https://www.faz.net/-h7p
Meldungen vom 6.12.2007

Artikel-Chronik

„Self-Made Paradise“

Finnische Lebenskunst

Am besten erst mal in die Sauna gehen. Es gibt wohl kein größeres Klischee über Finnland. Sicherheitshalber rennen aber durch Christoph Schuchs „Self-Made Paradise“ auch Elche, die für ein vierbeiniges Klischee einen recht lustigen Gang haben. Mehr

Religion

Frankfurter Magistrat verteidigt Moscheebau-Vorhaben

Ob in Frankfurt-Hausen eine weitere Moschee gebaut wird, ist Sache des Bau- und Planungsrechts. Das hat Stadtoberhaupt Roth vor Bürgern hervorgehoben. Als Standort der Moschee ist ein Mischgebiet ausgesucht, in dem solche Bauten erlaubt sind. Mehr

Strafsteuer

Deutsche Autoindustrie empört über Frankreich

Frankreich hat eine höhere Strafsteuer für Autos mit hohem Kohlendioxidausstoß beschlossen. Der VDA-Präsident Wissmann will gegen die Strafsteuer vorgehen. Denn die „Umweltmaßnahme“ sei Protektionismus. Mehr

„Atlantis“-Start verschoben

Ohne die Sensoren streiken die Triebwerke

Achteinhalb Stunden vor dem geplanten Start war beim Betanken des Space Shuttle „Atlantis“, in dessen Ladebucht „Columbus“ steckt, ein Problem aufgetreten. Daraufhin verschob die Nasa den Start. Die Feier der Esa-Ingenieure muss somit noch warten. Mehr

Uefa-Pokal

1:0 gegen Prag - Leverkusen vorzeitig in nächster Runde

Nach Hamburg steht auch Leverkusen in der nächsten Runde des Uefa-Pokals. Gegen Prag kamen die Rheinländer zu einem 1:0-Heimsieg durch Manuel Friedrichs Tor. Nur Carsten Ramelow sorgte für Negativ-Schlagzeilen. Mehr

Formel 1

Freispruch für Renault in der Spionage-Affäre

Keine Strafe für Renault: Der Formel-1-Rennstall wurde in der Spionage-Affäre um vertrauliche Informationen vom Rivalen McLaren-Mercedes freigesprochen - und das, obwohl Renault gegen die Regeln des Weltverbandes verstoßen hat. Mehr

Steuerrecht

Privilegierte Tagesmütter

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. So bestimmt es das Grundgesetz. Doch im Steuerrecht gelten zuweilen besondere Regeln. So gibt es derzeit Tagesmütter erster und zweiter Klasse. Mehr

Umfrage

Zweifel am Generationenvertrag

Die demographische Entwicklung stellt den Generationenvertrag in der Sozialversicherung auf eine harte Probe. Heute steht noch die Mehrheit der Deutschen hinter dem Prinzip, nach dem die Jungen für die Alten zahlen. Aber eine Umfrage der Gesellschaft Forsa zeigt: Der Zuspruch sinkt. Mehr

Kindstötungen in Plauen und Darry

Merkel fordert „Kultur des Hinsehens“

Die Fälle mutmaßlicher Kindstötungen in Darry und Plauen haben aufs Neue die Debatte über politische Maßnahmen gegen Kindesmisshandlung befeuert. Jetzt hat sich die Kanzlerin zu Wort gemeldet. Mehr

Gut ausgelastet

Chemieindustrie vor Rekordjahr

Nach einem starken Jahr rechnet die deutsche Branche auch 2008 mit weiteren Zuwächsen. Erstmals seit 1991 nimmt die Beschäftigung zu. Dennoch wird die Branche nicht mehr ganz an das herausragende Wachstum in diesem Jahr anknüpfen. Mehr

Industrie

Starke Chemie

Die deutsche Chemieindustrie erlebt goldene Zeiten. Seit Ende 2003 geht es aufwärts. Und alles deutet darauf hin, dass 2008 ein weiteres Rekordjahr für die Branche wird. Dass der Verband der Chemischen Industrie künftig mit etwas geringeren Wachstumsraten rechnet, muss nicht beunruhigen. Mehr

Expertengespräch

Brasilien bleibt stark

Sorgen um das Wachstum Lateinamerikas machen sich manche Investoren, die eine Rezession in den Vereinigten Staaten befürchten. Doch während dies Mexiko zuschaffen machen dürfte, bleibt die brasilianische Wachstumsstory intakt, meint Luiz Ribeiro, Fondsmanager bei HSBC. Mehr

