte über Niedriglöhne sieht. Doch die Politik kann die Gesetze des Marktes nicht aushebeln. Mehr

Das Familienalbum der Stars

Modefotografen können - siehe Patrick Demarchelier - ziemliche Unsympathen sein. Da kommt den vielen Stars und Sternchen der Mode, des Films und überhaupt der Selbstdarstellung Mario Testino gerade recht. Der Mann mit dem sphinxhaften Lächeln und der pausbäckigen Freundlichkeit ist einfach niemandem ein Greuel. Und das zahlt sich natürlich fotografisch aus. Mehr

Wie ist das Wetter im Weltraum?

Die Physik hat es schwer, auch in Kinderzimmern. Von der Wärmeentwicklung beim Aufpumpen des Fahrrades vielleicht einmal abgesehen, bleibt Kindern heute eigentlich nur der Himmel, um sich über Physikalisches zu wundern. Das Wetter und der Weltraum sind denn auch Gegenstand einer wachsenden Zahl von Kinder- und Jugendsachbüchern. Mehr

Der Blick in die Moschee

Sonderbar, dass ein typischer Spielplatzstreit in Endlosschleife immer so geht: "Mein Papa ist stärker als deiner." - "Nein, meiner ist stärker." Wäre es nicht besser, gleich mit dem Mächtigsten aufzufahren, das man im Arsenal hat, der Wunderwaffe Gott? Dass dies nicht geschieht, mag daran liegen, ... Mehr

Der fröhliche Antichrist

Und Jesus sprach: "Die Menschen denken wohl, dass ich gekommen bin, um Frieden auf die Welt zu bringen. Und sie wissen nicht, dass ich gekommen bin, um Zerwürfnisse zu bringen, Feuer, Schwert und Krieg." (Thomas-Evangelium)Auslegung: Wir haben uns eben geirrt. Mitnichten Bergpredigt, Love & Peace, sondern Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Genozid for ever. Mehr

Die Vermögensfrage

Gestaltung der Kredite ist für Hausbesitzer knifflig

Deutsche Hausbesitzer neigen bei der Finanzierung meist zu Verträgen mit langer Laufzeit. Doch die lange Bindung ist nicht immer die beste Wahl. Hohe Entschädigungszahlungen machen das Leben nicht leichter. Mehr

Mein Körper, der Held

Irgendwann fangen Kinder an, ihren Körper nicht mehr als selbstverständliches Ganzes hinzunehmen. Mit jedem bewusst erlebten ersten Mal - Schürfwunde, Zahnverlust, kleine Geschwister - eröffnet sich ihnen ein neues Gebiet der faszinierenden Welt, die es zu begreifen gibt. Kinder sind dann Entdecker ... Mehr

Innenräume und Modeträume

Bei Agatha Ruiz de la Prada sieht man dann doch, dass die Innenwelt ihres Hauses der Außenwelt ihrer Mode verblüffend ähnelt. Die Schreckschraube des spanischen Designs, die gerne mit der wirklichen Modeschöpferin Miuccia Prada verwechselt wird, hat so viele Herzchen und Blümchen und Früchtchen auf ihren Tapeten wie auf den Röcken zu bieten. Mehr

Das Familienalbum der Stars

Modefotografen können - siehe Patrick Demarchelier - ziemliche Unsympathen sein. Da kommt den vielen Stars und Sternchen der Mode, des Films und überhaupt der Selbstdarstellung Mario Testino gerade recht. Der Mann mit dem sphinxhaften Lächeln und der pausbäckigen Freundlichkeit ist einfach niemandem ein Greuel. Und das zahlt sich natürlich fotografisch aus. Mehr

Bücher zu Weihnachten

Unsere besten Bücher 2007.Die F.A.S.-Wirtschaftsredaktion empfiehlt.1 Alan Greenspan: Mein Leben für die Wirtschaft. Die Autobiografie. Campus, 24,90 Euro.Keiner hatte in seiner Dienstzeit als Notenbankchef besseren Einblick in die globale Wirtschaft. Damals pflegte er die Kunst der unklaren Sprache. Mehr

Innenräume und Modeträume

Bei Agatha Ruiz de la Prada sieht man dann doch, dass die Innenwelt ihres Hauses der Außenwelt ihrer Mode verblüffend ähnelt. Die Schreckschraube des spanischen Designs, die gerne mit der wirklichen Modeschöpferin Miuccia Prada verwechselt wird, hat so viele Herzchen und Blümchen und Früchtchen auf ihren Tapeten wie auf den Röcken zu bieten. Mehr

Die Liebe zuerst

Der moderne ehrgeizige Ökonom arbeitet mindestens 60 Stunden in der Woche, schreibt Papiere für Fachzeitschriften, die zumeist aus mathematisch-statistischen Übungen für zwei Dutzend Spezialisten eines eng definierten Fachgebiets bestehen, reist zu Konferenzen ins Ausland, hält sich von so schrecklich ... Mehr

