https://www.faz.net/-h7p
Meldungen vom 24.12.2005

Artikel-Chronik

Weihnachtsansprache

Köhler: Gemeinsam sind wir stark

Bundespräsident Köhler ruft in seiner Weihnachtsansprache die Deutschen dazu auf, den Menschen zu helfen, „die in Armut und Not leben, hier und überall auf der Welt“. Innenpolitisch stehe Deutschland vor einem „Berg von Aufgaben“: „Es wird Zeit brauchen“. Mehr

Jahresrückblick

Das war 2005

Das Jahr der großen Katastrophen. Das Jahr, in dem die Deutschen erstmals eine Frau zur Regierungschefin wählten. Das Jahr, in dem nach Jahrhunderten wieder ein Deutscher Papst wurde. Es war ein besonders bewegtes Jahr. FAZ.NET blickt zurück auf 2005. Mehr

Geheimdienste

Beckstein: Informationen nutzen

Bayerns Innenminister Beckstein unterstützt den Kurs von Bundesinnenminister Schäuble in der Debatte um die Verwendung von durch Folter erlangter Erkenntnisse in der Terrorbekämpfung. Für Beckstein gibt es Fälle, in denen das Zustandekommen der Informationen keine Rolle für das Handeln spiele. Mehr

Naher Osten

Beton und Eisen auf dem Weg nach Bethlehem

Israelische Sicherheitsvorkehrungen beschweren das Leben der palästinensischen Christen. Zumindest von Heiligabend an erlaubt Israel allen palästinensischen Christen, ihre Verwandten in Israel und Jerusalem zu besuchen. Mehr

Die Vermögensfrage

Wegfall der Eigenheimzulage ist kein Beinbruch

Haben die Parteien sowohl Bauherren als auch Käufer selbstgenutzter Häuser und Wohnungen mit der Eigenheimzulage verwöhnt, so ist nun der stattliche Unfug staatlicher Vernunft gewichen. Nur wird Eigenkapital noch wichtiger als bisher. Mehr

WM-Vorbereitung

Verbotene Fußballsätze

Das Jahr der Fußball-WM steht vor der Tür. Weite Teile der Bevölkerung werden sich zu Gruppen zusammenschließen und in eine Welt seltsamer Regeln und auffälligen Verhaltens eintauchen. Ein kleiner Sprachkurs zum besseren Verständnis. Mehr

Fremdheit des Alltags: Unbekannte Fotografen bewahren die Rätsel der Welt

Daß es auf der Welt mehr Fotografien als Backsteine gebe, hat John Szarkowski behauptet, der ehemalige Kurator der Abteilung Fotografie des Museum of Modern Art. Und man möchte hinzufügen, daß sie sich nicht minder variantenreich zu immer neuen Architekturen zusammenfügen lassen. Denn was anderes ... Mehr

Robert Gernhardt

Versarbeit am Leben

Der Dämon des Patienten, das ist der spiritus rector des 2004 erschienenen Bandes „K-Gedichte“. Er verkörpert den Schmerz, die Ängste und Nöte des kranken Dichters, der hier für alle Kranken spricht. Rezension der „Gesammelten Gedichte 1954-2004“. Mehr

Wolfsgeheimnis

Sigrid Zeevaert gehört zu den Kinderbuchautoren, die nah an der Wirklichkeit bleiben und doch viel Platz lassen für Träume. Ihre Helden haben es keineswegs leicht im Leben, doch von Anfang an ist gewiß, daß es ihnen gelingen wird, mit den Schwierigkeiten fertig zu werden und Freunde zu finden, die ihnen dabei helfen. Mehr

Fremdheit des Alltags: Unbekannte Fotografen bewahren die Rätsel der Welt

Daß es auf der Welt mehr Fotografien als Backsteine gebe, hat John Szarkowski behauptet, der ehemalige Kurator der Abteilung Fotografie des Museum of Modern Art. Und man möchte hinzufügen, daß sie sich nicht minder variantenreich zu immer neuen Architekturen zusammenfügen lassen. Denn was anderes ... Mehr

Gefiederte Salondamen

Die Cullens, irisch-britische Aristokraten der exzentrischeren Art, sind im Europa der zwanziger Jahre mit ihrem chauffeurgesteuerten Daimler ständig auf Achse: Das ist billiger als ein "Herrenhaus voller Gäste". Gerade waren sie in Paris, am nächsten Tag wollen sie weiter nach Ungarn. Zwischendurch ... Mehr

Narnia - in zwei Versionen

"Narnia" braucht keine Empfehlung, keine Lobrede und keine Verteidigung mehr. Die sieben Bände von C. S. Lewis haben sich durchgesetzt, und selbst der unschöne Plan eines amerikanischen Verlags, "Narnia"-Fortsetzungen unter Aussparung der christlichen Atmosphäre neu schreiben zu lassen, wurde ad acta gelegt. Mehr

Dampfende Pferdeäpfel zum Fest: Eine fröhliche "Ponyweihnacht"

Ochs und Esel mögen ja noch angehen, auch ein Pferd macht was her, aber den kleinen, stämmigen Ponys haftet nicht nur literarisch der Ruch von Streichelzoo und den "Mädels vom Immenhof" an. Dabei sind gerade die zotteligen Shetlandpferdchen von freundlicher Robustheit und erstaunlicher Zielstrebigkeit, zumal wenn es ums Fressen geht. Mehr

Deutsche Autos aus dem Ausland?