Fünf Kinder ermordet

Staatsanwalt sieht „Schuldunfähigkeit“ der Mutter

Die 31-jährige Mutter, die offenbar ihre fünf Söhne getötet hat, gilt als „absolut schuldunfähig“. Die zuständige Staatsanwaltschaft will die Anweisung der Frau in die Psychiatrie beantragen. Die Obduktion der fünf Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren ergab, dass sie erstickt wurden. Mehr

Tschad

Kämpfe an allen Fronten

Im Osten Tschads droht ein Zweifrontenkrieg zwischen der Armee und zwei Rebellengruppen. Die Aufständischen operieren von Darfur aus und werden von Sudan bewaffnet. Offener denn je drohen sie auch den EU-Soldaten, die schon bald nach Tschad einrücken sollen. Mehr

Finanzmärkte

Der Dax nimmt die 8000 Punkte ins Visier

Die deutschen Standardwerte stehen vor ihrer fünften Jahresendrally in Folge. Am Donnerstag näherte sich der Dax kurzzeitig bis auf 2 Punkte der Marke von 8.000 Punkten. Er ist unbeeindruckt von der anhaltenden Kreditkrise. Mehr

Notebooks im Test

Apple ist gut, aber teuer

Schon in der 1.000-Euro-Klasse sind moderne Notebooks schnell und leistungsstark. Selbst aufwendige 3D-Spiele laufen meist gut. Schwachpunkt vieler Notebooks ist dagegen ihr Akku. Viele Modelle sind kaum noch mobil einsetzbar. Stiftung Warentest hat 14 Notebooks mit 15- und 17-Zoll-Display getestet. Mehr

Rentenmärkte

Moody's: Zahlungsausfälle im Junk-Bereich vervierfachen sich

Die Rating-Agentur Moody's geht davon aus, dass es bei Unternehmen mit einer Bonität im Junk- Bereich 2008 viermal so viele Zahlungsausfälle geben wird wie in diesem Jahr. Gründe: Schärferen Konditionen und Abkühlung der Konjunktur. Mehr

Joachim Fests Essays

Nicht das Bestehende verändern, sondern das Verkehrte

An diesem Samstag wäre Joachim Fest einundachtzig Jahre alt geworden. In seinen Essays zu Politik und Geschichte zeigt sich, wie er substantielle Beobachtungen mit einer lebhaften Beziehung zum Publikum verband. Mehr

Hand- und Fußball

Der große Bruder will von Brand lernen

Der Fußball reicht dem Handball die Hand, um von Heiner Brands Erfahrungen zu profitieren. Dabei geht es in erster Linie um charakterliche Eigenschaften: Um Durchsetzungsvermögen, um Siegermentalität, um Persönlichkeit. Mehr

Esa-Astronaut Schlegel

Allseits erfahren wartend auf den Start

Die Nasa hat den Start der „Atlantis“ um einen Tag verschoben. Nun muss Hans Schlegel noch warten. Doch bald geht's los für den deutschen ESA-Astronaut Hans Schlegel. Er wird das europäische Weltraumlabor „Columbus“ an die Internationale Raumstation (ISS) anschließen und in Betrieb nehmen. Mehr

Fliegen

Mit Eisbär und Elefant gegen den Frost

Eis und Schnee gehören zu den größten Gefahren für Flugzeuge. Eis auf den Tragflächen kann den Auftrieb vernichten. Im Winter müssen die Flugzeuge deshalb enteist werden. An Spitzentagen werden auf einem Großflughafen täglich eine halbe Million Liter Enteisungsmittel gebraucht, sechstausend Liter allein für einen Jumbo. Mehr

Einkauf im Euro-Shop

Billiger bescheren

Früher hießen solche Läden Rudi's Resterampe - heute nennen sie sich Euro-Shop. Das Prinzip ist dasselbe geblieben: Für sehr wenig Geld gibt es hier in Regalen mit der krachenden Fülle eines Kirmes-Tombolastandes sehr scheußliche Sachen. Auch und gerade in der Vorweihnachtszeit. Mehr

Bildung

Eine Privatschule als Start-up-Unternehmen

Lange Zeit hatte der Staat das Monopol auf Bildung. Jetzt gründen Eltern, Unternehmer und Popstars Schulen. Die Wohlhabenden verabschieden sich aus dem System. Mehr