Der Profit zuerst

Über Flick zu forschen ist in Mode. Gleich an drei Orten waren Historiker dem Mythos Flick auf der Spur, der auch 20 Jahre nach der sang- und klanglosen Auflösung des Konzerns weder an Faszination noch an Schrecken verloren hat. Jetzt hat ein Freiburger Doktorand den Wettlauf mit den großen Forschungsprojekten ... Mehr

NEUES REISEBUCH

Für den Tisch Nichts ist mehr neu für uns. Der Fortschritt der Fototechnik hat uns zu gelangweilten Betrachtern gemacht. Selbst die spektakulärsten Tieraufnahmen haben wir alle schon drei oder sogar vier Mal gesehen. Ist da ein weiterer Bildband über Elefanten, Löwen und Giraffen nicht in etwa so ... Mehr

Die jungen Wilden aus Europa

Amerikanische Mode gilt als eine, die besonders tragbar ist, den Kundinnen nicht zu viel zumutet und sich deshalb bestens verkauft. Das gibt es zwar auch in Europa - aber trotzdem ist der alte Kontinent immer noch der bessere Ort für Experimente. Deshalb finden sich hier weit mehr Designer mit Kollektionen, ... Mehr

Komm, wir stürmen eine Burg!

Ritter und Piraten gehen immer, wissen die Programmgestalter in den Jugendbuchverlagen, Ritter vielleicht sogar noch etwas mehr als Piraten. Entsprechend unübersichtlich ist dann auch das Angebot, das sich an jüngere Freunde mittelalterlichen Lebens richtet. Im Bereich der Belletristik gibt es vom ... Mehr

Innenräume und Modeträume

Bei Agatha Ruiz de la Prada sieht man dann doch, dass die Innenwelt ihres Hauses der Außenwelt ihrer Mode verblüffend ähnelt. Die Schreckschraube des spanischen Designs, die gerne mit der wirklichen Modeschöpferin Miuccia Prada verwechselt wird, hat so viele Herzchen und Blümchen und Früchtchen auf ihren Tapeten wie auf den Röcken zu bieten. Mehr

Ich will eine Spinne im Schuh!

In 16 Prozent aller deutschen Haushalte schleicht eine Katze die oberen Regaletagen entlang, wobei ihre jeweilige Position am Wackeln der Aktenordner erkennbar wird. In 13 Prozent klaut ein Hund Socken und Schlappen. In weiteren 6 Prozent werfen Meerschweinchen, Hamster und andere Kleintiere Streu ... Mehr

Das Familienalbum der Stars

Modefotografen können - siehe Patrick Demarchelier - ziemliche Unsympathen sein. Da kommt den vielen Stars und Sternchen der Mode, des Films und überhaupt der Selbstdarstellung Mario Testino gerade recht. Der Mann mit dem sphinxhaften Lächeln und der pausbäckigen Freundlichkeit ist einfach niemandem ein Greuel. Und das zahlt sich natürlich fotografisch aus. Mehr

Kölner Gespräche

Konsens-Suche

Die koelnmesse geht nun auf die Galeristen zu. Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt hat zu einem Gespräch geladen. Auf diesem Weg soll gemeinsam nach Verbesserungsmöglichkeiten gesucht werden. Mehr

Erklär mir die Welt (78)

Warum ist Gesundheit so teuer?

Die Deutschen legen viel Wert auf ihre Gesundheit. Deshalb explodieren die Kosten. Aber etwas billiger ginge es schon. Wenn die Patienten wenigstens wüssten, wie viel der Arzt verlangt. Mehr

Dokumentarfilm

Die glücklichen Russen im Zobelpelz

Die Aristokratie kehrt zurück: Irene Langemanns Dokumentarfilm „Rubljovka - Straße zur Glückseligkeit“ zeigt, wie das neureiche Russland mit dem Luxus prahlt. Wohin treibt das Land? Der Film lässt die Symptome sprechen. Mehr

Umweltschutz

Der Klimapfennig für den Urwald

Der Abholzung wird ein Viertel der globalen Treibhausgas-Emissionen zugeschrieben. Trotzdem wird weiter gefällt. Soll man die Tropenländer auszahlen, damit sie die Finger davon lassen? Gerechnet wird schon. Mehr

Altarfragment aus Vétheuil

Die Geschichte einer Rückgabe

Vor rund dreißig Jahren erlitt die Kirche von Vétheuil einen herben Verlust. Diebe brachten den prächtigen Schnitzaltar Stück für Stück an sich. Nach zähem Ringen kehrt nun ein zweites Fragment aus dem Kunsthandel wieder an seinen Platz zurück. Mehr

Arbeitsunfähigkeit

Wer schön sein will, muss leiden – und zahlen

Schönheitsoperationen sind teuer genug. Doch wer davon krank wird, für den kann es noch teurer werden. Der Arbeitgeber kann die Lohnfortzahlung verweigern. Und die Kasse das Krankengeld. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014 · 2015 · 2016 · 2017 · 2018 · 2019
Chronik 2007

Dezember 2007

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 16 17 18 19 20 21