Die schönen Zeiten sind für die Autohersteller vorbei. Die meisten deutschen Autobauer leiden unter mageren Erträgen: Ford, Opel, Daimler-Chrysler, Volkswagen. Gewinner sind gerade noch Porsche und BMW. Was machen die besser als die anderen? Die Antwort sieht Helmut Becker, ehemals Chefvolkswirt ... Mehr

Wo nicht allein die Erde bebt

Wenn man auf Seite 189 nicht schon längst wüßte, daß dies ein sympathisches Buch ist, dann wäre es spätestens nach dem Satz klar, in dem der Held gesteht: "Ich fand den Film schlecht, und trotzdem hat er mich begeistert." Das ist es, was das Kino von anderen Künsten unterscheidet: Daß sein Lockruf auch dort funktioniert, wo der gute Geschmack nicht hinreicht. Mehr

Vereinte Nationen

UN-Haushalt - Einigung in letzter Minute

Die Vereinten Nationen haben sich in New York auf ihren Haushalt für die kommenden zwei Jahre geeinigt und damit die drohende Handlungsunfähigkeit abgewendet - eine Leistung vor allem der EU-Diplomaten. Mehr

Anleihen

Währungsgewinne polstern Erträge auf

Staatsanleihen haben 2005 hohe Renditen erzielt, doch im Jahre 2006 werden voraussichtlich in den meisten Ländern die Leitzinsen angehoben. „Aktien schlagen Staatsanleihen“, erwartet daher Karsten Junius, Volkswirt der Deka-Bank. Mehr

Genußmittel

Jeder dritte Sekt stammt von Rotkäppchen

Die Sektkellerei Rotkäppchen kann zu Weihnachten auf sich selbst anstoßen, und zwar mit ihrem besten Schaumwein. Die westdeutsche Edelmarke Geldermann wurde saniert. Allein Mumm gilt noch als Sorgenkind. Mehr

„Der Glaube kann einen nicht kaltlassen“

Der Frankfurter Pfarrer Christian Enke wird vom nächsten Jahr an im Ersten Deutschen Fernsehen das „Wort zum Sonntag“ sprechen. Im Interview äußert er sich über sein Debüt bei der Sendung, Weihnachten und Kirchenabrisse. Mehr

Arbeitsmarkt

Den Unternehmen droht ein enormer Wissensverlust

Erfolgreiche Firmen intensivieren den Wissenstransfer zwischen der älteren und der jüngeren Generation: Berufseinsteiger von der Universität profitieren vom Expertenwissen der Älteren - und umgekehrt. Mehr

Anna-Lena Grönefeld

Die kleinen Schritte einer Tennisarbeiterin

Der Weihnachtsbesuch in Deutschland gerät für Anna-Lena Grönefeld nur zum kurzen Zwischenstopp zwischen Amerika und Australien. Denn die zurzeit beste deutsche Tennisspielerin bastelt still und fleißig an der großen Karriere. Mehr

Soziales

Nur Wiesbaden zahlt noch Weihnachtsbeihilfen

Für die meisten Sozialhilfeempfänger in hessischen Heimen gibt es erstmals keine Weihnachtsbeihilfen mehr. Der Bund hat mit den neuen Sozialgesetzen einmalige Zahlungen an Bedürftige stark eingeschränkt. Wiesbaden zahlt trotzdem, ist aber eine Ausnahme. Mehr

Georg Kofler im Interview

„Lieber kein Deal als ein schlechter“

Premiere-Chef Georg Kofler im F.A.Z.-Interview über Kritik und Krisenmanagement nach dem Verlust der Fußball-Bundesliga. Mehr

Theologe Hans Küng

„Fußball macht der Religion Konkurrenz“

Sport und Moral, Fußball und Religion: Welche Verbindungen lassen sich in Zeiten von Kommerzialisierung und Doping finden? Mit der F.A.Z. sprach der Theologe Hans Küng auch über Pokale als Monstranz und die Befreiung durch Regeln. Mehr

Pakistan

In Balakot gibt es jetzt wieder eine Teestube

Im pakistanischen Katastrophengebiet wollen viele ihre Heimat nicht gegen Auffanglager tauschen, die die internationalen Hilfsorganisationen eingerichtet haben - dem nahen Winter zum Trotz. Fotografiert von Michael Löwa. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014 · 2015 · 2016 · 2017 · 2018 · 2019 · 2020
Chronik 2005

Dezember 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 24 25 26 27 28 29 30 31