Post-Mindestlohn

Pin schaltet Bundeskartellamt ein

Der private Briefzusteller Pin will sich im Kampf gegen den Mindestlohn Hilfe beim Bundeskartellamt holen. Gestern hatte Kartellamtschef Bernhard Heitzer jedoch schon gegenüber der F.A.Z. angedeutet, dass sein Amt keine kartellrechtliche Handhabe gegen den Mindestlohn bei der Post habe. Mehr

Doping-Arzt Fuentes

Der „bekannte Radsport-Kriminelle“ und sein Koffer

Als er in den Radsport gekommen sei, habe jeder Profi seinen eigenen Doping-Koffer dabei gehabt, sagt Eufemiano Fuentes, der sich selbst den „bekannten Radsport-Kriminellen“ nennt: „Ich habe sie überzeugt, dass es besser ist, nur einen Koffer zu haben, der mir gehört“. Mehr

Plansecur

Norbert Müller leitet Produktmarketing

Norbert Müller ist neuer Leiter Produktmarketing der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur. Sein Vorgänger, Volker Britt, verantwortet jetzt bei Plansecur die Niederlassung Mitte. Mehr

Zeitgeist

Ganz einfach eine gute Tasse Tee

So soll es sein, so ist es leider allzu selten: schwarzer Tee, der golden in der Tasse steht. Wir wollen weder Gurkenbowle noch warme Darjeeling-Schokolade: Warum müssen Teetrinker auf Reisen so viel leiden? Mehr

Arbeiten am Wochenende

Immer wieder sonntags

Am letztenTag der Woche zu arbeiten, gehört für viele Menschen längst zum Alltag. Auch Schichtdienst ist hierzulande weit verbreitet. In Europa liegen allerdings die Polen vorne. Mehr

Multimedia

Hessen räumen Preise für „ernsthafte Computerspiele“ ab

Beim bundesweit ersten Preis für ernsthafte Computerspiele haben Entwickler aus Hessen in zwei von drei Kategorien gewonnen. Der Sonderpreis für das beste ernsthafte Computerspiel für Kinder ging an Deck13 Interactive in Frankfurt. Mehr

Kinderbetreuung

Noch ein Jahr Steuervorteile für Tagesmütter

Tagesmütter werden auch im kommenden Jahr noch unterschiedlich besteuert werden. Das Bundesfinanzministerium hat die Neuregelung bis 2009 ausgesetzt. Tagesmütter, die von Kommunen eingesetzt werden, müssen ihre Einkünfte nicht versteuern. Mehr

Devisenmarkt

Dollar zeigt Erholungstendenzen

Schien es vor kurzem noch, als ob der Eurokurs die Marke von 1,50 Dollar überspringen wollte, so hat sich die Situation verändert. Am Donnerstag hat der Markt sogar auf eine moderatere Geldpolitik in Europa gesetzt zu haben - umsonst! Mehr

Getränkeindustrie

Ein neuer Chef für Coca-Cola

Der amerikanische Getränkekonzern Coca-Cola bekommt im nächsten Jahr einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Muhtar Kent wird auf den Posten des Chief Executive Officer aufrücken und Neville Isdell ablösen. Der Wechsel kommt nicht unerwartet. Mehr

Im Gespräch: Béa Beste

„Wir wollen 40 private Schulen gründen“

Die Phorms AG betreibt derzeit vier private Schulen. In spätestens sieben Jahren will das Unternehmen mit Bildung Geld verdienen. Phorms-Vorstandschefin Béa Beste spricht im Interview über Beiträge, Faltenröcke und Eigenkapital. Mehr

Luftfahrt

Die Überflieger vom Golf

Die Fluggesellschaften am Golf setzten auf globale Expansion. Ihre Lage ist dabei ihr größter Triumpf. Für die alten Luftdrehscheiben in Europa und Asien wird der Wettbewerb härter. Mehr

Radsport

Kasachen sperren Winokurow nur für ein Jahr

Der kasachische Radsportverband hat Dopingsünder Winokurow bis Juli 2008 gesperrt. Damit könnte er bei Olympia in Peking starten. Winokurow bestreitet bislang, gedopt zu haben. Seinen positiven Befund erklärte er mit eigenwilligen medizinischen Theorien. Mehr

Kanu-Mann am Pranger

„Nun werden sie mich hassen“

John Darwin hat sein Gedächtnis wohl bald wieder. Denn seine Frau hat zugegeben, dass sie sich mit ihrem vermissten und überhaupt nicht toten Kanu-Mann in Panama ein schönes Leben machen wollte. Indes will eine für den Fall entscheidende Person „das Pärchen nominieren für den Welt-Dummheits-Preis.“ Mehr

