https://www.faz.net/-h7p
Meldungen vom 16.12.2005

Artikel-Chronik

Antisemitische Parolen

EU und Bundestag verurteilen Ahmadineschads Äußerungen

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben ebenso wie der Deutsche Bundestag die antisemitischen Parolen des iranischen Präsidenten als „völlig inakzeptabel“ verurteilt. Die EU äußert „ernste Besorgnis“ und Zweifel am ausschließlich friedlichen Charakter ds iranischen Nuklearprogramms. Mehr

Irak

Doch noch ein Modell?

Fast drei Jahre nach dem Sturz von Saddam Hussein gewinnt der politische Prozeß an Tiefe. Im Irak beginne man, Mechanismen der Demokratie einzusetzen, sagt der Politikwissenschaftler Buchari Hidir von der Universität Arbil. Mehr

EU-Gipfel

Merkel vermittelt zwischen Chirac und Blair

Das Ringen um das künftige EU-Haushalt spitzt sich immer mehr auf einen Konflikt dem britischen Premier und dem französischen Präsident zu. Zwischen den Fronten im Finanzstreit: Die deutsche Kanzlerin. Nun hat Merkel vorgeschlagen, die Ausgaben zu erhöhen. Mehr

Gesundheitsbranche

Montagu gewinnt Bieterkampf um Beiersdorf-Sparte

Beiersdorf und Smith & Nephew verkaufen den Medizinproduktehersteller BSN Medical für gut eine Milliarde Euro an die britische Beteiligungsgesellschaft Montagu Private Equity. Mehr

„F.A.Z.-Leser helfen“

Marcel Reich-Ranicki liest seine Lieblingsgedichte

Für seine Lesung zugunsten der Aktion "F.A.Z.-Leser helfen" hatte Marcel Reich-Ranicki seine Lieblingsgedichte angekündigt; von Goethe, Heine und, ja, gegen Ende selbstverständlich Brecht, den er unumwunden und noch vor Rilke als "den größten deutschen Dichter des 20. Jahrhunderts" zu preisen nicht müde wird. Mehr

Haushalt

Teurer Tag für den Kämmerer

Kein guter Tag für die Kämmerei: Weil Schulen, Kindertagesstätten und Städtische Bühnen nicht mit dem zugewiesenen Geld auskommen, haben die verantwortlichen Dezernenten Jutta Ebeling (Die Grünen) und Hans-Bernhard Nordhoff (SPD) am Donnerstag rund 8,7 Millionen Euro zusätzlich aus dem städtischen Etat beantragt. Mehr

Polizei

Millionenschäden bei Logistikfirma am Frankfurter Flughafen

Die Kriminalpolizei des Flughafenkommissariats hat nach einer Phase intensiver Observation und Ermittlungen einer Bande von gewerblichen Dieben und Hehlern, die vermutlich Fracht im Wert von rund zwei Millionen Euro an sich gebracht hat, das illegale Handwerk gelegt. Mehr

Medizin

Koch: Privatisierung einzige Chance für Universitätsklinikum Gießen-Marburg

Großen Worten sollen große Taten folgen. Wissenschaftsminister Udo Corts (CDU) spricht von "Vorbildcharakter" und "Großartigem", was die Landesregierung in Mittelhessen schaffen werde. Zum ersten Mal soll in Deutschland ein Universitätsklinikum in private Trägerschaft überführt werden. Mehr

Das Millionengrab

Politische Affären haben höchst unterschiedliche Halbwertszeiten. Die "schwarze Kasse" der hessischen CDU ist rekordverdächtig, sie strahlt nun schon sechs Jahre. Der Opposition scheint diese Dosis noch nicht zu genügen. Mehr

Ein Jahr nach dem Tsunami

Der Busunternehmer

Abdul Azbez Mahamed Ilyas war ein gemachter Mann. Bis zum Morgen des 26. Dezember. Danach mußte er um sein Essen betteln. Langsam, ganz langsam kehren die guten Träume zurück. Mehr

