https://www.faz.net/-h7p
Meldungen vom 31.12.2005

Artikel-Chronik

Top ten 2005

Kompromißlos auf Qualität fixiert: Die teuersten Kunstwerke in internationalen Auktionen 2005

Der internationale Kunstmarkt ist stark, nicht zuletzt dank neuer Käufergruppen aus Rußland und Asien, die an Werken aus ihrem Kulturkreis interessiert sind. So gehören zwei chinesische Vasen zu den teuersten Kunstwerken des Jahres. Gleich zweimal vertreten sind auch Venedigveduten von Canaletto - eine davon ist das teuerste Gemälde 2005. Mehr

Top ten 2005

Von schönen Mädchen und wilden Löwen: Die teuersten Kunstwerke in deutschen Auktionen 2005

Der Auktionsmarkt in Deutschland zieht für 2005 eine bemerkenswert positive Bilanz: Die führenden deutschen Häuser melden Rekordumsätze - eine Tendenz, die diesen Markt-sektor zum Vorreiter des erhofften wirtschaftlichen Aufschwungs macht. Mehr

Mozartjahr

Wie der Biß auf eine Mozartkugel

Das Mozartjahr hat noch nicht richtig angefangen, da nervt es schon so sehr, daß man mit Mozartkugeln um sich werfen möchte. 250 Jahre nach seiner Geburt heißt die Frage: Wird Mozart das Mozartjahr überstehen? Mehr

Persönliches

Grandke vor dem Wechsel: Rückschau im kommunalen Kino

Gerhard Grandke (SPD) räumt auf. Am 20. Januar 2006 endet seine zweite Amtszeit als Offenbacher Oberbürgermeister; zum 1. Februar wechselt der 51 Jahre alte Politiker in die Wirtschaft. Die Rückschau ist für ihn wie „eine Retrospektive im Kommunalen Kino“. Mehr

Garmisch-Partenkirchen

Martin Schmitt nicht für Neujahrsspringen qualifiziert

Neben Michael Uhrmann und Georg Späth haben sich sechs weitere Deutsche für das zweite Springen der Vierschanzentournee am Neujahrstag in Garmisch-Partenkirchen qualifiziert. Martin Schmitt ist nicht darunter. Mehr

Großbritannien

Streik im Londoner Nahverkehr

Zum Jahreswechsel sind die Beschäftigten der Londoner U-Bahn in einen 24stündigen Ausstand getreten. Sie fordern eine stärkere Mitbestimmung. Der Stadt steht nun ein Verkehrschaos bevor, und auch die Neujahrsparade ist bedroht. Mehr

Wiener Philharmoniker

Ein schöner Auftakt für 2006

Fünfzig Millionen Menschen sehen jedes Jahr die Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker. Der Dirigent Mariss Jansons über die Eigenwilligkeit des Orchesters, achthundert Mal Strauß und sein schwaches Herz. Mehr

Neuer Warnhinweis

Rauchen kostet den Arbeitsplatz

Rauchen schadet nicht nur der Gesundheit, es gefährdet auch den Arbeitsplatz. Amerikanische Unternehmen drohen Rauchern wegen der hohen Gesundheitskosten mit der Kündigung - auch wenn die Mitarbeiter nur in ihrer Freizeit rauchen. Mehr

Kunst und Kommerz

Herr der Wiener Walzerklänge

International haben die Wiener Philharmoniker ihren unvergleichlichen Ruf durch die Neujahrskonzerte erworben, für die Eintrittskarten am Schwarzmarkt mit bis zu 1500 Euro gehandelt werden. Doch wieviel bleibt den Meisterinterpreten? Vorstand Clemens Hellsberg möchte keinen Neid provozieren. Mehr

Fragen Sie Reich-Ranicki

Über Schiller

Zehn Fragen zu Friedrich Schiller hat ein Leser Marcel Reich-Ranicki gestellt: über dessen Dramen, Balladen, Gedichte, Essays und Erzählungen, über Lieblingszitate und Meinungsverschiedenheiten. Der Literaturkritiker hat sie beantwortet. Mehr

Himmel über Holland

Der Himmel über Holland - die großen Landschaftsmaler der Niederlande haben ihn vor 300 Jahren verewigt. Einsam, langsam ziehen die Menschen unter diesem weiten Himmel durch eine flache, herbe Landschaft. Wer macht noch solche Bilder? Hans van der Meer macht sie. Die Menschen darin sind Fußballer.Seine ... Mehr

Was soll nur werden aus der Welt?