Korruptionsvorwürfe

Nigeria schließt Siemens von Staatsaufträgen aus

Nigeria hat den Technologiekonzern Siemens wegen Korruptionsvorwürfen von staatlichen Aufträgen ausgeschlossen. Die Regierung des westafrikanischen Landes stornierte zudem seine jüngste Order über 700.000 Euro bei den Münchenern. Mehr

Deutsche Handball-Frauen

„Wir können jeden schlagen“

Das Selbstvertrauen der deutschen Handball-Frauen vor dem ersten WM-Hauptrundenspiel gegen Spanien ist gewaltig. Selbst eine Medaille scheint plötzlich möglich. Torhüterin Englert meint: „Wir kennen die Gegner, die kommen, und können jeden schlagen.“ Mehr

Geldpolitik

EZB lässt Leitzins bei 4 Prozent

Eine Abkühlung der Konjunktur bahnt sich an. Über eine Senkung des Leitzinses wurde auf der Sitzung am Donnerstag trotzdem nicht gesprochen. Die Bank von England hat dagegen den Zins gesenkt. Mehr

Bayer Leverkusen im Uefa-Pokal

Schneider will nichts überstürzen

Im Uefa-Pokal gegen Slavia Prag könnte Bernd Schneider wieder in die Leverkusener Stammformation zurückkehren. Doch nun herrscht bei Bayer plötzlich ein Überangebot im Mittelfeld. Vor allem Sergej Barbarez war großartig in Schneiders Spur getreten. Mehr

Amerika und der Iran-Bericht

Alle loben die Dienste

Präsident Bush wollte mehr über Iran wissen, nun haben die Geheimdienste mehr herausgefunden. Und seine Regierung müht sich, in dem neuen Bericht eine Bestätigung zu finden. Die Situation hat sich Bush selbst eingebrockt. Mehr

Schienenverkehr

50 Bahnhöfe in Hessen an Finanzinvestor verkauft

Die Deutsche Bahn hat 50 Bahnhöfe in Hessen an einen Finanzinvestor und einen Immobilienentwickler verkauft. Das ist fast jeder zehnte ihrer insgesamt 470 Bahnhöfe und Haltepunkte im Land. Wie die Besitzer die Gebäude nutzen werden, ist offen. Mehr

Kino

Eisbären sind keine Problembären

Die Fantasy-Verfilmung „Der Goldene Kompass“ mit Nicole Kidman und Daniel Craig will große Familienunterhaltung sein und unterschlägt deshalb vor allem die düsteren Seiten von Philip Pullmans großartiger Romanvorlage. Mehr

Flaute im Inland

Autobauer schreiben auch das nächste Jahr ab

Die Flaute auf dem deutschen Automarkt wird nach Einschätzung des Verbands der Automobilindustrie auch im nächsten Jahr anhalten. Wichtigstes Standbein bleibt das Exportgeschäft, das die Schwächen im Inland kompensiert. Mehr

Interview mit Franco Frattini

„Wir sind heute ein Einwanderungskontinent“

Die Innen- und Arbeitsminister sprechen in Brüssel über Einwanderungsfragen. Im F.A.Z.-Gespräch sichert EU-Justizkommissar Frattini zu, dass die EU-Mitgliedstaaten auch nach der Einführung einer „Blue Card“ weiter selbst darüber entscheiden können, wie viele Einwanderer sie ins Land lassen. Mehr

Arbeitszeit und Zeitarbeit

EU-Minister streiten über Arbeitspaket

Wann soll ein Zeitarbeiter den selben Lohn erhalten wie ein Kollege aus der Stammbelegschaft? Für die Praxis in den Unternehmen eine Frage von hoher Bedeutung. Auch der Bereitschaftsdienst von Ärzten beschäftigt Europas Arbeitsminister. Mehr

Urteil

Lebenslange Haft für Hannahs Mörder

Der Mörder der 14-jährigen Hannah ist vom Bonner Landgericht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht stellte auch die besondere Schwere der Schuld fest, die eine vorzeitige Freilassung nach 15 Jahren Haft ausschließt. Mehr

Ende des Lotto-Fiebers

Drei Spieler teilen sich Rekord-Jackpot

Es ging um zuletzt 45 Millionen Euro, den höchsten Gewinn in der deutschen Lottogeschichte. Am Mittwochabend wurde der Jackpot geknackt. Drei Spieler auf Schleswig-Holstein, Thüringen und Niedersachsen müssen ihn sich teilen. Mehr

FAZ.NET-Fernsehkritik: „Hart aber fair“

Der Kerner muss weg!