Ein Jahr nach dem Tsunami

Der Schiffsbauer

Zwei Tage nach dem Tsunami war W. Bandu klar, daß das Geschäft mit den Booten eine Riesensache wird. Alle brauchten ja neue Schiffe. Er hat zugegriffen und nun geht es ihm und seiner Familie blendend. Mehr

Ein Jahr nach dem Tsunami

Der Bäcker

Es ist dieser Duft, der Zukunft verspricht. Dieser Duft nach warmem, frischem Brot. Es ist dieser Duft, der Mohamed Faris Vergessen gewährt. Der ihm Sicherheit gibt, einen Lebensunterhalt, ein sicheres Auskommen für seine ganze Familie. Mehr

Ein Jahr nach dem Tsunami

Der Maler

Aus seinen Strichen wachsen wohlproportionierte Frauen. Den jahrtausendealten Mythen Sri Lankas entsprungen, sind sie geschaffen für die Touristen von heute. P. I. Dias hat gelernt, mit seinen Ideen, seiner spielerischen Phantasie Geld zu verdienen. Mehr

Automobile

Eklat im Daimler-Aufsichtsrat

Im Aufsichtsrat von Daimler-Chrysler ist es zu Auseinandersetzungen über die Planungen der nächsten Jahre gekommen. Dabei ging es vor allem um den Stellenabbau. In der Stuttgarter Zentrale könnte jede dritte Stelle überflüssig sein. Mehr

Medien

Springer gibt Kartellamtsverfahren offenbar verloren

Der Axel Springer Verlag rechnet nicht mehr mit einer Genehmigung zur Übernahme von Pro Sieben Sat.1. Eine Ministererlaubnis oder eine Klage sollen nun den Weg zur Fusion mit der Fernsehgruppe ebnen. Mehr

Festhallen-Reitturnier

Minnesänger und zottelige Isländer

Hinter den Kulissen liegen die Nerven blank: "Gehören Sie zu unserer Gruppe?" Der scharfe Unterton der Frau in Kutte läßt auch den Letzten das Weite suchen. Ist die Gruppe unter sich, wird sortiert: Minnesänger nach rechts, Frauen mit Holzscheiten nach links. Mehr

Klassiker der Comic-Literatur

Der gezähmte Anarchist: Micky Maus

Ein Opfer seines Erfolgs: Micky hat sich vom wilden Tier zur Saubermaus gewandelt. Die Abenteuer der berühmtesten aller Comic-Figuren sind ohne Zahl, doch es gibt einige, die alle Erwartungen übertreffen. Mehr

Köln

Unesco zufrieden: Keine Hochhäuser vorm Dom

Ein langer Streit scheint beendet: Die Stadt Köln hat ihre umstrittenen Hochhauspläne gekippt. Die Unesco hatte damit gedroht, dem Dom seinen Status als Weltkulturerbe zu entziehen. Mehr

Landwirtschaft

Abkehr von den Ökobauern

Landwirtschaftsminister Horst Seehofer plant, den ökologischen Landbau künftig nicht mehr stärker als die konventionelle Landwirtschaft zu fördern und dafür die Gentechnik voranzubringen. Der Bioland-Verband kritisierte die „Spaltungsdebatte“. Mehr

Dietmar Dath

Vom Loswerden: Stanislaw Lems „Erg Selbsterreg überwindet den Bleichling“

In „Erg Selbsterreg überwindet den Bleichling“ von Stanislaw Lem wird das Überwundene zur Unterhaltung und Belehrung benutzt. Wenn wir dabei nur nicht vergessen, daß man auch uns einmal wird überwinden müssen. Mehr

Computer

Urheberabgabe auf PC ist Rechtens

Die Erhebung einer pauschalen Urheberrechtsabgabe auf Personalcomputer ist Rechtens. Das hat das Oberlandesgericht München bestätigt. Fujitsu Siemens, der führende europäische Computerhersteller, kündigte an, Revision einzulegen. Mehr