Wer denkt, es sei nur das Jahr, das heute an sein Ende gelangt, befindet sich in einem Irrtum. Denn es gilt, den Abschluß einer Unternehmung anzuzeigen, die in der deutschen Literatur ihresgleichen nicht kennt: Nach zweiundzwanzig Jahren hat Ror Wolf einen Schlußpunkt unter "Raoul Tranchirers Enzyklopädie für unerschrockene Leser" gesetzt. Mehr

An der Quelle saß der Alte

In jedem Haushalt mit Bücherschrank vermutet Magnus Brechtken das ein oder andere Erinnerungswerk eines aktiven oder früheren Politikers - sicherlich eine leichte Übertreibung. Dabei ist dem Mitherausgeber des anregenden Sammelbandes über "Politische Memoiren in deutscher und britischer Perspektive" ... Mehr

Fremde im Zug

Wer auf der Suche nach dem Glück ist, muß höllisch aufpassen, um es auch mitzubekommen, wenn es einmal kurz auftaucht: "Als sie sich umarmten, spiegelte sich ihr Bild im Schaufenster eines Kaufhauses wider. Sie sahen nicht die Eleganz, die dieses Bild vorübergehend einfing, und hätten nie behauptet ... Mehr

Schritt für Schritt

Die globale Vernetzung durch das Internet ermöglicht es einer ganzen Generation von jungen Muslimen, die Ideen eines umfassenden Dschihad - eines heiligen islamischen Krieges - in Windeseile über die Erde zu verbreiten, schreibt Elmar Theveßen. Er berichtet über die neue Gemeinschaft der Muslime, die ... Mehr

Ente gut, alles gut?

Die Frage nach der Macht der Medien und den Folgen einer Medialisierung der Politik sorgte in den Debatten der letzten Zeit immer wieder für Zündstoff. Sind die Politik und die Politiker Opfer der Medien - oder drängen diese sich selbst in deren Rampenlicht? Daniela Münkel wendet den Blick zurück ... Mehr

Wo wir uns treffen werden

Im Sommer 2000 durchquerte ein Zug ganz Europa in West-Ost- und Süd-Nord-Richtung, von Lissabon via Madrid, Paris, Brüssel, Hannover, Königsberg, durch das Baltikum bis Sankt Petersburg und dann über Moskau und Warschau nach Berlin. Es war kein gewöhnlicher Zug, sondern eine Art fahrende Großmetapher: ... Mehr

Hopman-Cup

Kiefer und Grönefeld zittern sich zum Sieg

2:1 gegen Australien: Mit einem 10:8 im Super-Tiebreak haben Nicolas Kiefer und Anna-Lena Grönefeld das Mixed beim 18. Hopman-Cup in Perth gewonnen. Rußland hat einen Ersatzspieler für die verletzten Safin und Gabashvili gefunden. Mehr

Murcof

Vertraut diesem Klang

„Remembranza“, Murcofs zweites Album, nimmt dem Hörer jeden gewohnten Halt. Und bietet dafür ein musikalisches Abenteuer, in dem er gleichzeitig den Boden unter den Füßen verliert und ihn dennoch braucht: zum Tanzen. Mehr

Rallye Dakar

Staub, Dreck, Kulturschock und Gefahr

Fünf Tote hat es im vergangenen Jahr bei der berühmtesten Wüstenrallye gegeben. Die Zahl der Opfer bei den 27 bisher ausgetragenen Wettbewerben des Motorsportklassikers liegt bei mehr als fünfzig. Doch die Dakar lebt. Mehr

Interview

„Ich will Frankfurt sein Herz zurückgeben“

Oberbürgermeisterin Roth verspricht den Frankfurtern den Erhalt der Kleinmarkthalle. „Sie wird nicht abgerissen“, sagt sie im Interview, in dem sie sich auch für die Umgestaltung der Altstadt nach dem historischen Grundriß ausspricht. Zudem bekräftigt sie die Absicht, 2007 wieder anzutreten. Mehr

Kunst und Recht 2006

Unesco, Droit de suite & Co. Über alte und neue Vorhaben der neuen Bundesregierung

Nicht nur in Hinblick auf die Umsatzzahlen, auch seitens der Politik und Gesetzgebung erwartet der Kunsthandel einige folgenreiche Neuerungen mit den Plänen von Kulturstaatsminister Bernd Neumann und der europaweiten Einführung des Folgerechts. Mehr

Gegenwartskunst

Lauter scheinheilige Götter: Daniel Spoerri stellt seine „Prillwitzer Idole“ in der Hamburger Galerie Thomas Levy auf

Vor etwa dreißig Jahren fand der Schweizer Künstler Daniel Spoerri bei einem Kölner Antiquar das Buch mit den Kupferstichen der „Prillwitzer Idole“ von 1771 und nahm die Götterfiguren zur Inspiration für neue, monumentale bronzene Assemblagen, die er 2005 schuf und die jetzt in einer ersten Auswahl in der Hamburger Galerie Levy zu besichtigen sind. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014 · 2015 · 2016 · 2017 · 2018 · 2019 · 2020
Chronik 2005

Dezember 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 31 01 02 03 04 05 06 07