Frank Plasbergs „Hart aber fair“ überrascht immer wieder. Jetzt ging es um uns Deutsche als „Ökostreber“, um Mülltrenner und Joghurtbecherspüler. Am Ende hieß es aus Gründen des Klimawandels sogar: Raus mit dem Kerner! Von Michael Hanfeld. Mehr

Strategie

Der Dezember ist für Anleger in der Regel ein guter Monat

Nach Angaben von S&P glänzt der letzte Monat des Jahres in der Regel mit überdurchschnittlichen Aktienkursgewinnen. In diesem Jahr könnten sich eine weitere Zinssenkung und niedrigere Ölpreise positiv auswirken. Mehr

Hypo-Vereinsbank

Jörg Allgäuer wird Leiter Kommunikation

Jörg E. Allgäuer leitet mit Wirkung zum 1. Februar 2008 die externe und interne Kommunikation des Finanzdienstleiters Hypo-Vereinsbank. Er kommt von der Fondsgesellschaft Fidelity Investments. Mehr

Musikalische Früherziehung

Dieses Gerassel ist peinlich

Haben Erwachsene Angst vor der Musik als Kunst? Den Kindern wird viel vorenthalten, wenn man ihre Möglichkeiten unterschätzt. Ein Gespräch mit der bekannten Kindheitsforscherin Donata Elschenbroich. Mehr

Rauchmelder

Kleine Dose, große Wirkung

Rauchmelder können Leben retten. Sie sorgen dafür, dass Menschen rechtzeitig alarmiert werden, wenn die Wohnung brennt. Nach Meinung der Feuerwehr gehören sie auf jeden Wunschzettel. Mehr

Mit Stift und Pinsel nach Venedig

Albrecht Dürer brach im Oktober 1494 zu einer Italien-Reise auf, über die er keine schriftlichen Aufzeichnungen hinterlassen hat. Einzig die unterwegs angefertigten Aquarelle geben Aufschluss über die Unternehmung. Das macht die Spurensuche einfach und schwierig zugleich. Einfach, weil man nur die Standorte suchen muss, an denen Dürer zu Stift und Pinsel griff. Mehr

Im Schlund der Stadt

Bis gerade eben noch haben wir uns sehr gut vorstellen können, in Schanghai zu leben, der schnellsten, rastlosesten, aufregendsten Stadt des Planeten. Nachdem wir die Menschen in diesem Buch kennengelernt haben, warten wir erst einmal mit dem Umzug. Denn so richtig froh scheint dort niemand seines ... Mehr

Sieben Väter hat die Familie

Wer sich Reiseträume erfüllt, erleidet in dem Maß stets einen Verlust an Phantasie, in dem er an Anschauung gewinnt. So liegen dann die ausgemalte Erwartung und die wirkliche Erfahrung manchmal miteinander im Streit - und im schlechtesten Fall verlieren beide. Dann hat man viel Geld und Mühe aufgebracht und am Ende auch eine Illusion weniger. Mehr

Liechtenstein-Dichter

Vom Eigenen in die Fremde führt manchmal nur ein Buchstabe: In Lichtenstein in Sachsen wurde Richard Pietraß 1946 geboren, und in Liechtenstein darf der Dichter das Amt des Landesschreibers antreten. Anfang September 2004 richtet er sich häuslich in Triesenberg bei Vaduz ein: "Zwar fahren die Autos, Bauschwerlastwagen ... Mehr

Finanzmarkt-Krise

West LB schwer getroffen

Die Krise an den Finanzmärkten hinterlässt tiefe Spuren bei der West LB. Die Bank schreibt nach neun Monaten ein Minus von 116 Millionen Euro vor Steuern. Damit geht sie mit einem hohen Verlust in die entscheidenden Gespräche über ihre Zukunft. Mehr

Von Möwen und Drachen

Wenn es eine Blickrichtung gibt, aus der man sich an der Welt satt gesehen hat, dann ist es von oben. Was soll es nach all den Luftbildbänden am Himmel noch Neues geben, denkt man sich, beginnt lustlos zu blättern, stutzt und ist verblüfft, weil man tatsächlich etwas Neues sieht. Denn der Luftfotograf ... Mehr