Köln

Dom bleibt Dom

Der Rat der Stadt Köln hat sich der Forderung der Unesco gefügt und lässt vom Bau der vis-a-vis dem Dom projektierten Hochhäuser ab. Die Unesco hatte gedroht, der Kathedrale ihren Status als Weltkulturerbe zu entziehen. Mehr

Übertragungsrechte

Endspiel um die Bundesliga

Die Kabelkonzerne KDG und Unity Media sowie die Deutsche Telekom wollen im Poker um die Rechte an der Live-Übertragung der Bundesliga den Bezahlsender Premiere ausstechen. Mehr

Fonds

Selektive Strategien bieten attraktive Renditen

Trotz aller Unkenrufe schlagen sich selektive Hedge-Fonds-Strategien gut. Gut schneiden Schwellenländerfonds ab, aber auch „Distressed Securities“ und manche Futureshändler können sich bei unterdurchschnittlichen Risiken sehen lassen. Mehr

Wort des Jahres

Die Karriere der Bundeskanzlerin

Im Duden taucht es 2004 zum ersten Mal auf, jetzt wurde die Karriere des Wortes durch die Gesellschaft für deutsche Sprache gekrönt - doch die „Bundeskanzlerin“ hat viele Vorläuferinnen. Eine kleine Wortgeschichte von Alfons Kaiser. Mehr

Schwellenländer

In Argentinien kommen wieder Inflationssorgen auf

Börse und Währung Argentiniens waren bis vor kurzem auf Erholungskurs, zeigen allerdings neuerdings Konsolidierungszeichen. Hintergrund ist unter anderem eine beschleunigte Preisentwicklung aufgrund stark steigender Staatsausgaben. Mehr

Leitglosse

Nicht ohne Druck

Nm. Es ist gut, daß auf dem EU-Gipfeltreffen die Äußerungen des iranischen Präsidenten Ahmadineschad zum Existenzrecht Israels mit aller Schärfe verurteilt wurden. Als Reaktion auf die ergebnislos verlaufenden Gespräche über das ... Mehr

Glosse Wirtschaft

Das Kräftemessen

sup. Beinahe hätte man ihn vergessen, den "Shareholder Value". Der scheidende Daimler-Chef Jürgen Schrempp hatte den Begriff in den Sprachgebrauch einer breiten Öffentlichkeit eingeführt, als er Mitte der neunziger Jahre zum Großreinemachen bei Daimler-Chrysler ansetzte. Mehr

Glosse Wirtschaft

Die Beschleunigung

enn. Zur Beschleunigung der Gesetzgebung kann es beitragen, wenn nach einem Regierungswechsel einer der neuen Koalitionspartner der alte ist. Dies zeigt sich gerade in der Verkehrspolitik. Schon der frühere Bundesminister Manfred ... Mehr

Irak

Hohe Wahlbeteiligung - Bush: Wahl ein mächtiges Zeichen

Nach ersten Schätzungen haben sich 65 bis 70 Prozent der Iraker an der Parlamentswahl beteiligt. In Washington bezeichnete der amerikanische Präsident Bush die Wahl im Irak als „bedeutenden Schritt“ auf dem Weg zu Stabilität und Demokratie. Mehr

Leitartikel

Asiatische Zukunftsmusik

Im Schatten der Hongkonger WTO-Konferenz hat sich in Kuala Lumpur dieser Tage eine Regionalgruppe formiert, die sich zu einer "Ostasiatischen Gemeinschaft" fortentwickeln will. Das erinnert begrifflich an die mittlerweile zur Europäischen Union gereifte Europäische Gemeinschaft. Mehr

Leitartikel Wirtschaft

Die Hand am Aufschwung

Im Sommer vor sieben Jahren beanspruchte der damalige Kandidat für das Amt des Bundeskanzlers, Gerhard Schröder, den wirtschaftlichen Aufschwung als den seinen. Seine Nachfolgerin im Amt, Angela Merkel, sollte sich hüten, es Schröder gleichzutun. Mehr

Glosse Politik

Sollbruchstellen

G.H. Wenn es der Zweck einer großen Koalition ist, sie nach der nächsten Wahl auszuschließen, dann muß es in einem solchen befristeten Bündnis der beiden größten Fraktionen Sollbruchstellen geben. Die sind nicht bei weichen Themen ... Mehr

Glosse Politik

Irakische Entscheidung

ba. Eine Gewähr für eine gedeihliche, immer friedfertigere und rechtsstaatlichere Zukunft des Iraks ist die staunenswert hohe Wahlbeteiligung noch nicht. Die Konfliktpotentiale können durchaus noch explodieren, wenn das gewählte Parlament beginnen muß, Entscheidungen zu treffen. Mehr

Glosse Politik

Nicht kompatibel

K.F. Verwunderlich ist nicht, daß das Verfahren gegen den türkischen Schriftsteller Orhan Pamuk solche Aufmerksamkeit findet, sondern nur, daß sich jemand (in der Türkei) darüber wundert. In dem Verfahren geht es um eine Anklage, ... Mehr

Champions League

„Es hätte kaum ein schwereres Los geben können“

Das Losglück der Nationalelf hatten Bayern München und Werder Bremen nicht. AC Mailand und Juventus Turin heißen die Gegner im Achtelfinale der Champions League. Leichtere Aufgaben gab es für die Teams im Uefa-Cup. Mehr

Ausblick

Auch 2006 dürfte ein Rohstoff-Jahr werden

Seit Mitte 2003 boomen die Rohstoffmärkte. Auch 2006 dürfte ein gutes Jahr werden, zumindest bei den meisten Industriemetallen. Vor allem aber den sogenannten „Soft Commodities“ wird Nachholpotential zugesprochen. Mehr

Glosse Feuilleton

Pamuks Richter

Bislang war der Prozeß gegen Orhan Pamuk ein Skandal, der einen tiefschwarzen Schatten auf den Stand der Meinungsfreiheit in der Türkei und auf das Verhältnis des Landes zur Europäischen Union geworfen hat. Mehr

Grauwale

Keine Ruhe mehr beim Fressen

Die Sommerweiden der westpazifischen Grauwale befinden sich vor der Insel Sachalin. Kein guter Platz, denn dort gibt es auch nennenswerte Erdölvorkommen. Die Zahl der Öl-Plattformen nimmt zu. Mehr

Ski alpin

Österreicher Grugger gewinnt Super-G in Gröden

Der Österreicher Hans Grugger hat den dritten Weltcup-Super-G der olympischen Saison in Gröden gewonnen. Mehr

Kampf gegen Terror

Schäuble rechtfertigt Verhöre: „Müssen Informationen nutzen“

In der Debatte über rechtsstaatliche Grenzen im Kampf gegen den Terror hat der Innenminister Position bezogen. Deutsche Sicherheitsbehörden dürften aber nicht „sozusagen augenzwinkernd erwarten, daß gefoltert wird“, sagt Schäuble. Mehr

Biathlon

Deutscher Vierfach-Erfolg im Sprint

Alexander Wolf hat beim Vierfach-Erfolg der deutschen Biathleten in Osrblie seinen ersten Weltcupsieg seit drei Jahren gefeiert. Im Sprint über zehn Kilometer siegte er vor Michael Rösch, Sven Fischer und Michael Greis. Mehr

Konglomerate

Aktie von Stork nach Korrektur fair bewertet

Die Aktie des niederländischen Konglomerats Stork hat in den vergangenen Wochen nach einem Höhenflug konsolidiert. Sie scheint nun fair bewertet zu sein. Manche halten die Luftfahrtsparte sogar für deutlich unterbewertet. Mehr

Boxen

Muhammad Ali sprachlos und gebückt

Er brachte kein Wort über die Lippen, mußte beim Gehen gestützt werden, konnte nur mühsam für die Fotografen in Boxstellung posieren - Muhammad Ali zeigte sich bei einer Ehrung in Berlin schwer von seine Krankheit gezeichnet. Mehr