Blutrote Schnauze im Schnee

Mireille de la Lez und Frederik Granath haben ein umwerfend schönes Buch herausgebracht. Für die Produktion hielten sich die beiden Schweden in den vergangenen sechs Jahren insgesamt mehr als tausend Tage in der Hohen Arktis auf, im letzten Kapitel ihres Buches erzählen sie davon, unprätentiös und unterhaltsam. Mehr

Nachtwächter der Meere

"My father was a lighthouse keeper", krächzten die Musiker der schottischen Flower-Power-Folk-Rock-Gruppe "The Incredible String Band" in den späten sechziger Jahren mit seltsam dunklen Möwenstimmen. Weiter singspielten sie davon, wie der Leuchtturmwärter das Steigen der Wellen beobachtete und das Sinken der Schiffe. Mehr

Theorie des Bauchnabels

"Reiherbeize", "Auerhahnbalz", "Am Fischtal" - das klingt nach Waidmannslust und Landidylle. "Am Fischtal", eine dieser Straßen in bester Wohnlage in Berlin-Zehlendorf nahe der Krummen Lanke, hat Philipp Tinglers Roman den Namen gegeben. Dort hat Gustav, der Erzähler, seine Jugend in der großelterlichen Villa gleichen Namens unter dem strengen Regiment der Großmutter verbracht. Mehr

Mit Stift und Pinsel nach Venedig

Albrecht Dürer brach im Oktober 1494 zu einer Italien-Reise auf, über die er keine schriftlichen Aufzeichnungen hinterlassen hat. Einzig die unterwegs angefertigten Aquarelle geben Aufschluss über die Unternehmung. Das macht die Spurensuche einfach und schwierig zugleich. Einfach, weil man nur die Standorte suchen muss, an denen Dürer zu Stift und Pinsel griff. Mehr

Hebammenkünste

Der Mythos vom empfindsamen Schriftsteller, dessen Genie sich zu gleichen Teilen in Menschenscheu und Sensibilität ausdrückt, hat es schwer im heutigen Literaturbetrieb: Statt ehrfürchtiger Verklärung schlägt dem Autor nur geballtes Medieninteresse entgegen. Nun tritt zunehmend auch eine andere Figur ... Mehr

Free Jazz auf dem Hochseedampfer

Seinen helvetischen Landsleuten stellt Peter Weber eine klare Diagnose: Die Schweizer leiden allesamt an latenter Reiselust. So sein Befund. Und auch einen passenden Namen für diese Krankheit hat er zur Hand: "Morbus helveticus abonnementi generalis". Akademische Gelehrsamkeit und schweizerischer Geschäftssinn verbinden sich in dieser Diagnose. Mehr

Vor Eisbergen wird gewarnt

Da haben wir nun alle im Kino gesessen, haben gemeinsam gestaunt, sind gemeinsam erschrocken und haben irgendwann gemeinsam geweint, und nach dem Ende der Vorstellung summten wir alle melacholisch die "Titanic"-Titelmelodie, die sich in unseren Köpfen eingebrannt hat wie auf einer CD und die uns ... Mehr

Mit Stift und Pinsel nach Venedig

Albrecht Dürer brach im Oktober 1494 zu einer Italien-Reise auf, über die er keine schriftlichen Aufzeichnungen hinterlassen hat. Einzig die unterwegs angefertigten Aquarelle geben Aufschluss über die Unternehmung. Das macht die Spurensuche einfach und schwierig zugleich. Einfach, weil man nur die Standorte suchen muss, an denen Dürer zu Stift und Pinsel griff. Mehr

Von der Buße zur Muße

Neben Rom und Jerusalem gehört Santiago de Compostela im äußersten Westen Galiziens zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten weltweit. Ihren Anziehungspunkt verdankt die heilige Stadt am Ende der damals bekannten Welt dem Grab des Apostels Jakob. Es wurde im neunten Jahrhundert entdeckt, als es gerade besonders gebraucht wurde. Mehr

Fußball-Wettskandal

HSV-Spiel im Focus der Ermittler

Eben erst ist der Hamburger SV souverän in die dritte Runde des Uefa-Pokals eingezogen, da gerät ein Spiel aus der Qualifikation unter Verdacht. Vor dem 4:0-Sieg gegen Honved Budapest sei auffällig viel Geld auf einen hohen HSV-Erfolg gewettet worden. Mehr

Gildemeister ersetzt Techem im MDax

Überraschendes Kommen und Gehen an der Börse

Die Deutsche Börse hat die Zusammensetzung ihrer Indizes überprüft. Überraschendes Resultat am Míttwoch abend: Der Energiedienstleister Techem muss den MDax verlassen; dafür rückt der Maschinenbauer Gildemeister nach. Die Anleger hat es gefreut. Mehr

Wirtschaftsprognose

OECD: Aufschwung stabil, Wachstum schwächer

Der starke Euro und die Finanzmarktkrise bremsen nach Einschätzung der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) das Wirtschaftswachstum in Deutschland. Allerdings bleibe der Aufschwung intakt. Mehr

Immobilienfinanzierung

Klick für Klick zum Kredit

Ein Baukredit übers Internet? Mit Direktbanken und Kreditvermittlern ist das neue Eigenheim günstiger finanzierbar. Der Beratungsservice lässt aber oft zu wünschen übrig. Finanztest hat elf Onlinevermittler verglichen. Mehr

Kautschuk-Kartell

Unerwünschte Nebenwirkungen

Der deutsche Konzern Bayer war genauso Mitglied eines Kartells von Kautschukherstellern wie der italienische Hersteller Eni. Doch die Italiener müssen 400 Millionen Euro Geldbuße zahlen, Bayer nichts - und musste noch nicht einmal die Gewinne zurückzahlen. Das sind die unerwünschten Nebenwirkungen der Kronzeugenregelung. Mehr

Urteile

Wer das Büro verlässt, darf nicht gekündigt werden

„Weggegangen, Platz vergangen?“ Diese Regel gilt nicht im Arbeitsrecht. Verlässt der Arbeitnehmer seinen Arbeitsplatz, gilt dies nicht als fristlose Kündigung. Mehr

Luftfahrt

Lufthansa macht kein Angebot für Alitalia

Die Deutsche Lufthansa will derzeit nicht für die Übernahme der angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia bieten. Dagegen hat Europas größte Fluggesellschaft Air France-KLM ein unverbindliches Angebot vorgelegt. Mehr

Ukraine

Juschtschenko nominiert Timoschenko

Die Kräfte der einstigen „Revolution in Orange“ sind einer gemeinsamen Regierung einen weiteren Schritt näher gekommen. Der ukrainische Präsident Juschtschenko hat Julija Timoschenko als neue Regierungschefin vorgeschlagen. Das Parlament in Kiew soll darüber noch heute abstimmen. Mehr

Smiths-Sänger Morrissey

Verachtung eines Unpolitischen

Ist Steven Patrick Morrissey, Sänger der Band „The Smiths“, ein Rassist? Die englische Presse reanimiert eine fünfzehn Jahre alte Debatte - Auslöser ist ein Interview im „NME“. Dabei ist schon die Idee, mit Morrissey die politische Lage erörtern zu wollen, bizarr. Mehr

Basketball

Nowitzkis Fehlwurf in letzter Sekunde

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks das texanische Derby beim NBA-Champion San Antonio Spurs denkbar knapp mit 95:97 verloren. Nowitzki scheiterte in der Schlusssekunde mit einem Drei-Punkte-Versuch. Mehr

Moderne Kunst

Die Rappen der Dompteuse

Noch vom Erfolg der Versteigerung von Emil Noldes „Nadja“ beflügelt, bringt Ketterer am 5. Dezember hocheingeschätzte moderne Kunstwerke zum Aufruf. Deutsche Expressionisten stechen aus dem Angebot hervor. Mehr

2. Tag

Mit Geduld und „Spiderman“

„Embedded“ zu sein, heißt vor allem zweierlei. Erstens: Wer sich nicht an die Lagerregeln hält, fliegt schnell wieder nach Hause - oder wandert in den Bau. Da wird für Journalisten keine Ausnahme gemacht. Zweitens: Warten. Geduld ist die erste Soldatenpflicht. Und momentan auch unsere. Fotograf Helmut Fricke und ich sitzen immer noch im Militärlager in Kuweit fest und warten auf einen Flug nach Takrit via Bagdad. Die Soldaten haben aber Priorität; wir müssen uns hinten anstellen. Bleiben ein paar Plätze übrig, sind wir dabei. Sieht nicht gut aus momentan. Vor Weihnachten wird viel hin- und hergeflogen. BIAP - Bagdad International Airport - ist das meist angeflogene Ziel von Kuweit aus. Wir machen es uns im Check-in-Zelt gemütlich und glotzen DVDs. Die Boys werden mit „Spiderman“ bei Laune gehalten. Derweil erhalten wir Anweisung, wie wir nach unserer Ankunft in Bagdad zur „Green Zone“ im Zentrum der Hauptstadt gelangen. Bis Takrit ist es noch weit. Wer rauchen will, muss nach draußen in einen kleinen Verschlag. Man hält sich besser dran, so sind die Lagerregeln. Mehr