Explosion

Drei Verletzte bei Explosion auf russischem Atomgelände

Bei einem Unfall auf dem Gelände eines russischen Atomkraftwerks bei Leningrad sind drei Arbeiter verletzt worden. Das Unglück ereignete sich in einer Metallhütte, Radioaktivität soll nicht ausgetreten sein. Mehr

WTO-Gipfel

„Zerstörung statt Entwicklung“

Frust und Argwohn beherrschen die Welthandelskonferenz in Hongkong. Nennenswerte Ergebnisse: Fehlanzeige. Die EU, mit einem Ohr am Brüsseler Etatstreit, beklagt sogar Rückschritte im Bemühen, die Weltmärkte weiter zu öffnen. Nun wird die Zeit knapp. Mehr

Schäuble im F.A.Z.-Gespräch

„Wir sind nicht einfach die Zahlmeister des Sports“

Innenminister Schäuble knüpft an die Fusion von DSB und NOK große Hoffnungen. „Politik und Wirtschaft werden endlich nur noch einen Ansprechpartner haben“, sagte Schäuble im F.A.Z.-Gespräch. Einem Anti-Doping-Gesetz erteilte er abermals seine Absage. Mehr

Prozeßauftakt

Pamuk angegriffen und beschimpft

Der Prozeß gegen den Schriftsteller Orhan Pamuk in Ankara, der Aufschluß geben wird über den Freiheitsbegriff des EU-Beitrittskandidaten Türkei, ist gleich nach dem Auftakt vertagt worden. Zuvor war Pamuk von nationalistischen Demonstranten angegriffen worden. Mehr

Die Jäger des leuchtenden Schatzes

Deutsche Forscher wollen in Argentinien eine der brennendsten Fragen der Astrophysik klären: Woher kommen die energiereichsten Teilchen der kosmischen Höhenstrahlung, und wie werden sie erzeugt? Mehr

Gesundheit

Kostenerstattung für alternative Therapiemethode

Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen bei lebensbedrohlichen Erkrankungen Leistungen für medizinisch fragwürdige Therapiemethoden unter bestimmten Voraussetzungen nicht verweigern. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Mehr

Anlagestrategie

Strategen erwarten seitwärts laufende Anleiherenditen

Seit 2003 warten Anlagestrategen auf die Zinswende in Europa. Dieses Jahr sollten die Renditen gerade am langen Ende nachhaltig steigen - taten sie aber nicht. Nun erwarten Analysten für 2006 eine Seitwärtsbewegung. Ausgewählte Hochzinstitel dürften gefragt bleiben. Mehr

Sprache

„Bundeskanzlerin“ ist das Wort des Jahres 2005

Die deutschen Persönlichkeiten, die 2005 am meisten von sich reden machten, prägen auch die Liste der „Wörter des Jahres“: Bundeskanzlerin Merkel und Papst Benedikt XVI. Die „Bundeskanzlerin“ machte das Rennen. Mehr

Klonskandal

Hwang wehrt sich gegen Fälschungsvorwürfe

Der koreanische Klonforscher Hwang läßt sich nicht als Fälscher hinstellen. Alle elf in Frage gestellten Stammzelllinien stammten tatsächlich aus geklonten Embryos. Lediglich der Forschungsbericht habe falsche Daten enthalten. Mehr

Immobilien

Aktie der Colonia Real Estate hebt ab

Mit einem Kursgewinn von knapp 5.800 Prozent in wenigen Monaten kann sich die Aktie der Colonia Real Estate sehen lassen. Und das in einem Bereich, der mit Blick auf offene Immobilenfonds wenig reizvoll erscheint. Mehr

Flughafenbetreiber

Fraport meldet 1200 neue Stellen allein in Frankfurt

Mehr als 1200 neue Arbeitsplätze hat der Flughafenbetreiber Fraport AG im laufenden Jahr allein am Standort Frankfurt geschaffen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg nach Angaben des Fraport-Vorstandsvorsitzenden Wilhelm Bender dort auf 17.840. Mehr

America`s Cup

Das Herz der deutschen Kampagne auf Dock in Montabaur

Nicht die Leidenschaft für das Segeln sondern unternehmerisches Kalkül treibt den Kopf der deutschen America's-Cup-Kampagne, Ralph Dommermuth, an. Nachdem das Projekt fast gescheitert wäre, soll nun mehr Geld investiert werden. Mehr

Der Rundfunk ist doch nicht nur zur Erholung da!