Klimapolitik

Das Weiße Haus gibt sich tatendurstig

Bush gibt sich klimafreundlich, bleibt aber bei seiner Ablehnung des Kyoto-Protokolls. Doch nun fallen ihm Kongress-Abgeordnete in den Rücken. In einem Brief rufen sie die Verhandlungspartner in Bali dazu auf, sich weiter für einen neuen effektiven Klimavertrag einsetzen, „was immer derzeit die amerikanische Position“ sei. Mehr

Klimaschutz

Auf Bali und hier

Die Bundesregierung hat sich beeilt, um mit ihrem Klima-Paket auf Bali auffallen zu können. Doch der Koalition fehlt der Mut, eine ehrliche Rechnung vorzulegen - Eigentümern und Mietern werden Milliarden aufgebrummt. Das könnte hier schlechter ankommen als auf Bali. Mehr

Kinderbetreuung

Eine Dienstleistung wie jede andere

Die Einkünfte von Tagesmüttern sollen besteuert werden - so würde sich die Tätigkeit kaum noch lohnen. Zwischen Familienministerin von der Leyen und Finanzminister Steinbrück droht deshalb neuer Streit. Doch möglicherweise will Steinbrück nur seine Macht beweisen. Mehr

Nach der Mindestlohnvereinbarung

Die Kritik an Zumwinkels Aktiengeschäften reißt nicht ab

Die jüngsten Aktiengeschäfte von Post-Chef Klaus Zumwinkel nach dem Koalitionsbeschluss zum Post-Mindestlohn haben einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. FDP-Chef Guido Westerwelle besteht auf einer Stellungnahme der Bundesregierung. Mehr

Metall- und Elektroindustrie

Qualifizierte Kräfte werden ein knappes Gut

„Die Auftragsbücher sind voll, und die Stimmung ist gut“. Die hessische Metall- und Elektroindustrie wächst wie seit Jahren nicht mehr. Auf Zeitarbeiter will sie trotzdem nicht verzichten. Mehr

Forschungslabor Columbus

Einliegerwohnung im Weltall

Das Forschungslabor Columbus erschließt für die Europäer neue Sphären. Europa hat dann zwar kein eigenes Haus im Weltall, aber europäische Astronauten können nach Herzenslust in einer eigenen Wohnung forschen. Und der nächste europäische Beitrag wartet schon: ATV. Mehr

ISS-Laboratorium „Columbus“

Schöner Zylinder, aber häufig leer

Mit der „Atlantis“ startet das europäische Laboratorium „Columbus“ zur Internationalen Raumstation. Obwohl der Rumpf des Laborzylinders aus Italien stammt und zahlreiche europäische Firmen am Bau beteiligt waren, ist Columbus ein deutsches Projekt. Mehr

Amoklauf in Nebraska

„Es war Horror, einfach Horror“

In Omaha im amerikanischen Bundesstaat Nebraska hat ein Amokläufer acht Menschen getötet und danach sich selbst das Leben genommen. Der 19-Jährige hat in einem Einkaufszentrum wahllos um sich geschossen. Mehr

Reifen beim Start geplatzt

Beinah-Katastrophe am Flughafen München

Die Maschine der Lufthansa hatte beim Start bereits auf 120 Stundenkilometer beschleunigt, als zwei Reifen platzten und Gummiteile ins Triebwerk gerieten. Der Pilot schaffte es jedoch, die beschädigte Maschine zu stoppen, ohne dass Personen zu Schaden kamen. Mehr

Iran-Bericht

Der Colt rauchte

Der amerikanische Iran-Bericht gibt keine Entwarnung. Denn nach den Erkenntnissen der Geheimdienste ist das Atomprogramm zwar vorerst gestoppt, Iran hält sich jedoch alle technischen Möglichkeiten offen. Ahmadineschad kann sich nur freuen. Mehr

Strizz

Romantisches Intermezzo

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

Turbo-Studenten

Auf der Überholspur zum Examen

Jünger, schneller - aber auch besser? Die meisten Turbo- Studenten wollen mehr als ein Leben nur für den Lebenslauf. Doch einige zahlen für ihren Leistungswillen einen hohen Preis. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014 · 2015 · 2016 · 2017 · 2018 · 2019
Chronik 2007

Dezember 2007

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 06 07 08 09 10 11