Einer der ersten Musikschaffenden, die nach Deutschland zurückkehrten, war Heinrich Strobel. Er ging im Herbst 1945 von Paris nach Baden-Baden, um dort als Musikchef beim Aufbau eines neuen Rundfunksenders in der französisch besetzten Zone mitzuwirken. Zwar ist nicht ganz klar, ob man diesen Vorgang als "Remigration" bezeichnen kann. Mehr

Kratzen an Kaiser Friedrich

Friedrich II. von Hohenstaufen, König von Sizilien und Kaiser des Römischen Reiches, interessierte sich wie kaum ein anderer mittelalterlicher Herrscher für naturwissenschaftliche und philosophische Fragen. Das Falkenbuch, das er verfaßte, die Korrespondenz, die er mit auswärtigen Gelehrten führte, ... Mehr

Druck und Moral

Anfang Oktober 1952 wurde auf das Büro des israelischen Außenministers Moshe Sharett in Tel Aviv ein Bombenattentat verübt - aus Protest gegen das vier Wochen zuvor von ihm und Bundeskanzler Konrad Adenauer in Luxemburg unterzeichnete Abkommen, in dem sich die Bundesrepublik zu "Wiedergutmachungsleistungen" ... Mehr

Tanz des Alls

Der 1941 geborene Kim Chi-ha, Koreas Dissidentendichter und unermüdliches Sprachrohr der Demokratiebewegung, ist leise geworden. Seine aufwühlenden, düster-agitatorischen Gedichte wie "So schwärze dich!" zählten zur Zeit der Militärdiktatur Parks in den sechziger und siebziger Jahren zur Pflichtlektüre der oppositionell eingestellten Studenten. Mehr

Der Mönch am Schreibtisch

In der deutschsprachigen Sinologie gibt es nur zwei Gelehrte, die es wagen, die Bücher zu schreiben, auf die alle warten: Der eine ist Helwig Schmidt-Glintzer in Wolfenbüttel, der andere Wolfgang Kubin in Bonn. Schmidt-Glintzer hat 1990 seine Geschichte der chinesischen Literatur in einem Band vorgelegt, Wolfgang Kubin beansprucht für die chinesische Literatur gleich zehn Bände. Mehr

Mut für Europa

Wer wissen will, was Europa ist und sein könnte, spricht am besten mit denjenigen, die der Kalte Krieg über fünfzig Jahre daran gehindert hat dazuzugehören. Günter Verheugen hat das als für die Erweiterung zuständiger EU-Kommissar von 1999 bis 2004 schon von Amts wegen tun müssen. Das hat ihn zu einem ... Mehr

Ohne große Glocke

Nur wenigen Diplomaten ist es vergönnt, im Zentrum der Macht an der operativen Außenpolitik mitzuwirken. Joachim Bitterlich gehört zu dieser kleinen Spitzengruppe: Er war über zehn Jahre einer der engsten Mitarbeiter von Bundeskanzler Kohl, zuerst als Referatsleiter für Europafragen und dann als Abteilungsleiter für Außen- und Sicherheitspolitik im Kanzleramt. Mehr

Konjunktur

Wirtschaft in deutlich besserer Stimmung

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist zum Jahreswechsel so gut wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Dezember von 97,8 auf 99,6 Punkte. Die Aussichten bleiben gut. Mehr

Urteil

Theater müssen Publikum nicht vor Knalleffekten warnen

Es war zwar nur ein Schreckschuß, der auf der Bühne des Staatstheaters Wiesbaden abgefeuert wurde, dennoch fühlte sich ein Mann im Publikum „getroffen“. Er erlitt durch den Knall einen Hörschaden und klagte auf Schmerzensgeld. Mehr

Fernsehwoche, 17. bis 23. Dezember

Wenn die Alraunenwurzeln schreien

Die Weihnachtszeit soll besinnlich sein, und auch die Fernsehsender bringen ihr Publikum nicht mit großen Premieren aus der Ruhe. Ausnahme: „Harry Potter 2“ im ZDF. Die Fernsehwoche. Mehr

Tierseuche

„Die Vogelgrippe ist in Deutschland nicht angekommen“

Geflügel darf sich in Deutschland ab sofort wieder frei bewegen, die wegen der Vogelgrippe verhängte Stallpflicht endet. Untersuchungen belegen: Zugvögel haben die Tierseuche nicht eingeschleppt. Mehr

Kelly Slater

Millionär in Badelatschen

Der Wunderknabe ist zurück: Kelly Slater, der Popstar unter den Surfern, ist wieder mal Weltmeister. Mit seinem siebten Triumph verbesserte der Ex-Freund von Pamela Anderson seinen eigenen Rekord. Mehr

Luftverkehr

Nachtflugverbot kann nur Kompromiß sein

Das Nachtflugverbot ist in der Wahrnehmung der Bürger, die um ihren Schlaf und letztlich um ihre Gesundheit fürchten, eines der zentralen Themen bei der Diskussion um den geplanten Ausbau des Frankfurter Flughafens. Mehr

WM 2006

Die Fifa lehnt eine Ausladung Irans ab

Die Fifa hat auf Forderungen, Iran von der Teilnahme an der WM 2006 in Deutschland auszuschließen, ablehnend reagiert. „Die Fifa trennt strikt zwischen Sport und Politik“, sagte ein Sprecher. Mehr

Mode

Zara-Mutter Inditex an der Börse mehr in Mode als H&M

Über Jahre ist die Aktie von H&M der Notiz der Muttergesellschaft des Konkurrenten Zara vorausgeeilt. Doch in der jüngsten Zeit hat sich das Blatt gewendet. Die Spanier von Inditex hängen die Schweden ab. Auch sind sie einen Hauch günstiger bewertet. Mehr

Baumwolle

Zäher Streit um das weiße Gold der Armen

Im erbitterten Streit um Baumwollsubventionen sind die Amerikaner zwar bereit, den westafrikanischen Ländern zollfreien Marktzugang für ihre Baumwolle zu gewähren. Doch an ihren Subventionen lassen sie nicht rütteln - eines der am heftigsten mit Emotionen aufgeladenen Themen der Verhandlungen. Mehr

Software

Teure Adobe-Aktie hat Monopolisten-Charme

Mit guten Ergebnissen glänzt Adobe Systems. Mittlerweile hat sich das Unternehmen in gewissen Bereichen ein Quasi-Monopl erarbeitet. Das gibt der Aktie trotz hoher Bewertung einen gewissen Charme. Mehr

Harte Verhandlungen beim EU-Gipfel

Merkel: „Keine Einigung um jeden Preis“

Beim EU-Gipfel in Brüssel sehen Kanzlerin Merkel und Großbritanniens Premier Blair zwar „eine reale Chance“ auf eine Einigung im Streit um die EU-Finanzplanung - doch gekämpft wird mit harten Bandagen. „Alles ist in der Schwebe“, sagt Blair. Mehr

Stammzellenforschung

Ein Klonheld gerät unter die Räder

Absturz eines Nationalhelden: Der „Vater des therapeutischen Klonens“, Woo-suk Hwang aus Südkorea, wird des Betrugs beschuldigt. In einer wissenschaftlichen Publikation soll er die Existenz von Stammzellinien vorgetäuscht haben. Mehr

Springers Fernsehexpansion

„Das geht kartellrechtlich nicht“

Bundeskartellamtschef Ulf Böge sieht kurz vor Ablauf der Entscheidungsfrist keine Chance zur Genehmigung der geplanten Übernahme von Pro Sieben Sat.1 durch den Verlag Axel Springer: das F.A.Z.-Gespräch. Mehr

Vereinigte Staaten

Neuer Erfolg für Tabakindustrie vor Gericht

Das Oberste Gericht des amerikanischen Bundesstaats Illinois hat eine Sammelklage über zehn Milliarden Dollar gegen den Tabakkonzern Philip Morris abgewiesen. Das Unternehmen habe die Verbraucher mit der Bewerbung von „Light“-Zigaretten nicht betrogen. Mehr

Show

Der helle Kontinent

Zwei Stunden „vitale Selbstdarstellung des Sonnenkontinentes“: In Frankfurt feierte André Hellers Zirkusspektakel „Afrika! Afrika!“ Weltpremiere. Wolfgang Sandner meint, ein Besuch sollte vom Arzt verschrieben werden können. Mehr

Terrorismus

Medien: Zarqawi wurde gefaßt - und wieder freigelassen

War der Terroristenführer Abu Mussab al Zarqawi schon einmal gefaßt - und wurde wieder freigelassen, weil man ihn nicht erkannte? Das berichtet CNN unter Berufung auf Iraks Innenminister. Mehr

Karrieresprung

Willkommen im Club

„Das ist mein Schreibtisch“. Diese Art der Besitzstandswahrung hat in modernen Bürokonzepten ausgedient. Für viele Unternehmen ist es lukrativ, eine Reihe von Büro-Arbeitsplätzen vorzuhalten, die sich die Mitarbeiter wechselweise teilen. Gewöhnungsbedürftig, aber im Kommen. Mehr

Terrorbekämpfung

Bush lenkt ein - Anti-Folter-Gesetz für Amerika

George W. Bush hat nach langem Widerstand nun doch einem Kompromiß über ein gesetzliches Folterverbot zugestimmt. Das Gesetz gilt im In- wie im Ausland und auch für die CIA. Mehr

Uefa-Cup

Hertha nach 0:0 eine Runde weiter

Die Minimalisten von Hertha BSC haben sich mit Kampf und Krampf und dem sagenhaften Torverhältnis von 1:0 in vier Spielen in die Runde der letzten 32 des Uefa-Cups gezittert. Mehr

Arbeitsplatzverlagerung

Rekordgewinn schützt vor Kündigung nicht

Das Jahr 2005 hat gezeigt: Den Unternehmen genügt es nicht, profitabel zu arbeiten und Gewinne zu erwirtschaften. Heutzutage müssen auch bestimmte Höhen des Gewinns erreicht werden. Gelingt das nicht, werden Arbeitsplätze abgebaut oder verlagert. Ein Trend, der sich fortsetzt. Mehr

Ahmadineschad

Ein authentischer „Erbe Chomeinis“

Mahmud Ahmadineschad provoziert mit antisemitischen Parolen und Drohungen gegenüber Israel. Der Präsident Irans begreift sich als authentischer „Erbe Chomeinis“, der am liebsten zurück zur Avantgarde des politischen Islams aus der Kampfzeit der Revolution möchte. FAZ.NET-Spezial. Mehr

Strizz

Frühstücksgespräch - Adventsgeschichten (6) - WM06 (11. Szene)

Die Comic-Serie „Strizz“ von Volker Reiche erscheint in werktäglich neuer Folge in der F.A.Z. und auf FAZ.NET. Mehr

Kunst und Kunsthandwerk

Skifahrer: Ergebnisse der Auktionen im Wiener Dorotheum

Den Höhepunkt der Auktionswoche im Dorotheum markierte Ferdinand Waldmüllers „Unterbrochene Wallfahrt“, die für 1,1 Millionen Euro der Sammlung des Fürsten Hans Adam II. von Liechtenstein eingegliedert wurde - ein Rekord für diesen Künstler. Mehr

2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014 · 2015 · 2016 · 2017 · 2018 · 2019 · 2020
Chronik 2005

Dezember 2005

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 16 17 18 19 20 21 22 23